DGAP-News: H&R Aktiengesellschaft bestätigt gute Zahlen zum 1. Quartal 2016

Nachricht vom 13.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: H&R Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

H&R Aktiengesellschaft bestätigt gute Zahlen zum 1. Quartal 2016
13.05.2016 / 08:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung
H&R AG bestätigt gute vorläufige Zahlen für Q1-2016
- EBITDA verbessert sich um rund 76 Prozent
- Alle drei Segmente mit positiver Ergebnisentwicklung
- Ausblick bestätigt
Salzbergen, 13. Mai 2016. Die H&R AG hat die guten vorläufigen Kennzahlen für den Jahresstart 2016 bestätigt: Im ersten Quartal erreichte das Unternehmen ein signifikant verbessertes operatives Ergebnis (EBITDA) von EUR 27,2 Mio. (Vorjahresvergleichszeitraum: EUR 15,5 Mio.). Das abgelaufene Quartal lieferte zudem auf allen Ergebnisebenen positive Beiträge. Wie schon in den Vorquartalen lagen die Umsatzerlöse im Quartal mit EUR 228,0 Mio. rohstoffpreisbedingt unter dem Vergleichswert (rund -13,3 %; Q1-2015: EUR 263,0 Mio.).
Übersicht der wesentlichen Kennzahlen:
in Mio. EUR
Q1-2016
Q1-2015
Diff. in %
Umsatzerlöse
228,0
263,0
-13,3
Operatives Ergebnis (EBITDA)
27,2
15,5
75,5
EBIT
19,5
8,1
>100,0
Ergebnis vor Ertragsteuern
16,7
5,0
>100,0
Konzernergebnis der Aktionäre
13,5
4,8
>100,0
Konzernergebnis je Aktie (EUR)
0,38
0,13
>100,0
Operativer Cashflow
24,4
-3,0
n.a.
Free Cashflow
15,6
-8,8
n.a.
 
31.3.2016
31.12.2015
Diff. in %
Bilanzsumme
635,7
628,8
1,1
Konzerneigenkapital
293,4
287,1
2,2
Eigenkapitalquote (%)
46,1
45,7
0,4*
* Angabe in Prozentpunkten.Den erneut wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Ergebnisse lieferte das Segment ChemPharm Refining mit einem EBITDA von EUR 20,9 Mio. (Q1-2015: EUR 9,8 Mio.), trotz um 15,1 % niedrigerer Umsätze von EUR 142,8 Mio. (Q1-2015: EUR 168,2 Mio.). Der Umsatz wurde durch die immer noch vergleichsweise niedrigen Rohölnotierungen geprägt, gleichzeitig blieben die Margen unserer Produkte bei guter Nachfrage und stabilen Preisen im ersten Quartal 2016 insgesamt konstant. Die internationalen Aktivitäten des Segments ChemPharm Sales erzielten mit einem EBITDA von EUR 7,9 Mio. (Q1-2015: EUR 6,1 Mio.) ein um 29,5 % besseres Ergebnis. Zu Jahresbeginn blieb der Umsatz mit EUR 77,5 Mio. um moderate 5,6 % hinter dem Vorjahresvergleichsquartal zurück (Q1-2015: EUR 82,1 Mio.). Das Segment Kunststoffe erzielte ein insgesamt positives Ergebnis, blieb jedoch beim EBITDA (Q1-2016: EUR 0,2 Mio.; Q1-2015: EUR 0,3 Mio.) genauso wie beim Umsatz (Q1-2016: 13,5 Mio.; Q1-2015: EUR 15,3 Mio.) hinter dem Vorjahreswert.
Angesichts der aktuellen Diskussionen um die Fördermengen der rohölexportierenden Länder und der damit verbundenen Sensibilität der Marktnotierungen und Produktpreise sowie der gesellschaftlichen und geopolitischen Herausforderungen halten wir es vorerst für angebracht, die bisherige Prognose für 2016 zu bestätigen. Das Unternehmen rechnet mit einem Ergebnis auf dem guten Niveau des Vorjahres.
Für detaillierte Aussagen zur Geschäfts- und Ertragsentwicklung verweist das Unternehmen auf die heute veröffentlichte Quartalsmitteilung zum 1. Quartal 2016, die unter www.hur.com im Bereich der H&R AG zum Download bereit steht.
Kontakt:H&R AG, Investor Relations / Kommunikation, Ties KaiserNeuenkirchener Straße 8, 48499 SalzbergenTel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390Mail: ties.kaiser@hur.comwww.hur.com
Die H&R AG:Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R AG ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.
Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.










13.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
H&R Aktiengesellschaft



Neuenkirchener Str. 8



48499 Salzbergen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 43 218 321


Fax:
+49 (0)40 43 218 390


E-Mail:
investor.relations@hur.com


Internet:
www.hur.com


ISIN:
DE0007757007


WKN:
775700


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

463419  13.05.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - 11880 Solutions: Neue Großaktionäre
19.02.2018 - WashTec: Neues aus dem Vorstand
19.02.2018 - SLM Solutions: Aktie reagiert kaum auf „Insiderverkauf”
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Morphosys mit News - was macht die Aktie?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
19.02.2018 - Stern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
18.02.2018 - Safedroid: ICO beim Wirecard-Partner
18.02.2018 - Adler Real Estate will Wohnungsportfolio ausbauen
16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017


Chartanalysen

19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus
19.02.2018 - Allianz: Ein leichtes Plus
19.02.2018 - Deutsche Bank: Zweifache Hochstufung der Aktie
19.02.2018 - RWE: Innogy drückt das Kursziel
16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR