DGAP-News: windeln.de AG: Bekanntmachung entsprechend Art. 4 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003

Nachricht vom 24.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: windeln.de AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

windeln.de AG: Bekanntmachung entsprechend Art. 4 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003
24.05.2016 / 07:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bekanntmachung entsprechend Art. 4 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 2273/2003
Der Vorstand der windeln.de AG hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates einen
Aktienru?ckkauf zur Bedienung von Earn-Out Verpflichtungen im Zusammenhang
mit der Akquisition von feedo beschlossen. Dieser beginnt am 25. Mai 2016;
im Zeitraum bis zum 30. Juni 2016 sollen maximal 70.000 Stu?ck eigene
Aktien der Gesellschaft im Wert von bis zu EUR 840.000 (ohne
Erwerbsnebenkosten) zuru?ckgekauft werden. Der Ru?ckerwerb dient
ausschließlich den Zwecken der Ausgabe an Organmitglieder von mit der
Gesellschaft verbundenen Unternehmen und der Bedienung von Erwerbspflichten
oder Erwerbsrechten auf Aktien der Gesellschaft. Der Vorstand macht damit
von der durch die ordentliche Hauptversammlung der windeln.de AG am 21.
April 2015 erteilten Erma?chtigung zum Erwerb eigener Aktien gema?ß § 71
Abs. 1 Nr. 8 Aktiengesetz (AktG) Gebrauch.
Mit der Durchfu?hrung des Ru?ckkaufs wird eine Bank beauftragt, die
selbststa?ndig ihre Entscheidungen u?ber den Zeitpunkt des Erwerbs der
Aktien unabha?ngig und unbeeinflusst von der Gesellschaft trifft. Das Recht
der windeln.de AG, das Mandat der Bank im Einklang mit den zu beachtenden
rechtlichen Vorgaben vorzeitig zu beenden und eine andere Bank zu
beauftragen, bleibt unberu?hrt. Der Aktienru?ckkauf kann im Einklang mit
den zu beachtenden rechtlichen Vorgaben jederzeit gestoppt, unterbrochen
und wieder aufgenommen werden.
Der Ru?ckkauf soll gu?nstigst und Interesse wahrend und ausschließlich
u?ber die Bo?rse im elektronischen Handel der Frankfurter
Wertpapierbo?rse (Xetra) erfolgen und nach Maßgabe der durch die
ordentliche Hauptversammlung der windeln.de AG am 21. April 2015 erteilten
Erma?chtigung durchgefu?hrt werden. Danach darf der Kaufpreis je zuru?ck
erworbener Aktie (ohne Erwerbsnebenkosten) den am Handelstag durch die
Ero?ffnungsauktion ermittelten Kurs einer windeln.de-Aktie im Xetra-Handel
(oder einem vergleichbaren Nachfolgesystem) um nicht mehr als 10 %
u?berschreiten und um nicht mehr als 20 % unterschreiten.
Daru?ber hinaus ist die Bank verpflichtet, die geltenden rechtlichen
Vorgaben einzuhalten, damit der Aktienru?ckerwerb unter die
Ausnahmeregelungen fu?r Ru?ckkaufprogramme (Safe Harbour) fa?llt. Nach
den geltenden rechtlichen Vorgaben zu Safe Harbour darf insbesondere kein
Kaufpreis gezahlt werden, der u?ber dem des zuletzt an der Bo?rse, an der
der Kauf stattfindet, unabha?ngig geta?tigten Abschlusses liegt bzw. u?ber
dem des letzten ho?chsten unabha?ngigen Angebots an der Bo?rse, an der der
Kauf stattfindet. Maßgeblich ist der ho?here der beiden Werte. Entsprechend
der geltenden rechtlichen Vorgaben zu Safe Harbour wird an einem Tag nicht
mehr als 25% des durchschnittlichen ta?glichen Aktienumsatzes an der
Bo?rse, an welcher der jeweilige Kauf erfolgt, erworben. Der
durchschnittliche Aktienumsatz ergibt sich aus dem durchschnittlichen
ta?glichen Handelsvolumen der 20 Bo?rsentage vor dem konkreten Kauftermin.
Die Transaktionen werden in einer den geltenden rechtlichen Vorgaben zu
Safe Harbour entsprechenden Weise spa?testens am Ende des siebten
Handelstages nach deren Ausfu?hrung bekannt gegeben.
Zudem wird die windeln.de AG u?ber die Fortschritte des Aktienru?ckkaufs
unter corporate.win- deln.de regelma?ßig informieren.
Mu?nchen, 24. Mai 2016 windeln.de AG
Der Vorstand










24.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
windeln.de AG



Hofmannstr.51



81379 München



Deutschland


Telefon:
089 / 416 17 15-0


Fax:
089 / 416 17 15-11


E-Mail:
investor.relations@windeln.de


Internet:
www.windeln.de


ISIN:
DE000WNDL110


WKN:
WNDL11


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

465997  24.05.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Stemmer Imaging: Börsengang ist deutlich überzeichnet
22.02.2018 - artec technologies holt sich frisches Kapital
22.02.2018 - cyan: Heliad steigt ein
22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
22.02.2018 - QSC: Feedback von der Konferenz
22.02.2018 - Brain: Vorübergehende Schwäche
22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR