DGAP-Adhoc: AD-HOC: adidas Konzern erhöht Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016 aufgrund nicht operativen Einmaleffekts in Q2

Nachricht vom 11.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: adidas AG / Schlagwort(e): Prognoseänderung

AD-HOC: adidas Konzern erhöht Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016 aufgrund nicht operativen Einmaleffekts in Q2
11.05.2016 / 17:50

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Zur sofortigen Veröffentlichung 11. Mai 2016
AD-HOC: adidas Konzern erhöht Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2016
aufgrund nicht operativen Einmaleffekts in Q2
Herzogenaurach - Der adidas Konzern wird im zweiten Quartal 2016 infolge
eines nicht operativen Einmaleffekts von einem positiven ergebniswirksamen
Ertrag profitieren, der bislang nicht in der Prognose des Unternehmens für
das Geschäftsjahr 2016 berücksichtigt ist. Um dieser Entwicklung Rechnung
zu tragen, hat das Unternehmen seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr
erhöht.
Die adidas AG und der Chelsea FC haben vereinbart, ihren bestehenden
Ausrüstungsvertrag im beiderseitigen Einvernehmen vorzeitig aufzulösen. Der
Vertrag endet nun am 30. Juni 2017 und nicht, wie ursprünglich vereinbart,
am 30. Juni 2023. Als Entschädigung für die vorzeitige Beendigung des
Vertrags wird der adidas Konzern im Jahr 2017 eine Zahlung erhalten, die
sich bereits im zweiten Quartal 2016 positiv auf das Ergebnis auswirken
wird. Der Konzern erwartet, dass die Einmalzahlung den Konzerngewinn um
einen Betrag im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich erhöhen
wird. Daher geht der Konzern nun davon aus, dass der Gewinn aus den
fortgeführten Geschäftsbereichen im Geschäftsjahr 2016 um etwa 25% steigen
und bei rund 900 Mio. EUR liegen wird (bisherige Prognose: Anstieg um 15%
bis 18%). Zudem wird die operative Marge voraussichtlich auf einen Wert
von rund 7,0% steigen (bisherige Prognose: Anstieg auf 6,6% bis 7,0%).
***
Kontakte:
Media Relations Investor Relations
Jan Runau Sebastian Steffen
Leiter Unternehmenskommunikation VP Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9132 84-3830 Tel.: +49 (0) 9132 84-4401
Katja Schreiber Christian Stöhr
Leiterin Externe Kommunikation Director Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9132 84-3810 Tel.: +49 (0) 9132 84-4989

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.adidas-Group.com










11.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
adidas AG



Adi-Dassler-Straße 1



91074 Herzogenaurach



Deutschland


Telefon:
+49 9132 84 0


Fax:
+49 9132 84 2241


Internet:
www.adidas-group.com


ISIN:
DE000A1EWWW0, US00687A1079, US00687P1049


WKN:
A1EWWW, A0MNCC , 909676


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

462701  11.05.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.02.2018 - Safedroid: ICO beim Wirecard-Partner
18.02.2018 - Adler Real Estate will Wohnungsportfolio ausbauen
16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR