DGAP-Adhoc: Daimler AG: Daimler Trucks ändert Ausblick für 2016

Nachricht vom 19.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Daimler AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

Daimler AG: Daimler Trucks ändert Ausblick für 2016
19.05.2016 / 18:47

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
19. Mai 2016
Ad hoc-Mitteilung:
Daimler Trucks ändert Ausblick für 2016
- EBIT aus dem laufenden Geschäft und Absatz von Daimler Trucks nun
deutlich unter Vorjahr erwartet
- Märkte entwickeln sich schwächer als erwartet
- Ausblick auf Konzern-EBIT aus dem laufenden Geschäft unverändert:
leicht über Vorjahr
Stuttgart - Aufgrund der anhaltend rückläufigen Entwicklung von Kernmärkten
für Lkw senkt Daimler Trucks seine Prognose für das Jahr 2016. Das
Geschäftsfeld erwartet nun für das Jahr 2016, dass das EBIT aus dem
laufenden Geschäft und der Absatz deutlich unter den sehr guten
Vorjahreswerten liegen werden. Bisher ging Daimler Trucks von einem EBIT
aus dem laufenden Geschäft auf Vorjahresniveau und einem Absatz leicht
unter Vorjahr aus. 2015 erzielte Daimler Trucks mit 2,7 Mrd. EUR das beste
Ergebnis seiner Geschichte und einen Absatz von 502.500 Einheiten.
Die seit Monaten schwierige Lage in den globalen Lkw-Märkten hat sich in
den letzten Wochen weiter verschärft: In der NAFTA-Region zeigen die
Bestelleingänge, insbesondere im schweren Segment (Class 8), keine
Belebung. Der Gesamtmarkt für Lkw Class 6 bis 8 wird 2016 um circa 15%
zurückgehen. Dies kann nur teilweise durch die Marktentwicklung in Europa
kompensiert werden. Der europäische Markt liegt zwar deutlich über dem
Vorjahr, gleichzeitig hat sich die Wettbewerbssituation aber stark
intensiviert und beeinflusst das Preisverhalten der Marktteilnehmer.
Darüber hinaus wirkt sich der auf niedrigem Niveau verharrende Ölpreis
anhaltend negativ auf die Nachfrage im Mittleren Osten aus. Hinzu kommt die
negative Dynamik in Brasilien, Indonesien und in der Türkei. Der Ausblick
für diese Märkte hatte sich bereits seit Beginn des Jahres verschlechtert
und trübt sich weiter ein. Der brasilianische Markt wird um circa 20%
zurückgehen, nachdem sich die politischen und damit wirtschaftlichen
Rahmenbedingungen dort erneut verschlechtert haben. Gleiches gilt für
Indonesien, wo Daimler Trucks von einem Rückgang um circa 15% ausgeht. Auch
die Nachfrage in der Türkei wird sehr deutlich unter dem Vorjahr liegen.
Hintergrund sind neben Vorzieheffekten in das Jahr 2015 stark belastende
geopolitische Rahmenbedingungen.
Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung wird Daimler Trucks die bereits
laufenden Effizienzmaßnahmen verstärken. In Brasilien müssen weitere
Personalanpassungen vorgenommen werden. Dazu hat Daimler Trucks ein
freiwilliges Abfindungsangebot aufgelegt. In diesem Zusammenhang geht
Daimler Trucks von Belastungen in Summe von bis zu 100 Mio. EUR als
Sondereffekt im Jahr 2016 aus.
Der Ausblick für das Konzern-EBIT aus dem laufenden Geschäft bleibt
unverändert: Daimler geht weiter davon aus, das EBIT aus dem laufenden
Geschäft 2016 leicht zu steigern.
Ansprechpartner:
Hendrik Sackmann, + 49 711 17-35014, hendrik.sackmann@daimler.com
Florian Martens, + 49 711 17-41525, florian.martens@daimler.com










19.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Daimler AG



Mercedesstrasse 137



70327 Stuttgart



Deutschland


Telefon:
+49 (0)711 179 22 61


Fax:
+49 (0)711 179 40 75


E-Mail:
ir.dai@daimler.com


Internet:
www.daimler.com


ISIN:
DE0007100000


WKN:
710000


Indizes:
DAX, EURO STOXX 50


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

465209  19.05.2016 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.12.2017 - co.don: Konzernchef Hessel geht
15.12.2017 - Steinhoff versilbert PSG-Anteile - Aktie fällt
15.12.2017 - innogy Aktie: So unterschiedlich können Reaktionen ausfallen
15.12.2017 - CropEnergies: Aktie der Südzucker-Tochter unter Druck - Quartalszahlen
15.12.2017 - mic AG: Kapitalerhöhung über Börsenkurs!
15.12.2017 - Siemens verstärkt Aktivitäten im Bereich Digitalisierung
15.12.2017 - Hönle erreicht die Prognosen
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
15.12.2017 - Nordex Aktie: Gut aufpassen!


Chartanalysen

15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?
12.12.2017 - Evotec Aktie: Richtig starke Signale für die Bullen!


Analystenschätzungen

15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!
15.12.2017 - Hapag-Lloyd: Rating-Ausblick erhöht
14.12.2017 - RWE Aktie: Übertriebene Verluste nach der innogy-Gewinnwarnung?
14.12.2017 - Siemens: Top-Aktie für das kommende Jahr?
14.12.2017 - mutares Aktie: Positive Neuigkeiten
14.12.2017 - Aixtron: Profitiert der Konzern von Apple und Finisar?


Kolumnen

15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank
14.12.2017 - Fed strafft weiter, weitere Anhebungen im kommenden Jahr wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
14.12.2017 - Siemens Aktie: Bodenbildung möglich - UBS Kolumne
14.12.2017 - DAX: Spannung nach der Zinsentscheidung der Fed - UBS Kolumne
14.12.2017 - Janet Yellen schmeißt zum Abschied noch eine letzte Runde - VP Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR