DGAP-News: Drillisch AG mit deutlichem Teilnehmer-, Umsatz- und Rohertragswachstum und bestätigter EBITDA Prognose 2016 sowie EBITDA Prognose für 2017

Nachricht vom 11.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Drillisch AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Prognose

Drillisch AG mit deutlichem Teilnehmer-, Umsatz- und Rohertragswachstum und bestätigter EBITDA Prognose 2016 sowie EBITDA Prognose für 2017
11.05.2016 / 20:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Drillisch AG mit deutlichem Teilnehmer-, Umsatz- und Rohertragswachstum und bestätigter EBITDA Prognose 2016 sowie EBITDA Prognose für 2017

Highlights 1. Quartal 2016 gegenüber Q4 2015

- Service Umsatz +3,7% auf 124,6 Millionen Euro (Q4-2015: EUR120,2 Mio.)

- EBITDA +37,9% auf 24,0 Millionen Euro (Q4-2015: EUR17,4 Mio.)

- MVNO-Teilnehmer +4,8% auf 2,712 Millionen (Q4-2015: 2,587 Mio.)

- Budget-Teilnehmer +168 Tausend (+8,7%) auf 2,100 Millionen (Q4-2015: 1,932 Mio.)

Maintal, 11. Mai 2016 - Die Drillisch AG (ISIN DE 0005545503) ist sehr gut in das Jahr 2016 gestartet und bestätigt ihre EBITDA-Guidance für das Jahr 2016 in Höhe von 115 bis 120 Millionen Euro.

Starke Entwicklung beim Service Umsatz:
In einem von starkem Wettbewerb geprägtem Markt hat Drillisch den Service Umsatz in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres gegenüber dem 4. Quartal 2015 um 4,4 Millionen Euro oder 3,7 Prozent auf 124,6 Millionen Euro gesteigert (Q4-2015: 120,2 Millionen Euro). Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist der Service Umsatz um 29,2 Millionen Euro oder 30,6 Prozent gestiegen (Q1-2015: 95,4 Millionen Euro).

Weiterhin sehr positive Teilnehmerentwicklung:
Der Treiber einer insgesamt erfreulichen Entwicklung des Teilnehmerbestands, der um 119 Tausend Teilnehmer oder 4,4 Prozent auf 2,797 Millionen (Q4-2015: 2,678 Millionen Teilnehmer) angestiegen ist, war erneut das sehr dynamische Wachstum bei den Budget-Kunden. In diesem Bereich ist die Zahl der Neukunden um 8,7 Prozent oder 168 Tausend Teilnehmer auf 2,100 Millionen (Q4-2015: 1,932 Millionen Teilnehmer) gestiegen. Mit dem größten Zuwachs in der Unternehmensgeschichte haben wir die Teilnehmerzahl in diesem für uns so wichtigen Segment zum dritten Quartal in Folge erheblich steigern können. Die Anzahl der Volumen-Teilnehmer reduzierte sich erwartungsgemäß weiter auf 612 Tausend (Q4-2015: 655 Tsd. Teilnehmer). Die MVNO Teilnehmerzahl ist insgesamt um 125 Tausend Teilnehmer oder 4,8 Prozent auf 2,712 Millionen Teilnehmer gewachsen (Q4-2015: 2,587 Millionen).

Anhaltende Steigerung des durchschnittlichen Rohertrags je Teilnehmer:
Der durchschnittliche Rohertrag je MVNO-Kunde (AGPPU) ist mit 7,32 Euro trotz des starken Wachstums in den vergangenen beiden Quartalen verbunden mit Tarifangeboten, die in den ersten 6 bzw. 12 Monaten eine deutliche Grundgebühr-Reduzierung beinhalten, sowohl gegenüber dem vierten Quartal 2015 (Q4 - 2015: 7,28 Euro) wie auch dem Vorjahres Quartal (Q1-2015: 7,23) nochmals leicht gestiegen.

Deutliche Steigerung des EBITDA zum Jahresbeginn:
Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) ist im ersten Quartal 2016 um 37,9 Prozent oder 6,6 Millionen Euro auf 24,0 Millionen Euro gegenüber dem Schlussquartal 2015 (Q4-2015: 17,4 Millionen Euro) gestiegen. Der gegenüber dem ersten Quartal 2015 (Q1-2015: 26,9 Millionen Euro) leicht rückläufige Wert beinhaltet im Gegensatz zum Vorjahr die zusätzlichen Aufwendungen aus dem Offline Segment. Diese Aufwendungen werden nachhaltig zum Wachstum des Kundenbestandes beitragen. Für das Offline Segment bestätigen wir unsere Erwartung, den Break Even im Jahr 2017 zu erreichen.

Ausblick:
Für die Jahre 2016 und 2017 plant der Vorstand mit einem weiteren Anstieg des MVNO-Kundenbestandes und damit einhergehend mit einer Fortsetzung der positiven Unternehmensentwicklung. Für 2016 bestätigen wir die EBITDA Prognose von 115 bis 120 Millionen Euro (2015: 105,6 Millionen Euro).

Für das Geschäftsjahr 2017 planen wir mit einer weiteren Steigerung des EBITDA um circa 40 Prozent auf dann 160 bis 170 Millionen Euro.

Der am 19. Mai 2016 stattfindenden Hauptversammlung haben Vorstand und Aufsichtsrat für das Jahr 2015 eine Dividende in Höhe von 1,75 Euro vorgeschlagen. Im Sinne einer auf Nachhaltigkeit ausgelegten Unternehmenspolitik möchte die Drillisch AG ihre Aktionäre auch in den kommenden Geschäftsjahren in mindestens dem gleichen Umfang am Unternehmenserfolg beteiligen.

Vorläufige, ungeprüfte Kennzahlen nach IFRS - Vergleich Q1-2016 vs. Q4-2015

In Mio. Euro
Q1-2016
Q4-2015
in %
 
Umsatz
173,4
174,4
-0,6%
 
Service Umsatz
124,6
120,2
+3,7%
 
Rohertrag
68,2
75,0
-9,1%
 
Rohertragsmarge in %
39,3%
43,0%
 
 
AGPPU Ø-Rohertrag/TN (MVNO) blended
7,32 EUR
7,28 EUR
+0,5%
 
EBITDA
24,0
17,4
+37,9%
 
EBITDA-Marge in %
13,8%
10,0%
 
 
 
 
 
 
Net Adds
Teilnehmer in Millionen
2,797
2,678
+4,4%
+119.000
davon MVNO-Teilnehmer
2,712
2,587
+4,8%
+125.000
davon Budget-Teilnehmer
2,100
1,932
+8,7%
+168.000
davon Volumen-Teilnehmer
0,612
0,655
-6,6%
-43.000

 

Vorläufige, ungeprüfte Kennzahlen nach IFRS - Vergleich Q1-2016 vs. Q1-2015

In Mio. Euro
Q1-2016
Q1-2015
in %
 
Umsatz
173,4
99,2
+74,8%
 
Service Umsatz
124,6
95,4
+30,6%
 
Rohertrag
68,2
47,8
+42,8%
 
Rohertragsmarge in %
39,3%
48,2%
 
 
AGPPU Ø-Rohertrag/TN (MVNO) blended
7,32 EUR
7,23 EUR
+1,2%
 
EBITDA
24,0
26,9
-11,0%
 
EBITDA-Marge in %
13,8%
27,1%
 
 
 
 
 
 
Net Adds
Teilnehmer in Millionen
2,797
2,361
+18,5%
+436.000
davon MVNO-Teilnehmer
2,712
2,229
+21,7%
+483.000
davon Budget-Teilnehmer
2,100
1,497
+40,3%
+603.000
davon Volumen-Teilnehmer
0,612
0,732
-16,4%
-120.000

 

Der finale Quartalsbericht ist am 24. Mai 2016 von der Homepage der Gesellschaft abrufbar.http://www.drillisch.de/investor-relations/berichte

Maintal, 11. Mai 2016

Drillisch AG
Der Vorstand

Disclaimer: Diese Meldung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf derzeitigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Drillisch AG beruhen. Bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächliche Entwicklung, insbesondere die Ergebnisse, die Finanzlage und die Geschäfte unserer Gesellschaft, wesentlich von den hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder sie an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen. Alle Angaben beruhen auf vorläufigen Berechnungen vor abschließender Konsolidierung und Abschluss des Reviews. Es können sich daher Abweichungen zu den am 24. Mai 2016 vorzulegenden endgültigen Quartalszahlen ergeben.

Kontakt:
Oliver Keil
Head of Investor Relations
Mail: ir@drillisch.de









11.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Drillisch AG



Wilhelm-Röntgen-Straße 1-5



63477 Maintal



Deutschland


Telefon:
+49 (0)6181 412 218


Fax:
+49 (0)6181 412 183


E-Mail:
ir@drillisch.de


Internet:
www.drillisch.de


ISIN:
DE0005545503


WKN:
554550


Indizes:
TecDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

462777  11.05.2016 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.10.2017 - Puma will 2017 mehr verdienen als bisher geplant
18.10.2017 - Hochtief will spanische Abertis übernehmen - milliardenschwerer Deal
18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - Vonovia und SNI vereinbaren Kooperation - Internationalisierung zum Ziel?
18.10.2017 - Aumann bringt „bad news” - Aktie rutscht ab und zieht MBB mit
18.10.2017 - Berentzen: Investoren erhalten ihr Geld
18.10.2017 - Hörmann Industries: Drei Zukäufe
18.10.2017 - Eyemaxx will Aktionäre über Kapitalerhöhung abstimmen lassen
18.10.2017 - Deutsche Börse kündigt „DAX” für das Scale-Segment an
18.10.2017 - Senvion und chinesischer Konzern vereinbaren Zusammenarbeit


Chartanalysen

18.10.2017 - Evotec Aktie: Das kann noch gefährlich werden
18.10.2017 - BYD Aktie: Heißer Poker zwischen Bullen und Bären
18.10.2017 - Geely Aktie: Volvos Tesla-Attacke lässt alle kalt
18.10.2017 - paragon Aktie nach dem Voltabox - Börsengang: ist die Luft raus?
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!


Analystenschätzungen

18.10.2017 - Deutsche Bank: Ein Blick in die USA
18.10.2017 - Ceconomy: Ein kleiner Zuschlag
18.10.2017 - Daimler: Konsens kann zu niedrig sein
18.10.2017 - Commerzbank: Phantasien und Impulse
18.10.2017 - Wirecard: Es gibt einen Zuschlag
18.10.2017 - Linde Aktie: Deutliche Kursgewinne voraus?
18.10.2017 - Covestro: Neue Zielmarke für die Aktie
18.10.2017 - Zalando: Viele optimistische Stimmen, aber einer warnt
18.10.2017 - Bechtle: Analysten sehen moderates Abwärtspotenzial für den Aktienkurs
18.10.2017 - Osram: Dollar drückt Kursziel


Kolumnen

18.10.2017 - Asien bleibt stark - AXA IM Kolumne
18.10.2017 - Öl - Zunehmende Spannungen lassen Ölpreise steigen - Commerzbank Kolumne
18.10.2017 - China: Der 19. Volkskongress beginnt - National-Bank
18.10.2017 - Infineon Aktie: Ausbruch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
18.10.2017 - DAX: Kampf um 13.000-Punkte-Widerstand geht weiter - UBS Kolumne
17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR