YOC AG: Unilever und Mindshare setzen auf das innovative Inline Video Ad von YOC

Nachricht vom 24.05.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 24.05.2016 / 08:30

Unilever und Mindshare setzen auf das innovative Inline Video Ad von YOC

Wien/Berlin, 24.05.2016 - YOC, ein führender Anbieter für Mobile Advertising in Europa, launcht in Zusammenarbeit mit Mindshare und Unilever eine Kampagnenserie mit dem neuen YOC Inline Video Ad. Durch den variabel einsetzbaren sogenannten Video Ad Serving Template-Tag (VAST-Tag) folgt das von YOC selbst entwickelte mobile Werbeformat den vorherrschenden marktüblichen technischen Standards des Media Rating Council (MRC) und des Interactive Advertising Bureau (IAB).

Der sogenannte VAST-Standard zeichnet das YOC Inline Video Ad besonders aus: Hierbei handelt es sich um eine XML Struktur, die die plattformübergreifende Ausspielung und umfangreiche Messung von digitalen Video Formaten ermöglicht. Die im YOC Inline Video Ad integrierte Start-Stopp Automatik begünstigt eine präzise Messung der Sichtbarkeit.

Durch die Einbettung des Produktvideos innerhalb des redaktionellen Umfeldes wird der Nutzer zu keiner Zeit in seiner Surfaktivität unterbrochen: Erst wenn das Ad im Blickfeld des Users erscheint, startet das Video. Scrollt der User das Video aus seinem Blickfeld, pausiert das Video. Diese Funktion ermöglicht eine Abrechnung auf Visible Impression Basis, wodurch Werbetreibende ausschließlich für Ausspielungen zahlen, die die Nutzer tatsächlich gesehen haben. Darüber hinaus trägt der umfassende Sound Support mit einem Mute- und Sound-Button zur Nutzerfreundlichkeit des YOC Inline Video Ad bei. Ein Klick auf das Werbemittel führt den User auf die Landing-Page des Advertisers.

Unilever als etablierter Konzern für Verbrauchsgüter und First Mover entschied sich, das YOC Inline Video Ad in mehreren Kampagnen seiner renommierten Marken einzusetzen. Positive Resonanz erhielt das aufmerksamkeitsstarke Video-Werbeformat unter anderem in der für Knorr ausgespielten "Echt natürlich!" Kampagne.

Betina Kitzler, Head of Marketing Savoury/Dressing AT ist von der Flexibilität des neuen Werbeformats überzeugt: "Es war uns bei der Konzeption der Kampagnen wichtig, unsere Kunden zu erreichen, ohne aufdringlich zu sein. Das ist maßgeblich den nutzerzentrierten Merkmalen des YOC Inline Video Ads zuzuschreiben."

Friederike Müller-Wernhart, CEO Mindshare: "Das YOC Inline Video Ad erfüllt die hohen Anforderungen unseres Kunden einer aussagekräftigen Branding-Wirkung. Durch den Einsatz von VAST-Tags werden Mobile Kampagnen transparenter, was uns eine präzisere Auswertung und Erfolgsmessung ermöglicht."

Maximilian Pruscha, Managing Director YOC CEE Austria ergänzt: "Wir legen großen Wert darauf, unsere Formate dem Nutzungsverhalten der User anzupassen. Gleichzeitig wollen wir für unsere Werbekunden den besten Einsatz ihres Budgets ermöglichen. Daher arbeiten wir weiter an der Entwicklung innovativer und user-zentrierter Formate, wie wir sie bereits mit dem YOC Understitial Video und dem YOC Inline Video Ad umgesetzt haben."

Über YOC

YOC ist, seit seiner Gründung 2001, Pionier und Marktvorreiter und heute der führende unabhängige Anbieter für datengetriebene Mobile Advertising Lösungen in Europa. Durch seine wegweisenden Technologien wie Programmatic Media Trading und Programmatic Data Targeting ermöglicht YOC Advertisern eine präzise Zielgruppenansprache sowie einen effizienten Einsatz ihrer Werbebudgets. YOC bietet technische Lösungen und kreative mobile Ad Formate für die optimale Vermarktung von mobilem Werbeinventar. Bereits 2012 wurde YOC mit dem Mobile Gold Award des Cannes Lions für das mobile Werbeformat YOC Mystery Ad ausgezeichnet. Internationale Top-Werbetreibende aus verschiedenen Branchen wie Microsoft, Google, Mercedes-Benz, Vodafone, Coca-Cola, Dior oder Samsung arbeiten mit YOC zusammen. Das Unternehmen überzeugt durch ein hochwertiges Mobile Premium Inventar aus einem Portfolio von über 300 internationalen Publishern mit hoher Reichweite und garantierter Brand-Safety - sowohl für Branding als auch für Performance-Ziele. Mit seinen Technologie-Plattformen erreicht YOC mobile Internetnutzer weltweit. YOC ist seit 2009 am Prime Standard der Frankfurter Börse gelistet und unterhält Standorte in Berlin, Düsseldorf, London, Madrid, Warschau und Wien. Erfahren Sie mehr unter www.yoc.com.

Pressekontakt
YOC AG
Martina Serwene
Head of Corporate Communications
+49 30 726 162 322martina.serwene@yoc.com



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: YOC AG
Schlagwort(e): Werbung/Kommunikation
24.05.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
YOC AG



Greifswalder Str. 212



10405 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30-72 61 62 322


Fax:
+49 (0)30-72 61 62 222


E-Mail:
martina.serwene@yoc.com


Internet:
www.yoc.com


ISIN:
DE0005932735


WKN:
593273


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

465977  24.05.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR