DGAP-Adhoc: Manz AG: Erfolgreicher Abschluss der Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht

Nachricht vom 20.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Manz AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

Manz AG: Erfolgreicher Abschluss der Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht
20.05.2016 / 11:45

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in die bzw. den
USA, Kanada, Australien oder Japan oder sonstigen Ländern, in denen eine
solche Veröffentlichung rechtswidrig sein könnte.
Manz AG: Erfolgreicher Abschluss der Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht
Reutlingen, 20. Mai 2016 - Die Manz AG, Reutlingen, (ISIN: DE000A0JQ5U3)
hat die am 20. April 2016 vom Vorstand mit Zustimmung des Aufsichtsrats
beschlossene Kapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital unter Gewährung
des Bezugsrechts der Aktionäre heute erfolgreich abgeschlossen. Das
Grundkapital der Manz AG wird somit, vorbehaltlich der voraussichtlich am
23. Mai 2016 erfolgenden Eintragung der Durchführung der Kapitalerhöhung in
das Handelsregister, von EUR 5.420.864 um EUR 2.323.224 auf EUR 7.744.088
gegen Bareinlagen erhöht. Von den 2.323.224 neuen Aktien wurden 1.523.480
neue Aktien von der Shanghai Electric Germany Holding GmbH, einer deutschen
Tochtergesellschaft der Shanghai Electric Group Co., Ltd. (Shanghai/VR
China), bezogen bzw. zum Bezugspreis von EUR 34,74 je neuer Aktie
übernommen. Von anderen Anlegern wurden Bezugsrechte für insgesamt 799.744
neue Aktien ausgeübt.
Aus der Kapitalerhöhung fließt der Gesellschaft ein Nettoemissionserlös in
Höhe von rund EUR 75,6 Mio. zu, der zur Rückführung von Krediten der
deutschen Kreditgeber der Gesellschaft, zur Deckung der im Rahmen der
Restrukturierung im Geschäftsjahr 2016 liquiditätswirksamen Kosten, für
eine möglicherweise erforderliche Rückführung eines Projektdarlehens, zur
Finanzierung von Forschungs- und Entwicklungskosten und des Umlaufvermögens
sowie für allgemeine Unternehmenszwecke der Manz-Gruppe verwendet werden
soll.
Die neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2015 gewinnanteilsberechtigt und
werden voraussichtlich am 24. Mai 2016 in die bestehende Notierung im
Teilbereich des regulierten Markts mit weiteren Zulassungsfolgepflichten
(Prime Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen.
Bankhaus Lampe begleitet die Kapitalerhöhung als globaler Koordinator und
Financial Advisor.
Zusatzinformationen:
ISIN: DE000A0JQ5U3
WKN: A0JQ5U
Börsenkürzel: M5Z
Marktsegment: Regulierter Markt (Prime Standard) der Frankfurter
Wertpapierbörse
Manz AG
Steigäckerstraße 5
72768 Reutlingen
Deutschland
Nicht zur Verbreitung oder Veröffentlichung in die bzw. den Vereinigten
Staaten von Amerika (einschließlich ihrer Territorien und Besitzungen),
Kanada, Australien oder Japan oder sonstigen Ländern, in denen eine solche
Veröffentlichung rechtswidrig sein könnte. Die Verbreitung dieser
Veröffentlichung kann in manchen Ländern rechtlichen Beschränkungen
unterliegen und jeder, der im Besitz dieses Dokuments oder der darin in
Bezug genommenen Informationen ist, sollte sich über solche Beschränkungen
informieren und diese einhalten. Eine Nichteinhaltung solcher
Beschränkungen kann eine Verletzung kapitalmarktrechtlicher Gesetze solcher
Länder darstellen.
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zur
Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten
von Amerika, Deutschland oder irgendeinem anderen Land dar. Weder diese
Veröffentlichung noch deren Inhalt dürfen für ein Angebot in irgendeinem
Land zu Grunde gelegt werden. Das öffentliche Angebot in Deutschland
erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines Wertpapierprospekts sowie
entsprechender Nachträge zum Wertpapierprospekt. Eine Anlageentscheidung
hinsichtlich der öffentlich angebotenen Wertpapiere der Manz AG sollte nur
auf der Grundlage des veröffentlichten Wertpapierprospekts und der
veröffentlichten Nachträge zum Wertpapierprospekt erfolgen. Der
Wertpapierprospekt der Manz AG vom 21. April 2016 sowie die Nachträge zum
Wertpapierprospekt sind auf der Internetseite der Manz AG unter http://
www.manz.com/de/ unter der Rubrik "Investor Relations" in der Unterrubrik
"Kapitalerhöhung" sowie in gedruckter Form bei der Manz AG,
Steigäckerstraße 5, 72768 Reutlingen, (Fax: 07121 / 9000-99) und bei der
Bankhaus Lampe KG, Jägerhofstraße 10, 40479 Düsseldorf, (Fax: 0211 / 4952-
849) zur kostenlosen Ausgabe erhältlich.
Die Wertpapiere der Manz AG dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika
weder verkauft noch angeboten werden, solange keine Registrierung
vorgenommen wird oder eine Ausnahme vom Registrierungserfordernis gemäß dem
United States Securities Act von 1933 in zuletzt geänderter Fassung (der
"Securities Act") besteht. Die Wertpapiere der Manz AG wurden und werden
nicht nach dem Securities Act registriert.
< Ende der Ad-hoc-Mitteilung>
Investor Relations-Kontakt
cometis AG
Ulrich Wiehle / Claudius Krause
Tel.: +49 (0)611 - 205855-28
Fax: +49 (0)611 - 205855-66
E-Mail: krause@cometis.de
Manz AG
Axel Bartmann
Tel.: +49 (0)7121 - 9000-395
Fax: +49 (0)7121 - 9000-99
E-Mail: abartmann@manz.com










20.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Manz AG



Steigäckerstr. 5



72768 Reutlingen



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 7121 9000-0


Fax:
+49 (0) 7121 9000-99


E-Mail:
info@manz.com


Internet:
http://www.manz.com


ISIN:
DE000A0JQ5U3


WKN:
A0JQ5U


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

465333  20.05.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - FCR Immobilien: Bei weitem keine Vollplatzierung
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
20.02.2018 - Mologen holt neuen Investor ins Boot
20.02.2018 - PSI: Neuer Auftrag aus der Schiffsbraubranche
20.02.2018 - The Grounds: Neues Wohnprojekt in Magdeburg
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Nordex Aktie kommt aus dem Keller - und nun?
20.02.2018 - Fair Value REIT: Kaiser kündigt Abschied an
20.02.2018 - publity erwartet 2018 wieder steigende Gewinne
20.02.2018 - CeoTronics: Auftrag aus Norddeutschland


Chartanalysen

20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft
20.02.2018 - RWE: Zu hohe Erwartungen?
20.02.2018 - ProSiebenSat.1: Spannung vor den Quartalszahlen
20.02.2018 - Freenet: Kursziel deutet Risiko an
20.02.2018 - E.On: Im Vorteil gegenüber RWE
20.02.2018 - Daimler: Aufschlag beim Kursziel der Aktie
20.02.2018 - Deutsche Telekom: Klare Chancen
20.02.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Vertrauen wächst


Kolumnen

20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR