Toshiba Medical Systems präsentiert den neuen Volumen-Computertomographen Aquilion ONE GENESIS / Schonendere Untersuchungen bei besserer Bildqualität und weiterer Dosisreduktion

Nachricht vom 25.05.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 25.05.2016 / 12:02

PRESSEMITTEILUNG
Weltpremiere: Toshiba präsentiert den neuen Volumen-ComputertomographenAquilion ONE GENESIS Schonendere Untersuchungen bei besserer Bildqualität und weiterer Dosisreduktion
Neuss, Mai 2016 - Toshiba Medical Systems läutet eine neue Generation von Computertomographen (CT) ein: Auf dem Deutschen Röntgenkongress in Leipzig stellte das Unternehmen jetzt den neuen Aquilion ONE GENESIS vor. Toshibas Flagschiff ist die konsequente Weiterentwicklung des bisherigen Highend-Computertomographen Aquilion ONE Vision, wobei Bildqualität, Bedienung und Patientenfreundlichkeit weiter optimiert wurden. Zu den Highlights zählen beispielsweise die weltweit einzigartige modellbasierte, iterative Dosisreduktion für Volumen-CTs "FIRST" oder die "laterale Tischverschiebung", mit der Patienten schonender positioniert werden können. Mit dem Aquilion GENESIS definiert Toshiba wieder einmal den High-End CT-Standard.
Der Volumen-CT mit 320 Detektor-Zeilen deckt einen Scan-Bereich von 16 Zentimetern pro Rotation ohne Patientenverschiebung ab - das ist der breiteste Scanbereich bei höchster Zeilendichte in der CT-Bildgebung. In Verbindung mit der maximalen Rotationsgeschwindigkeit von Röhre und Detektor um den Patienten von nur 0,275 Sekunden lassen sich Volumen-Aufnahmen extrem schnell und mit höchster Präzision akquirieren. Der Unterschied in der Bildqualität zeigt sich vor allem im Hochkontrast-Bereich, wo sich Knochen, Gelenke und selbst Metallstrukturen noch detailgetreuer abzeichnen.
Dank eines kompletten Re-Designs der Bildgebungskette von der Photonenerzeugung über die Verteilung der Röntgenstrahlung bis hin zum Detektor wurde die Bildqualität weiter optimiert. "Der GENESIS bietet dank des völlig neuen Systemkonzepts in Kombination mit einer hochqualitativen Bildbearbeitung eine deutlich verbesserte Bildqualität. Gleichzeitig wird die Dosisreduktion neu definiert", fasst Andreas Henneke, Leiter Produktbereich CT Toshiba Deutschland, die Vorzüge der Genesis Edition zusammen.
Herzstück des neuen Systems ist "FIRST", eine neue Art der Bildrekonstruktion, die weltweit für die Volumen-CT einzigartig ist. Die Bilder werden dank modellbasierter, iterativer Rekonstruktion (MBIR) noch detailgetreuer als zuvor. FIRST rekonstruiert einen Volumenscan problemlos in nur wenigen Minuten und lässt sich effizient somit in klinische Arbeitsabläufe einbinden. Außerdem wird mit FIRST durch die Reduktion der Artefakte (Streustrahlen) eine nochmals höhere Bildqualität erreicht - bei einer Dosisreduktion um bis zu 82 %. Besonders für die Schädelbildgebung, die Königsdisziplin innerhalb der CT-Bildgebung, ist das ein großer Vorteil.
Auch für die interventionelle Radiologie ist der neue Genesis CT ein echter Gewinn: Die Gantry wurde verkürzt, so dass die Distanz zum Isozentrum von der Vorderseite nur 36 Zentimeter beträgt. Außerdem ist das Kopfende konisch konstruiert, damit der Arzt bei der Untersuchung und der bildgestützten Therapie möglichst nahe am Patienten steht. Dank der schlanken Geräteergonomie können so beispielsweise Biopsien oder Schmerztherapien besser durchgeführt werden. Ein weiteres Plus: Die Gantry mit dem Volumendetektor lässt sich in beide Richtungen um 30 Grad neigen. So werden Scans mit gekippter Gantry ermöglicht, um strahlensensitive Organe wie z.B. die Augen vor unnötiger Exposition zu schützen. Das ist einzigartig in der High-End-CT.
Ein weiteres Highlight des Volumen-CTs: Der Aquilion ONE GENESIS ist ein Computertomograph, bei dem die Patientenliege lateral (seitlich) verschoben werden kann. Besonders für Traumapatienten oder adipöse Patienten ist das eine deutliche Verbesserung, da sie nach dem ersten Positionieren nicht mehr manuell verschoben werden müssen.
Der brandneue Aquilion ONE GENESIS ist nicht nur noch leistungsfähiger als sein Vorgänger, sondern besticht außerdem durch sein handliches Design: "Die Genesis Edition ist kleiner, leichter und benötigt weniger Energie als jeder andere Volumen-CT", sagt Andreas Henneke. "Mit seiner geringen Aufstellfläche von 19 Quadratmetern lässt sich der GENESIS ohne kostspielige Umbauten in den meisten vorhandenen CT-Räumen installieren."
Toshiba hat mehr als zehn Jahre klinische Erfahrung im Bereich Volumen CT und war der erste Anbieter dieser bedeutsamen bildgebenden Systeme. In über 300 internationalen wissenschaftlichen Publikationen wurden die Anwendungen und Vorteile dieser Technik evaluiert. Alle Erkenntnisse sind in den neuen Aquilion ONE GENESIS eingeflossen. Heute spielt die Computertomographie und der Trend zur interventionellen Radiologie in allen Disziplinen der Medizin eine wichtige Rolle. Für die differenzierte Diagnose und gegebenenfalls für darauf folgende Eingriffe sind die Volumen-Aufnahmen ein wichtiger Erfolgsgarant.
Über Toshiba Medical Systems Europe
Toshiba Medical Systems Europe (TMSE) haben ihren Hauptgeschäftssitz in Zoetermeer, Die Niederlande, und vermarkten und vertreiben radiologische und kardiovaskuläre Systeme, einschließlich CT, MRT, Ultraschall- und Röntgengeräten sowie kardiovaskulärer Ausrüstung inklusive der entsprechenden Dienstleistungen. Das Unternehmen koordiniert weiterhin die Forschung auf dem Gebiet der klinischen diagnostischen Bildgebung für alle Modalitäten in Europa. Für weitere Informationen besuchen Sie uns auf der TMSE Website unter http://toshiba-medical.euÜber Toshiba Medical Systems Corporation
Die Toshiba Medical Systems Corporation ist ein weltweit führender Anbieter von in der medizinischen Diagnostik eingesetzten Bildgebungssystemen - hierzu gehören CT-Scanner, Röntgengeräte sowie vaskuläre, Ultraschall-, nuklearmedizinische und MRI-Systeme sowie Informationssysteme für medizinische Institutionen. Die Toshiba Medical Systems Corporation entwickelt, produziert und verkauft Medizinprodukte seit mehr als 80 Jahren. Erfahren Sie mehr und besuchen uns auf unserer Website unter http://www.toshibamedicalsystems.com
Kontakt:
Toshiba Medical Systems GmbH
Stefan Pehn
Leiter Marketing Communications & Customer Care Center
Hellersbergstr. 4
41460 Neuss
Telefon: 02131/1809-127
E-Mail: spehn@tmse.nl
www.toshiba-medical.de
Agentur
markenzeichen GmbH
Jörg Müller-Dünow
Platz der Ideen 1
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211-909-8048-8
E-Mail: toshiba-medical@markenzeichen.eu



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Toshiba Medical Systems GmbH Deutschland
Schlagwort(e): Forschung/Technologie
25.05.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

466509  25.05.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Mittwoch, 24. Januar ab 18 Uhr: Prof. Dr. Jack Mintz zu den Auswirkungen der US-amerikanischen Steuerreform

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Vonovia: Helene von Roeder in den Vorstand berufen
23.01.2018 - MeVis erwartet Umsatz- und Ergebnisrückgang
23.01.2018 - SMA Solar zieht neuen US-Partner an Land
23.01.2018 - Alno: Aus für die Anleihe naht
23.01.2018 - Steinhoff-Bonds: Zwei wichtige Termine!
23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Volkswagen: Analysten wagen Prognose
23.01.2018 - Daimler: Ausblick auf 2018
23.01.2018 - Medigene: Kursziel legt zu
23.01.2018 - ProSiebenSat.1: Gefahr für den Kurs
23.01.2018 - Elmos Semiconductor: Neues Kursziel für die Aktie
23.01.2018 - Gea Group: Erwartungen werden verfehlt
23.01.2018 - Volkswagen: 220 Euro als Ziel
23.01.2018 - Schaeffler: 2019 rückt in den Fokus
23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR