DGAP-News: windeln.de AG: Bekanntmachung entsprechend Art. 4 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003

Nachricht vom 24.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: windeln.de AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

windeln.de AG: Bekanntmachung entsprechend Art. 4 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003
24.05.2016 / 07:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bekanntmachung entsprechend Art. 4 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003
Der Vorstand der windeln.de AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates einen
Aktienru?ckkauf zur Bedienung von Earn-Out Verpflichtungen im Zusammenhang
mit der Akquisition von feedo beschlossen. Dieser beginnt am 25. Mai 2016;
im Zeitraum bis zum 30. Juni 2016 sollen maximal 70.000 Stu?ck eigene
Aktien der Gesellschaft im Wert von bis zu EUR 840.000 (ohne
Erwerbsnebenkosten) zuru?ckgekauft werden. Der Ru?ckerwerb dient
ausschließlich den Zwecken der Ausgabe an Organmitglieder von mit der
Gesellschaft verbundenen Unternehmen und der Bedienung von Erwerbspflichten
oder Erwerbsrechten auf Aktien der Gesellschaft. Der Vorstand macht damit
von der durch die ordentliche Hauptversammlung der windeln.de AG am 21.
April 2015 erteilten Erma?chtigung zum Erwerb eigener Aktien gema?ß § 71
Abs. 1 Nr. 8 Aktiengesetz (AktG) Gebrauch.
Mit der Durchfu?hrung des Ru?ckkaufs wird eine Bank beauftragt, die
selbststa?ndig ihre Entscheidungen u?ber den Zeitpunkt des Erwerbs der
Aktien unabha?ngig und unbeeinflusst von der Gesellschaft trifft. Das Recht
der windeln.de AG, das Mandat der Bank im Einklang mit den zu beachtenden
rechtlichen Vorgaben vorzeitig zu beenden und eine andere Bank zu
beauftragen, bleibt unberu?hrt. Der Aktienru?ckkauf kann im Einklang mit
den zu beachtenden rechtlichen Vorgaben jederzeit gestoppt, unterbrochen
und wieder aufgenommen werden.
Der Ru?ckkauf soll gu?nstigst und Interesse wahrend und ausschließlich
u?ber die Bo?rse im elektronischen Handel der Frankfurter
Wertpapierbo?rse (Xetra) erfolgen und nach Maßgabe der durch die
ordentliche Hauptversammlung der windeln.de AG am 21. April 2015 erteilten
Erma?chtigung durchgefu?hrt werden. Danach darf der Kaufpreis je zuru?ck
erworbener Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) den am Handelstag durch die
Ero?ffnungsauktion ermittelten Kurs einer windeln.de-Aktie im Xetra-Handel
(oder einem vergleichbaren Nachfolgesystem) um nicht mehr als 10 %
u?berschreiten und um nicht mehr als 20 % unterschreiten.
Daru?ber hinaus ist die Bank verpflichtet, die geltenden rechtlichen
Vorgaben einzuhalten, damit der Aktienru?ckerwerb unter die
Ausnahmeregelungen fu?r Ru?ckkaufprogramme (Safe Harbour) fa?llt. Nach
den geltenden rechtlichen Vorgaben zu Safe Harbour darf insbesondere kein
Kaufpreis gezahlt werden, der u?ber dem des zuletzt an der Bo?rse, an der
der Kauf stattfindet, unabha?ngig geta?tigten Abschlusses liegt bzw. u?ber
dem des letzten ho?chsten unabha?ngigen Angebots an der Bo?rse, an der der
Kauf stattfindet. Maßgeblich ist der ho?here der beiden Werte. Entsprechend
der geltenden rechtlichen Vorgaben zu Safe Harbour wird an einem Tag nicht
mehr als 25% des durchschnittlichen ta?glichen Aktienumsatzes an der
Bo?rse, an welcher der jeweilige Kauf erfolgt, erworben. Der
durchschnittliche Aktienumsatz ergibt sich aus dem durchschnittlichen
ta?glichen Handelsvolumen der 20 Bo?rsentage vor dem konkreten Kauftermin.
Die Transaktionen werden in einer den geltenden rechtlichen Vorgaben zu
Safe Harbour entsprechenden Weise spa?testens am Ende des siebten
Handelstages nach deren Ausfu?hrung bekannt gegeben.
Zudem wird die windeln.de AG u?ber die Fortschritte des Aktienru?ckkaufs
unter corporate.win- deln.de regelma?ßig informieren.
Mu?nchen, 24. Mai 2016 windeln.de AG
Der Vorstand










24.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
windeln.de AG



Hofmannstr.51



81379 München



Deutschland


Telefon:
089 / 416 17 15-0


Fax:
089 / 416 17 15-11


E-Mail:
investor.relations@windeln.de


Internet:
www.windeln.de


ISIN:
DE000WNDL110


WKN:
WNDL11


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

465997  24.05.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Voltabox - Börsengang: Greenshoe ausgeübt
17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR