DGAP-News: KION Hauptversammlung: Konzern sieht sich für Chancen durch Intralogistik 4.0 bestens positioniert (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 12.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: KION GROUP AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

KION Hauptversammlung: Konzern sieht sich für Chancen durch Intralogistik 4.0 bestens positioniert (News mit Zusatzmaterial)
12.05.2016 / 13:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Dividende von 0,77 Euro je Aktie beschlossen - Steigerung um 40 Prozent
Vorschläge von Aufsichtsrat und Vorstand mit breiter Mehrheit gebilligt
CEO Riske: "Intralogistik 4.0 bei der KION Group schon Realität."
Wiesbaden/Frankfurt, 12. Mai 2016 - Die KION Group sieht sich für die Chancen durch die zunehmende Digitalisierung und Vernetzung in der Intralogistik bestens positioniert. "Intralogistik 4.0 ist bei der KION Group bereits Realität", sagte der Vorstandsvorsitzende der KION Group, Gordon Riske, am Donnerstag auf der Hauptversammlung des Konzerns in Frankfurt. "Indem wir Maschinen, Produkte, Prozesse und Logistik vernetzen, schaffen wir die Grundlage für Industrie 4.0. Am Ende steht die intelligente Liefer- und Wertschöpfungskette", erläuterte er.

Die Hauptversammlung stimmte den Vorschlägen von Aufsichtsrat und Vorstand mit breiter Mehrheit zu, so unter anderem einer Dividende von 0,77 Euro je Aktie. Das entspricht einem Dividendenwachstum von 40 Prozent im Vergleich zum vorangegangenen Jahr. Die Ausschüttungsquote beträgt damit 35 Prozent, nach 31 Prozent im Vorjahr. Durch einen Beschluss der Hauptversammlung wurde zudem Frau Dr. Christina Reuter zum Aufsichtsratsmitglied gewählt. Überdies wurde die Ermächtigung zum Kauf eigener Aktien für fünf Jahre erneuert. Damit ist unter anderem die Grundlage geschaffen, weitere Aktien für das erfolgreiche KION Mitarbeiteraktienprogramm zurück zu erwerben. Knapp 100 Aktionäre vertraten auf der Hauptversammlung 85,8 Prozent des Grundkapitals.

Zahlreiche Beispiele für die Innovationskraft der KION Group

In seiner Rede unterstrich Vorstandvorsitzender Riske die Innovationskraft der KION Group. So setze das neue KION Werk im tschechischen St?íbro als "Smart Factory" hochmoderne IT ein, um Prozesse zu steuern, zu überwachen und zu dokumentieren. Mit dem Kauf des Automatisierungsspezialisten Egemin Automation und des US-Systemintegrators Retrotech verfüge die KION Group nun über das volle Spektrum automatisierter Lösungen. Mit dem iGo neo CX 20 von STILL habe die KION Group eine autonome und zudem preisgekrönte Kommissionier-Lösung im Portfolio. Die Geräte der Matic-Serie der Marke Linde navigieren derweil fahrerlos und robotergesteuert. CEO Gordon Riske nannte ausgefeilte Flottenmanagement-Systeme als weitere Beispiele, um Effizienz zu steigern und Kosten für Kunden zu verringern. "Innovation um ihrer selbst willen hat bei uns keine Berechtigung", betonte er.

Optimistischer Blick auf 2016

Mit Blick auf das laufende Jahr zeigte sich der Vorstandvorsitzende zuversichtlich. "Wir erwarten 2016 eine Fortsetzung unseres profitablen Wachstumskurses", sagte Riske während der Hauptversammlung. "Wir wollen bei Fertigung und Entwicklung noch effizienter werden, bei den Themen Digitalisierung und Vernetzung als Teil unserer Strategie 2020 noch stärker vorankommen und so unsere weltweite Marktposition weiter festigen und ausbauen."


Das Unternehmen

Die KION Group ist mit den sieben Marken Linde, STILL, Fenwick, OM STILL, Baoli, Voltas und Egemin Automation Marktführer für Flurförderzeuge in West- und Osteuropa, weltweit die Nummer Zwei ihrer Branche und führender ausländischer Anbieter in China. Die Marken Linde und STILL bedienen das Premium-Segment weltweit. Fenwick ist der größte Material-Handling-Anbieter in Frankreich, und OM STILL ist ein Marktführer in Italien. Die Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy-Segment; Voltas ist ein führender Anbieter von Flurförderzeugen in Indien. Egemin Automation ist ein führender internationaler Spezialist für Logistik-Automatisierung.

Die KION Group ist in mehr als 100 Ländern präsent und erzielte im Geschäftsjahr 2015 mit rund 23.500 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Mrd. Euro. Die Aktie der KION GROUP AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und Mitglied im MDAX, dem deutschen Börsenindex für mittelgroße Werte, sowie im STOXX Europe 600, der die 600 größten Unternehmen in Europa umfasst.


Disclaimer

Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.


Website: kiongroup.com/medienseite

Twitter: @kion_group


Weitere Informationen für Medienvertreter

Michael Hauger
Leiter Corporate Communications
Telefon +49 (0)611.770-655michael.hauger@kiongroup.com

Frank Brandmaier
Leiter Corporate Media Relations
Telefon +49 (0)611.770-752frank.brandmaier@kiongroup.com


Weitere Informationen für Investoren

Frank Herzog
Leiter Corporate Finance
Telefon +49 (0)611.770-303frank.herzog@kiongroup.com

Dr. Karoline Jung-Senssfelder
Leiterin Investor Relations & M&A
Telefon +49 (0)611.770-450karoline.jung-senssfelder@kiongroup.com


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=AWYTOCSLGGDokumenttitel: Pressemitteilung als PDF zum Herunterladen
12.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KION GROUP AG



Abraham-Lincoln-Str. 21



65189 Wiesbaden



Deutschland


Telefon:
+49 (0)611 770-0


Fax:
+49 (0)611 770-690


E-Mail:
info@kiongroup.com


Internet:
www.kiongroup.com


ISIN:
DE000KGX8881


WKN:
KGX888


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

463113  12.05.2016 




4investors-Livestream! Dr. Guntram Wolff, Direktor des Bruegel Instituts, zum Thema „Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union“ - zum Stream: hier klicken.

PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.10.2017 - Steico: Wachstum setzt sich fort
16.10.2017 - Sixt Leasing bekommt einen neuen Chef
16.10.2017 - Lufthansa nur an Teilen von Alitalia interessiert
16.10.2017 - ProCredit: Hausbank des Mittelstands in Osteuropa
16.10.2017 - 4investors-Livestream: Entwicklung des Kapitalmarkts in der Europäischen Union
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - GFT Technologies meldet Übernahme
16.10.2017 - HumanOptics: Investitionen belasten Ergebnis
16.10.2017 - Aves One investiert in weitere Container
16.10.2017 - Surteco holt sich 200 Millionen Euro


Chartanalysen

16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
16.10.2017 - IVU Aktie: Was ist denn hier los?
16.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht es ab, aber...
16.10.2017 - mutares Aktie: Es steht aktuell einiges auf dem Spiel
16.10.2017 - Berentzen Aktie: Läuft die Bodenbildung?
16.10.2017 - Geely Aktie: Auf des Messers Schneide!
16.10.2017 - QSC Aktie: Das könnte klappen!
13.10.2017 - Geely und BYD: Droht den Aktien ein Kurssturz?


Analystenschätzungen

16.10.2017 - Infineon: Was macht die Prognose?
16.10.2017 - Nokia: Dollar sorgt für Unsicherheit
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Ein marginales Plus
16.10.2017 - Daimler: Eine schwache Reaktion
16.10.2017 - Pantaflix: Die 200 werden geknackt
16.10.2017 - Deutsche Rohstoff: Kursziel unter Druck
16.10.2017 - SLM Solutions: Überarbeitung nicht ausgeschlossen
16.10.2017 - Grammer: Aktie wieder klar im Plus
16.10.2017 - Südzucker: Ein kleines Minus
16.10.2017 - Deutsche Telekom: Nicht nur in die USA schauen


Kolumnen

16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne
16.10.2017 - DAX: Die Seitwärtsbewegung setzt sich fort - UBS Kolumne
13.10.2017 - Brexit-Verhandlungen: nicht genügend Fortschritte - Commerzbank Kolumne
13.10.2017 - HeidelbergCement Aktie: Abprall von gebrochener Trendlinie - UBS Kolumne
13.10.2017 - DAX: 13.000-Punkte-Marke kurz überschritten - UBS Kolumne
12.10.2017 - Fed-Protokoll spricht im Saldo für höhere Leitzinsen - National-Bank
12.10.2017 - Rohstoffe: Angebot bestimmt die Preistrends - Commerzbank Kolumne
12.10.2017 - BASF Aktie: Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR