EQS-Adhoc: Orascom Development Holding AG: verzeichnet verbesserte operative Resultate im Oman und in Montenegro. Die Resultate wurden jedoch durch FOREX Verluste im Umfang von CHF 12.9 Mio. und durch die strategische Entscheidung zu Reduktion der Landverkäufe beeinflusst.

Nachricht vom 19.05.2016 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Orascom Development Holding AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartalsergebnis

Orascom Development Holding AG: verzeichnet verbesserte operative Resultate im Oman und in Montenegro. Die Resultate wurden jedoch durch FOREX Verluste im Umfang von CHF 12.9 Mio. und durch die strategische Entscheidung zu Reduktion der Landverkäufe beeinflusst.
19.05.2016 / 07:00
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ODH ("Orascom Development Holding") (SIX ODHN.SW), (EGX ODHN.EY) veröffentlicht die konsolidierten Finanzergebnisse der ersten drei Monate per 31. März 2016

Das Management hält einen Anruf heute zur Erörterung der Ergebnisse weiter auf 13.30 Uhr CET / 14.30 Uhr CEST /14.30 Uhr CLT wählen Sie Plug-Ins sind im Release enthaltenen befestigt-----------------------------------------------------------
Orascom Development Holding (ODH) verzeichnet verbesserte operative Resultate im Oman und in Montenegro. Die Resultate wurden jedoch durch FOREX Verluste im Umfang von CHF 12.9 Mio. und durch die strategische Entscheidung zu Reduktion der Landverkäufe beeinflusst.

- Die Umsätze nahmen auf CHF 61.2 Mio. ab, im Vergleich zu 74.8 Mio. in Q1 2015. Dies als Resultat der reduzierten Landumsätze in Q1 2016, welche CHF 3.6 Mio. betrugen (im Vergleich zu CHF 24.0 Mio. in Q1 2015).

- Signifikante Steigerung der Umsätze des Immobiliensegmentes. Steigerung um 69.2 % auf CHF 18.1 Mio. im Vergleich zu CHF 10.7 Mio.; Resultat der beschleunigten Übergaben in Ägypten und im Oman.

- Bemerkenswerte Verbesserung des Hotelsegments im Oman und in den VAE; Beeinträchtigung des Hotelsegments durch Einstellung der Flüge nach Ägypten.

- Wert der verkauften Einheiten erreicht CHF 17.7 Mio.; Beiträge aus El Gouna, Jebel Sifah und Montenegro.

- FOREX Verlust (Währungsverlust) von CHF 12.9 Mio. beeinträchtigt die Profitabilität des 1. Quartals. Der Nettoverlust beträgt CHF 26.4 Mio. im Vergleich zu einem Nettogewinn von CHF 3.4 Mio. in der Vorjahresperiode.

- Die Neuverhandlungen des Refinanzierungspakets sind auf Kurs und sollen per Juni/Juli 2016 abgeschlossen werden; Im Vordergrund steht eine dreijährige Schonfrist.

Altdorf, 19. Mai 2016 - Die Umsätze von Orascom Development Holding (ODH) sanken um 18.2% auf CHF 61.2 Mio. im Vergleich zu CHF 74.8 Mio. in Q1 2015. Die Immobilienumsätze verzeichneten dank beschleunigten Übergaben von Einheiten in Ägypten und im Oman eine signifikante Steigerung von 68.8% gegenüber Q1 2015. Die Umsätze der Hotels im Oman und in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) stiegen gegenüber der Vorjahresperiode um 29.6 %. Die totalen Umsätze des Segments verzeichneten dagegen aufgrund der anhaltenden Reisebeschränkungen in Ägypten einen Rückgang. Der Rückgang der totalen Umsätze der Gruppe war hauptsächlich durch den Rückgang der Umsätze des Landsegmentes beeinflusst, welche CHF 3.6 Mio. im Vergleich zu 24.0 Mio. in Q1 2015 betrugen. Um einen grösstmöglichen Nutzen für die Aktionäre zu erzielen, entschloss sich die Gesellschaft zur momentanen Zurückhaltung mit Landverkäufen.

Es ist wichtig zu betonen, dass wenn die bereinigten EBITDA in den beiden Vergleichsperioden in Bezug auf die Landverkäufe  normalisiert werden, CHF 2.0 Mio. in Q1 2016 vs. CHF (0.9) Mio. in Q1 2015 resultieren.

Der Nettoverlust der Gesellschaft erreicht CHF 26.4 Mio. Zum Verlust hauptsächlich beigetragen haben: (i) der Rückgang der Umsätze des Landsegmentes. (ii) Währungsverluste aufgrund der Abwertung des Ägyptischen Pfundes (EGP) gegenüber CHF und USD (iii) und der höhere anteilige Verlust von ODHs Anteil an Andermatt Swiss Alps (ASA) und an Orascom Housing Communities (OHC), den grössten (nicht-konsolidierten) Beteiligungen der Gruppe.

Steigerung der Umsätze des Immobilien Segmentes um 69.2% auf CHF 18.1 Millionen in Q1 2016 im Vergleich zu CHF 10.7 Millionen in Q1 2015; Folge von beschleunigten Übergaben in Ägypten und im Oman.

Der Wert der verkauften Einheiten der Gruppe verzeichnete eine Steigerung um 1.7 % in Q1 2016 auf CHF 17.7 Mio. vs. 17.4 Mio. in Q1 2015. Während El Gouna weiterhin den höchsten Beitrag an die Verkaufsumsätze leistete, verzeichnete auch Lustica Bay in Montenegro eine erhebliche Steigerung des Verkaufsvolumens. Es wurden 8 Einheiten mit einem Wert von 2.3 Mio. im Vergleich zu einer Einheit im Wert von CHF 0.3 Mio. in der Vorjahresperiode verkauft, was die starke Nachfrage in der Destination widerspiegelt. Auch die Verkäufe in Jebel Sifah im Oman mit einem Totalwert von CHF 3.7 Mio. waren im Vergleich stark (Vorjahresperiode CHF 1.5 Mio.)

In Ägypten war die beschleunigte Bautätigkeit einer der Erfolge im 1. Quartal. Sie erlaubte die schnellere Verbuchung der Einnahmen und die Zahlungseingänge der 10% Anzahlungen der Kunden. Es wurden mehr Einheiten als geplant im Joubal Projekt übergeben und das Design des Clubhouses in Makadi befindet sich in der Abschlussphase. Die Baueingaben sind erfolgt und die Bauarbeiten begannen im April 2016.

In Lustica Bay, Montenegro, begann das Jahr 2016 mit der bislang stärksten Entwicklungs- und Bautätigkeit. Nebst der signifikanten Steigerung der Verkäufe, welche die starke Nachfrage nach dem Projekt widerspiegelt, kommen die Arbeiten zur Erstellung der neuen (F) Einheiten mit 45 Apartments gut voran. Die Hauptstruktur der Marina ist fast fertiggestellt und diese soll im Sommer 2017 eröffnet werden.

Im Oman halten die Anstrengungen zur Entwicklung der Destinationen an, was zur Belebung und zur Steigerung der Verkäufe führt. Die Vorbereitung zur Eröffnung der Phase 1 des Golfplatzes in Sifah kommen gut voran und die Übergaben werden beschleunigt. Der totale Wert der verkauften Einheiten stieg auf CHF 4.0 Mio. im Vergleich zu CHF 2.4 Mio. in Q1 2015. 59 Einheiten wurden erfolgreich in Sifah und Salalah übergeben und wir arbeiten an einer neuen Marketing- und Positionierungskampagne für beide Destinationen.

Die zurückgestellten Umsätze aus Verkäufen, welche bis 2018 anerkannt werden, betragen in Q1 2016 CHF 132.2 Mio. (im Vergleich zu CHF 137.0 Mio. in Q1 2015). Die Einnahmen aus dem Immobiliengeschäft werden weiterhin verwaltet. Diese erreichen CHF 13.4 Mio. in Q1 2016 vs. CHF 21.3 Mio. in Q1 2015.

Die bemerkenswerten Leistungen des Al Fanar Hotels im Oman und des The Cove Rotana in den VAE trugen positiv zum Resultat des Hotelsegments bei und dämpften die Auswirkungen des Einbruchs des Tourismusgeschäftes in Ägypten.

Unsere Hotels in der Golfregion verzeichneten einen erheblichen Zuwachs in diesem Quartal. Im Oman trug die Eröffnung des Al Fanar Hotels im Dezember 2015 positiv zum Beitrag des Landes bei. Die Hotels im Oman verzeichnen eine Umsatzsteigerung von 43 % von CHF 6.2 Mio. in Q1 2015 auf CHF 8.9 Mio. in Q1 2016. Die Belegungsrate stieg von 65 % in Q1 2015 auf 82 % in Q1 2016. In den VAE verzeichnete das The Cove Rotana ebenfalls eine Umsatzsteigerung von 14 % von CHF 6.0 Mio. in Q1 2015 auf CHF 6.9 Mio. in Q1 2016. Die Auslastung erholte sich von 67 % auf 77 % in Q1 2016.

Die ägyptische Regierung vermeldete einen Rückgang der ausländischen Touristen um 45 % und einen Rückgang der Tourismusumsätze in Q1 2016 um 67 % im Vergleich zur Vorjahresperiode.
Dank der Diversifizierung des Angebotes in El Gouna konnte unser Rückgang auf bloss 15 % gedämpft werden, wobei die Hotelbelegung von 62 % in im Q1 2015 auf 53 % in Q1 2016 sank (TRevPAR: CHF 46 in Q1 2015 vs. CHF 36 in Q1 2016). Das neue Ancient Sand Hotel in El Gouna mit 56 Zimmer wurde im April 2016 erfolgreich eröffnet.

Makadi, Ägypten, ist weiterhin stark von den russischen Reisebeschränkungen betroffen und hält seit Q4 2015 zwei Hotels geschlossen. Um dem Nachfragerückgang zu begegnen, wurden durch Orascom Hotel Management spezielle Werbekampagnen in Deutschland durchgeführt. Diese sowie die Kooperation mit FTI, dem wichtigsten deutschen Tour-Operator, vermochte die Anzahl Übernachtungen aus Deutschland im Royal Azur Hotel massiv von 6,000 in Q1 2015 auf mehr als 11,000 in diesem Quartal zu steigern.

Wir fahren mit den drastischen Kostensenkungsprogrammen in Taba Heights fort. Taba ist im Moment aufgrund der europäischen Reisebeschränkungen für den Sinai die schwierigste Destination. Die Kosteneinsparungen haben bislang in FY 2016 zu Einsparungen von CHF 3.3 Mio. geführt. Zusätzlich wurde per 1. März 2016 das Hotel- und Destinations-Management in Taba zentralisiert, was zusätzliche operative und kostenmässige Verbesserungen bringen soll.

Die Umsätze des Segments sanken um 8.4% auf CHF 27.1 Mio. vs. CHF 29.6 Mio. in Q1 2015. Das bereinigte EBITDA stieg von CHF 2.8 Mio. in Q1 2015 auf CHF 2.9 Mio. in Q1 2016.

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2016

Immobilien
Die neue Entwicklungsstrategie, stärker diversifizierte Produkte in allen Destinationen anzubieten, wird fortgesetzt. In El Gouna wird der grosse Erfolg des Fanadir Bay Projektes, welches im April 2016 mit einem Inventar von USD 60.0 Mio. gestartet wurde, genutzt. In Fayoum werden in Q4 2016 neuen Produkte mit einem Wert von USD 3.4 Mio. auf den Markt gebracht. Im Oman macht die Lancierung der Phase 1 des Golfplatzes Fortschritte, was zu beschleunigten Übergaben in beiden Destinationen führt und die Überarbeitung des Masterplans für Salalah and Sifah zur Optimierung der Landnutzung bedingt. Zudem macht der Wasserpark in Salalah's Fortschritte (Planungsphase). Die Aufnahmen der Bautätigkeiten ist für Q4 2016 geplant.

Hotels
Im Oman nutzen wir die enorme Nachfrage der Tour-Operators nach Salalah Beach, wie sie anlässlich der ITB 2016 Konferenz bezeichnet werden konnte. Entsprechend arbeiten wir am Ausbau des Al Fanar Hotels, welcher welcher 80 neue Hotelzimmer bringen und die Anzahl Zimmer auf total 298 per Dezember 2016 erhöhen wird. In Ägypten schliessen wir den Bau des
Byoum Hotels in Fayoum ab. Die Eröffnung ist in Q3 2016 geplant.

Die strikten Kostensparprogramme für alle Hotels in Ägypten werden fortgeführt. Auf der anderen Seite soll der Golfmarkt zugunsten von El Gouna als lebhafte, high-end Touristendestination stärker bearbeitet werden. Ebenfalls äusserst positiv ist die Nachricht des Ägyptischen Tourismusministeriums, dass die deutschte Luftfahrtbehörde die Tour-Operators offiziell über die Aufhebung der Reisebeschränkungen informiert hat, was zur Wiederaufnahme der Flüge ans Rote Meer führt. Darüber hinaus hat auch der russische Handelsabgeordnete in Ägypten, Herr Fedor Lukashin, die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass im Herbst 2016 die Reisebeschränkungen der Flüge von Russland nach Ägypten aufgehoben werden. In den VAE schliessen wir den Bau der Erweiterung des The Cove Rotana ab, womit im 2016 145 zusätzliche Zimmer verfügbar sein werden. Zusätzlich planen wir den Baustart des the Promenade Hotels in Lustica Bay, Montenegro in 2016.

Verschuldung
Die Neuverhandlungen des Refinanzierungspakets mit den Banken sind auf Kurs. Im Vordergrund steht eine dreijährige Schonfrist und die Verhandlungen sollen per Juni/Juli 2016 abgeschlossen werden.

Präsentation
Der Finanzbericht und die dazugehörige Präsentation können auf der Website von Orascom Development, http://www.orascomdh.com/en/investor-relations/financial-presentations.html, Rubrik Investor Relations, eingesehen werden.

Telefonkonferenz heute um 13:30 Uhr CET / 14:30 Uhr CEST / 14:30 Uhr CLT
Orascom Development lädt Sie zu den Resultaten Q1 2016 am 19. Mai 2016 um 13:30h CET ein zu einem Konferenzgespräch ein. Das Gespräch beginnt mit einer Präsentation des CEO Khaled Bichara, des CFO Ashraf Nessim und des Chief Hotels Officers Abdelhamid Abouyoussef, gefolgt von Q&A. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

- Conference password: 50621429

- International: +44 (0)207 192 8000

- Switzerland Toll Free: 0800 920 016

- Switzerland Local Number: 0315 800 059

- Egypt Toll Free: 0800 000 0798

- UK Toll Free: 0800 376 7922

- US Toll Free: 1866 966 1396

Eine Aufzeichnung wird wird während einer Woche unter den folgenden Zugangsdaten verfügbar sein:

- Access Code: # 50621429

- International: +44 (0) 1452 55 00 00

- UK National : 08717000145

- US Toll Free: 1866 247 4222

- Available until 26 May 2016

Über Orascom Development Holding AG
Orascom Development ist ein führender Entwickler von integrierten Ortschaften/Städten, die Hotels, Privatvillen, Wohnungen, Freizeiteinrichtungen wie etwa Golfplätze und Jachthäfen aber auch unterstützende Infrastruktur umfassen. Das breit diversifizierte Portfolio von Orascom Development umfasst Destinationen in acht Ländern (Ägypten, Vereinigte Arabische Emirate, Jordanien, Oman, Schweiz, Marokko, Montenegro und Grossbritannien). Die Gruppe betreibt momentan Acht Destinationen: Vier in Ägypten; El Gouna, Taba Heights, Makadi und Haram City, The Cove in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Jebel Sifah und Salalah Beach in Oman sowie Andermatt in der Schweiz. Orascom Development verfügt über eine Doppelkotierung mit einer Primär-Kotierung im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange und einerZweitkotierung an der EGX Egyptian Exchange.

Kontakt für Investoren: Sara El Gawahergy Head of Investor Relations Tel: +20 224 61 89 61Tel: +41 418 74 17 11 Email: ir@orascomdh.com

Disclaimer & Cautionary Statement
The information contained in this e-mail, its attachment and in any link to our website indicated herein is not for use within any country or jurisdiction or by any persons where such use would constitute a violation of law. If this applies to you, you are not authorized to access or use any such information. Certain statements in this e-mail and the attached news release may be forward-looking statements, including, but not limited to, statements that are predications of or indicate future events, trends, plans or objectives. Forward-looking statements include statements regarding our targeted profit improvement, return on equity targets, expense reductions, pricing conditions, dividend policy and underwriting claims improvements. Undue reliance should not be placed on such statements because, by their nature, they are subject to known and unknown risks and uncertainties and can be affected by other factors that could cause actual results and Orascom Development Holding AG's plans and objectives to differ materially from those expressed or implied in the forward looking statements (or from past results). Factors such as (i) general economic conditions and competitive factors, particularly in our key markets; (ii) performance of financial markets; (iii) levels of interest rates and currency exchange rates; and (vii) changes in laws and regulations and in the policies of regulators may have a direct bearing on Orascom Development Holding AG's results of operations and on whether Orascom Development Holding AG will achieve its targets. Orascom Development Holding AG undertakes no obligation to publicly update or revise any of these forward-looking statements, whether to reflect new information, future events or circumstances or otherwise. It should further be noted, that past performance is not a guide to future performance. Please also note that interim results are not necessarily indicative of the full-year results. Persons requiring advice should consult an independent adviser.



Ende der Ad-hoc-Mitteilung
19.05.2016 Mitteilung übermittelt durch die Tensid EQS AG. www.eqs.com Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Orascom Development Holding AG



Gotthardstraße 12



6460 Altdorf



Schweiz


Telefon:
+41 41 874 17 17


Fax:
+41 41 874 17 07


E-Mail:
ir@orascomdh.com


Internet:
www.orascomdh.com


ISIN:
CH0038285679


Valorennummer:
A0NJ37


Börsen:
Auslandsbörse(n) SIX







Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service

464731  19.05.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - Software AG: Gewinn steigt dank Reform
18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer
18.01.2018 - Deutz: Hiller überzeugt
18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR