DGAP-News: Delticom veröffentlicht Q1-Geschäftsverlauf

Nachricht vom 13.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Delticom AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Delticom veröffentlicht Q1-Geschäftsverlauf
13.05.2016 / 09:03


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Delticom veröffentlicht Q1-Geschäftsverlauf

Hannover, 13. Mai 2016 - Delticom (WKN 514680, ISIN DE0005146807, Börsenkürzel DEX), Europas führender Onlinehändler für Reifen und Autozubehör sowie Spezialist im eFood, erzielte in den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres inklusive der am 23.2.2016 erworbenen Food-Gesellschaften (Gourmondo und ES Food), einen Umsatz von 105,8 Mio. EUR. Das ist ein Rückgang um 5,0 % gegenüber dem Vorjahreswert von 111,3 Mio. EUR. Das EBITDA sank im Berichtszeitraum von 0,8 Mio. EUR auf -0,4 Mio. EUR. Der Rückgang geht im Wesentlichen mit stichtagsbedingten Verschiebungseffekten im Umsatz einher. In den ersten 4 Monaten des laufenden Jahres erzielte die Delticom-Gruppe einen Umsatz von über 180 Mio. EUR, ein Anstieg um mehr als 5 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Ende April lag das EBITDA für den Zeitraum Januar bis April auf Vorjahresniveau. Innerhalb der ersten vier Monate hat die Gesellschaft den Reifenabsatz in Stück um knapp 10 % gegenüber Vorjahr gesteigert.

Geschäftsverlauf und Ertragslage

Marktumfeld. Der Start in die Sommerreifen-Saison hat sich hierzulande in diesem Jahr aufgrund anhaltend kalter Temperaturen auf Ende März verschoben. Experten gehen in einer er-sten Schätzung davon aus, dass in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres ca. 10 % weniger Pkw-Reifen vom Handel an die Verbraucher abgesetzt wurden. Zwar zeigte sich auch das Wetter im März des letzten Jahres wechselhaft. Einige milde Tage hatten jedoch im Vorjahr einen früheren Saisonstart begünstigt. Experten gehen davon aus, dass die Absatzzahlen im deutschen Reifenhandel nach Ablauf der ersten vier Monate erfreulicher ausfallen werden.

Materialaufwand. Der Materialaufwand belief sich im Q1 16 auf 81 Mio. EUR, ein Rückgang um 6,5 % gegenüber dem Vorjahreswert von 87 Mio. EUR.

Rohertrag. Der Rohertrag sank gegenüber dem entsprechenden Vorjahreswert von 28,7 Mio. EUR um 2,2 % auf 28,1 Mio. EUR.

Personalaufwand. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres beschäftigte der Konzern im Durchschnitt 128 Mitarbeiter, nach 140 im Vorjahr. Der Personalaufwand erhöhte sich leicht aufgrund der erstmaligen Konsolidierung der Food Firmen.

Sonstige betriebliche Aufwendungen. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich im Berichtszeitraum von 25,8 Mio. EUR um 1,7 % auf 26,2 Mio. EUR. Höhere Transportkosten und die Erstkonsolidierung der Food Firmen überwogen die Einsparungen bei den Lagerkosten.

Marketing. Im ersten Quartal wurden 4,9 Mio. EUR für Marketing ausgegeben (Q1 15: 5,3 Mio. EUR, -7,2 %).EBITDA. Das EBITDA sank im Berichtszeitraum von 0,8 Mio. EUR auf -0,4 Mio. EUR. Der Rückgang resultiert vorrangig aus dem Abgrenzungseffekt im Umsatz. Zu einem Teil der im ersten Quartal angefallenen Kosten wurden die Umsatzerlöse erst im April buchhalterisch realisiert.

 
Q1'16
%
+%
Q1'15
Umsatz
105.814
100,0
-5,0
111.339
Sonstige betriebliche Erträge
3.506
3,3
-16,9
4.218
Gesamtleistung
109.320
103,3
-5,4
115.557
Materialaufwand
-81.206
-76,7
-6,5
-86.814
Rohertrag
28.114
26,6
-2,2
28.744
Personalaufwand
-2.326
-2,2
5,9
-2.196
Sonstige betriebliche Aufwendungen
-26.229
-24,8
1,7
-25,787
EBITDA
-442
-0,4
-158,1
761

 

Finanz- und Vermögenslage

Vorräte. Größte Position im kurzfristig gebundenen Vermögen sind die Vorräte. Sie wurden seit Jahresanfang um 27,5 Mio. EUR oder 44,5 % auf 89,4 Mio. EUR erhöht. Aufgrund des gegenüber Vorjahr verspäteten Starts in das Sommerreifengeschäft fallen die Vorräte im Stichtagsvergleich um 15,8 Mio. EUR höher aus (31.03.2015: 73,7 Mio. EUR).

Forderungen. Die Forderungen folgen üblicherweise der Saisonkurve, allerdings sind Stichtagseffekte unvermeidbar. Der Bestand an Forderungen aus Lieferungen und Leistungen belief sich zum zurückliegenden Quartalsende auf 32,8 Mio. EUR (31.12.2015: 18,6 Mio. EUR, 31.03.2015: 23,0 Mio. EUR). Zu einem Teil der Ende März eingegangen Bestellungen erfolgte die Bezahlung durch die Kunden erst nach Auslieferung der Reifen im April.

Verbindlichkeiten. Im Zuge des Bestandsaufbaus wurden die Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen seit Jahresanfang von 78,2 Mio. EUR um 52,9 % auf 119,6 Mio. EUR erhöht (31.03.2015: 96,6 Mio. EUR).

Liquidität. Im Rahmen der Food-Akquisition wurden 18,5 Mio. EUR des Kaufpreises in bar entrichtet. Die Liquidität (flüssige Mittel und Liquiditätsreserve) belief sich zum 31.03.2016 dennoch auf 13,2 Mio. EUR (31.12.2015: 11,5 Mio. EUR, 31.03.2015: 20,7 Mio. EUR). Zum Stichtag verfügte das Unternehmen über eine Netto-Liquidität (Liquidität abzüglich kurzfristiger Finanzschulden) in Höhe von -4,4 Mio. EUR (31.12.2015: 7,1 Mio. EUR, 31.03.2015: 14,8 Mio. EUR).

Bilanzsumme. Zum Stichtag 31.03.2016 betrug die Bilanzsumme 226,6 Mio. EUR (31.12.2015: 160,0 Mio. EUR).

 
31.03.16
%
+%
31.12.15
Aktiva
 
 
 
 
Langfristig gebundenes Vermögen
74.190
32,7
42,6
52.010
Anlagevermögen
72.635
32,1
43,8
50.507
Sonstige Vermögenswerte
1.555
0,7
3,4
1.504
Kurzfristig gebundenes Vermögen
152.369
67,3
41,1
107.963
Vorräte
89.356
39,4
44,5
61.845
Forderungen
49.796
22,0
43,8
34.634
Liquidität
13.221
5,8
15,1
11.484
Bilanzsumme
226.559
100,0
41,6
159.974
 
 
 
 
 
Passiva
 
 
 
 
Langfristige Finanzierungsmittel
64.863
28,6
2,4
63.350
Eigenkapital
53.309
23,5
4,0
51.270
Fremdkapital
11.555
5,1
-4,3
12.080
Rückstellungen
421
0,2
14,3
368
Verbindlichkeiten
11.134
4,9
-4,9
11.712
Kurzfristige Schulden
161.695
71,4
67,3
96.623
Rückstellungen
2.460
1,1
6,3
2.315
Verbindlichkeiten
159.236
70,3
68,8
94.308
Bilanzsumme
226.559
100,0
41,6
159.974

 

Ausblick

Das Management der Delticom AG bestätigt die Gesamtjahresprognose aus März wie folgt:

Reifen & Autozubehör
- Umsatz: ca. 600 Mio. EUR
- EBITDA: 18 Mio. EUR bei positivem Geschäftsverlauf

Food
- Umsatz: 20 - 30 Mio. EUR
- EBITDA: -2 Mio. EURUnternehmensprofil:
Delticom ist Europas führender Onlinehändler für Reifen und Autozubehör. Gegründet im Jahr 1999 betreibt das Unternehmen aus Hannover heute in 45 Ländern mehr als 300 Onlineshops und Webseiten, darunter ReifenDirekt in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zur Delticom-Gruppe gehören auch die Shops von Tirendo. Die breite Produktpalette für Privat- und Geschäftskunden umfasst mehr als 100 Marken und über 25.000 Modelle von Reifen für Pkw, Motorräder, Lkw, Nutzfahrzeuge und Busse sowie Kompletträder.

Kunden genießen alle Vorteile des modernen E-Commerce: einfaches Bestellen von zu Hause, hohe Lieferfähigkeit und nicht zuletzt attraktive Preise. Die Lieferung erfolgt in durchschnittlich zwei Werktagen nach Hause oder an jede andere Wunschadresse. Alternativ können Kunden ihre Reifen zu einem der weltweit über 42.000 Servicepartner liefern lassen (allein 9.500 in Deutschland), die professionell und kostengünstig die Reifen am Kundenfahrzeug montieren. Über 300.000 Kfz-Neuteile, darunter Motorenöle, Autoersatzteile und Autozubehör runden das Produktangebot ab.

Auch im Bereich eFood setzt die Delticom AG auf ein umfassendes Sortiment: Allein im Gourmet-Onlinesupermarkt Gourmondo.de sind 17.000 Artikel erhältlich. Mit der Konzentration auf Bio-Lebensmittel sowie Delikatessen und Feinkost nehmen die Online-Lebensmittelshops der Delticom aktuelle Trends auf. Den Zukunftsmarkt Bio-Lebensmittel bedient Delticom unter anderem mit der Internet-Filiale der Bio-Supermarktkette Alnatura.

Im Internet unter: www.delti.com

Kontakt:

Delticom AG Investor Relations
Melanie Gereke
Brühlstraße 11
30169 Hannover
Tel.: +49 (0)511-936 34-8903
Fax: +49 (0)89-208081147
Email: melanie.gereke@delti.com










13.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Delticom AG



Brühlstraße 11



30169 Hannover



Deutschland


Telefon:
+49 (0)511 93634 8000


Fax:
+49 (0)511 33611 655


E-Mail:
info@delti.com


Internet:
www.delti.com


ISIN:
DE0005146807


WKN:
514680


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

463489  13.05.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.10.2017 - Hypoport Aktie stürzt ab - Zahlen enttäuschen
20.10.2017 - Evotec Aktie rauscht in die Tiefe - Shortseller schuld?
20.10.2017 - Syzygy legt Quartalszahlen vor
20.10.2017 - curasan: Planungen für 2017 werden gesenkt
20.10.2017 - Auden trennt sich von Teilen der OptioPay-Beteiligung
20.10.2017 - Aroundtown schließt Kapitalerhöhung ab
20.10.2017 - Metro sieht Impulse unter anderem im Onlinegeschäft
20.10.2017 - Uniper will Kraftwerk im Sommer stilllegen
20.10.2017 - Nordex Aktie: Jetzt wird es richtig kritisch!
20.10.2017 - CR Capital Real Estate: Kapitalherabsetzung wird umgesetzt


Chartanalysen

20.10.2017 - MBB Aktie: Boden nach dem „Aumann-Schock” in Sicht?
20.10.2017 - E.On Aktie: Was passiert hier gerade?
20.10.2017 - Morphosys Aktie: Die Lage spitzt sich zu!
20.10.2017 - BYD und Geely: Beide Aktie bleiben absturzgefährdet, aber...
19.10.2017 - Evotec Aktie: Das war es dann wohl, oder?
19.10.2017 - BYD und Geely: Aktien unter Druck - das wird jetzt ganz eng für die Bullen!
19.10.2017 - Medigene Aktie: Aus der Traum?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Alles steht auf des Messers Schneide!
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären


Analystenschätzungen

20.10.2017 - Allianz Aktie: Aufwärtsbewegung vor dem Ende?
20.10.2017 - MBB Aktie: Neues Kursziel
20.10.2017 - Aumann Aktie bekommt Kaufempfehlung
20.10.2017 - Kion: Reihenweise senken sich die Daumen
20.10.2017 - Commerzbank Aktie: Kursziel deutlich erhöht, aber…
20.10.2017 - Daimler Aktie: So sehen die Experten die Quartalszahlen
19.10.2017 - Aixtron Aktie: Das Aus für die Bullen?
19.10.2017 - Commerzbank Aktie: Das dürfte den Bullen gar nicht in den Kram passen
19.10.2017 - Bayer Aktie bekommt Kaufempfehlung
19.10.2017 - Puma Aktie: Neue Expertenstimmen


Kolumnen

20.10.2017 - China stellt die Weichen - Weberbank-Kolumne
20.10.2017 - Xi Jinping stärkt seine Macht und die Macht der Kommunistischen Partei - Commerzbank Kolumne
20.10.2017 - Haushaltsentwurf passiert den US-Senat - National-Bank
20.10.2017 - Daimler Aktie: Neuer Aufwärtstrend hat sich etabliert - UBS Kolumne
20.10.2017 - DAX: Die Volatilität zieht deutlich an - UBS Kolumne
19.10.2017 - US-Wohnungsmarkt ohne Anzeichen einer Überhitzung - Commerzbank Kolumne
19.10.2017 - Erklärt Katalonien heute Morgen endgültig die Unabhängigkeit? - National-Bank
19.10.2017 - China: Wachstum glänzt auf den ersten Blick – im Hintergrund gärt es - VP Bank Kolumne
19.10.2017 - Vonovia Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Aufwärtstrend - UBS Kolumne
19.10.2017 - DAX: Der Widerstand ist gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR