DGAP-News: Softline AG: Softline AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2015: Ergebnissteigerungen werden fortgesetzt

Nachricht vom 11.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Softline AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Softline AG: Softline AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2015: Ergebnissteigerungen werden fortgesetzt
11.05.2016 / 14:59


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 
- Fokussierung auf profitables Kernportfolio und Kostenreduzierungen zeigen weiterhin Erfolge

- EBIT und Jahresergebnis (EAT) deutlich verbessert

- Kontinuierliche Ergebnissteigerung seit 2011
 

Leipzig, 11. Mai 2016 - Die Softline AG (DE000A1CSBR6, SFD1), Muttergesellschaft einer international tätigen IT-Beratungsgruppe mit Fokus auf Software Asset Management (SAM), IT-Infrastruktur-Consulting und Managed Services, veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht 2015. Hiernach konnte sich das Betriebsergebnis (EBITDA) deutlich von -0,4 Mio. Euro im Vorjahr auf -0,2 Mio. Euro verbessern.
 

Die Softline AG fungiert als nicht operativ tätige Holding und unterstützt ihre Tochtergesellschaften bei Finanzierungen und strategischen Entscheidungen. Die aus Umsatzerlösen und betrieblichen Erträgen erwirtschaftete Summe belief sich im Geschäftsjahr 2015 auf rund 0,8 Mio. EUR (2014: 0,9 Mio. EUR).
 

Durch Aufwandsminderung der Muttergesellschaft bei Material und bezogenen Leistungen (um TEUR 76 reduziert) sowie Senkungen des Personalaufwands (um TEUR 88 reduziert) wurden im Vorjahresvergleich beachtliche Einsparungen generiert. Insbesondere die sonstigen betrieblichen Aufwendungen konnten im Vergleich zu 2014 auf 0,8 Mio. EUR (2014: 0,9 Mio. EUR) gesenkt werden. Aufgrund der Wertberichtigung eines Darlehens der Softline AG an eine Tochtergesellschaft lagen die Abschreibungen auf Finanzanlagen und Wertpapiere des Umlaufvermögens mit 0,8 Mio. EUR über dem Wert des Vorjahres (0 EUR).
 

Hierauf basierend verbesserte die Muttergesellschaft Softline AG ihr operatives Ergebnis auf
EBITDA-Ebene von -0,4 Mio. EUR (2014) auf nunmehr -0,2 Mio. EUR (2015). Durch o.a. Wert-berichtigung hat die Gesellschaft in 2015 ein Betriebsergebnis (EBIT) von -1,0 Mio. EUR
(Vorjahr: -0,4 Mio. EUR) und ein Jahresergebnis (EAT) von -1,0 Mio. EUR (Vorjahr: 0,4 Mio. EUR) erzielt. Ohne die Berücksichtigung des außerordentlichen Ertrags aus Forderungsverzicht i.H.v. 1,0 Mio. EUR in dem Ergebnis 2014 sowie der o.a. Wertberichtigung auf Darlehen wäre das Ergebnis in 2015 um 0,4 Mio. EUR besser gewesen als in 2014.
 

Mit dieser Entwicklung setzt die Gesellschaft ihre kontinuierliche Ergebnissteigerung auf EBITDA-Ebene der letzten Jahre (2011: -5,2 Mio. EUR, 2012: -3,3 Mio. EUR, 2013: -2,4 Mio. EUR, 2014: -0,4 Mio. EUR und 2015: -0,2 Mio. EUR) erfolgreich fort.
 

Martin Schaletzky, CEO der Softline AG, zur Geschäftsentwicklung: "In 2015 haben wir die
Fokussierung auf unser margenstarkes Kernportfolio sowie auf effiziente und einheitliche
Geschäftsprozesse intensiviert und weiterverfolgt. Das ausgeglichene Ergebnis und die insgesamt positive Entwicklung der Softline Gruppe zum Jahresende 2015 sowie im ersten Quartal 2016 bestärken uns darin, auf dem richtigen Weg zu sein. Es ist uns gelungen, den Breakeven in der Gruppe beizubehalten und das Geschäftsjahr mit einem positiven EBITDA abzuschließen. Für das Jahr 2016 erwarten wir weitere positive Entwicklungen und wir werden zudem intensiv am organischen Wachstum des Unternehmens und am kontinuierlichen Ausbau des Konzernergebnisses auf EBITDA-Ebene arbeiten."
 

Der vollständige Geschäftsbericht 2015 der Softline AG steht ab heute auf der Internetseite des Unternehmens unter www.softline-group.com/ir zur Verfügung.
 

---- Ende der Mitteilung ----
 

Über die Softline AG
Die Softline Gruppe ist ein 1983 gegründetes, nachhaltig wachsendes Unternehmen, das sich zu einem anerkannten Dienstleister im Markt der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) entwickelt hat. Dabei fungiert die seit dem Jahr 2000 börsennotierte Softline AG als Mutterunternehmen der Gruppe und ist für die Koordination der internationalen Tochterunternehmen in den einzelnen Ländern und spezialisierten IT-Branchen verantwortlich. Seit der Neuausrichtung des Unternehmens im Jahr 2010 fokussiert sich die Gesellschaft auf den Ausbau des IT-Consulting- und Service-Geschäfts. Weitere Informationen zum Unternehmensverbund der Softline Gruppe finden Sie unter www.softline-group.com.
 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Investor Relations: Christian Hillermann, Hillermann Consulting
E-Mail: investors@softline-group.com
Tel.: +49 40 3202791-0

Marketing & PR: Vanessa Zeh, Marketing & Kommunikation
E-Mail: vanessa.zeh@softline-group.com
Tel.: +49 341 24051-162










11.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

462575  11.05.2016 




PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.12.2017 - Siemens: Digitalisierung eröffnet neue Chancen
18.12.2017 - Capital Stage: Die nächste Übernahme in Großbritannien
18.12.2017 - EQS Group: Übernahme soll Whistleblowing-Sparte stärken
18.12.2017 - elumeo tritt in Großbritannien hart auf die Kostenbremse
18.12.2017 - GUB Wagniskapital legt Zahlen vor
18.12.2017 - Vonovia kündigt milliardenschwere Übernahme von BUWOG an
18.12.2017 - mutares Aktie: Signale der Stärke
18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
18.12.2017 - Nordex Aktie: Neue Kaufsignale voraus?
18.12.2017 - Paion Aktie: Was ist hier los?


Chartanalysen

18.12.2017 - Evotec Aktie: Wohin geht die Reise?
15.12.2017 - Steinhoff Aktie - abseits aller News: Darauf müssen Trader achten!
15.12.2017 - mic Aktie: Der Aufwärtstrend bleibt intakt
14.12.2017 - Aurelius Aktie: Die Trendentscheidung naht!
14.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Hartes Ringen um den Trend
14.12.2017 - Nordex Aktie: Steht hier der Ausbruch nach oben an?
14.12.2017 - Aixtron Aktie: Die Chancen steigen!
14.12.2017 - Softing Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
13.12.2017 - Commerzbank Aktie: Wird das doch noch eine Zitterpartie?
12.12.2017 - Tesla Aktie: Die große Chance?


Analystenschätzungen

18.12.2017 - Deutsche Bank: Aktie mit höherem Kursziel
18.12.2017 - Airbus: Herausfordernde Zielsetzung
18.12.2017 - Paion: Aktie wird hochgestuft - Kaufempfehlung
18.12.2017 - Deutsche Telekom: Kaufen nach dem Niederlande-Deal
18.12.2017 - Commerzbank: Auf Wachstumskurs
15.12.2017 - SFC Energy: Kursziel für die Aktie massiv erhöht!
15.12.2017 - Aurubis: Neue Analystenstimmen zur Aktie
15.12.2017 - Commerzbank Aktie: Trotz Verkaufsempfehlung Ausbruch bestätigt
15.12.2017 - Wirecard Aktie: Immer noch Aufwärtspotenzial
15.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Neues Kursziel!


Kolumnen

18.12.2017 - Finale EU-Preisdaten mit Bestätigung des bisherigen Niveaus - National-Bank Kolumne
18.12.2017 - DAX: Stabile Verhältnisse, zumindest charttechnisch… - Donner & Reuschel Kolumne
18.12.2017 - Tesla Aktie: Trendverstärkung möglich - UBS Kolumne
18.12.2017 - DAX: Startet die Jahresendrallye? - UBS Kolumne
15.12.2017 - EZB gibt sich skeptisch hinsichtlich eines „selbsttragenden Preisauftriebs” - Commerzbank Kolumne
15.12.2017 - Volkswagen Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
15.12.2017 - DAX: Hohe Volatilität vor Verfallstag - UBS Kolumne
14.12.2017 - Mario Draghi zeigt sich entspannt - VP Bank Kolumne
14.12.2017 - US-Steuerreform: Impulse für mehr Wachstum in 2018 - Nord LB Kolumne
14.12.2017 - Konflikte um den geldpolitischen Kurs in Europa dürften sich weiter verschärfen - National-Bank

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR