DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE legt endgültige Zahlen für 2015 vor

Nachricht vom 14.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Mensch und Maschine Software SE legt endgültige Zahlen für 2015 vor
14.03.2016 / 08:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vorläufige Zahlen bestätigt - Dividende +25%
- 2016: EPS-Verdoppelung auf ca. 50 Cent erwartet
Wessling, 14. März 2016 - Der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine
Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) bestätigte in der heutigen
Bilanzpressekonferenz die am 15. Februar gemeldeten vorläufigen Ergebnisse
für 2015 mit zweistelligen Umsatz- und Rohertrags-Zuwächsen sowie einem
weit überproportionalen Plus beim operativen EBITDA. Die meisten Kennzahlen
sind sogar noch etwas besser als vorab gemeldet.
Der Konzernumsatz 2015 lag bei EUR 160,38 Mio (Vj 140,02 / +14,5%). Hierzu
trug die eigene Software EUR 41,44 Mio (Vj 38,50 / +7,6%) und das
Systemhaus-Segment EUR 118,94 Mio (Vj 101,52 / +17%) bei. Der Rohertrag
stieg auf EUR 84,52 Mio (Vj 74,66 / +13%), mit einem Beitrag von EUR 39,58
Mio (Vj 36,58 / +8,2%) aus dem Software-Segment und EUR 44,94 Mio (Vj 38,08
/ +18%) aus dem Systemhaus.
Das Betriebsergebnis EBITDA vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern
kletterte auf EUR 12,81 Mio (Vj 10,87 / +18%), mit einem Software-Beitrag
von EUR 8,21 Mio (Vj 7,21 / +14%) und EUR 4,60 Mio (Vj 3,66 / +26%) aus dem
Systemhaus. Rechnet man 2014 die letzte variable Rate in Höhe von EUR 3 Mio
aus dem (2011 erfolgten) Verkauf des Distributionsgeschäfts heraus, so hat
das Konzern-EBITDA rein operativ um EUR 4,94 Mio oder beachtliche 63%
zugelegt - das ursprüngliche Ziel war hier ein Zuwachs zwischen EUR 3 und 4
Mio.
Die EBITDA-Rendite kletterte im Software-Segment auf 19,8% (Vj 18,7%) und
im Systemhaus auf 3,9% (Vj 3,6% nominal bzw. 0,6% rein operativ). Im
Konzern waren es 8,0% (Vj 7,8% nominal bzw. 5,6% rein operativ).
Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter stagnierte erwartungsgemäß bei EUR
3,87 Mio (Vj 3,72) bzw. 24 Cent (Vj 24) pro Aktie, weil nicht steuerlich
anrechenbare Amortisationen von Kaufpreisverteilungen (PPA) in Höhe von EUR
2,02 Mio die Steuerquote auf 43,3% (Vj 26,3%) erhöhten. Dieser Effekt wurde
vorher durch latente Steuergutschriften gedämpft und bleibt einmalig, da
ein Großteil der PPA per Ende 2015 abgeschrieben ist.
Der operative Cashflow konnte mehr als verdoppelt werden, und zwar auf den
neuen Rekordwert von EUR 14,73 Mio (Vj 6,29). Die Steigerung zum Vorjahr
fiel mit 134% sogar noch höher aus als vorab gemeldet.
Die Verwaltung wird der Hauptversammlung vorschlagen, pro Aktie eine um 25%
auf 25 Cent (Vj 20) erhöhte Dividende auszuschütten. Nachdem in den letzten
10 Jahren insgesamt EUR 1,55 pro Aktie bzw. mehr als EUR 22 Mio aus dem
steuerlichen Einlagenkonto nach §27 KStG ausgeschüttet werden konnten, ist
diese Möglichkeit nun ausgeschöpft, und die Dividende muss abzüglich
Kapitalertragsteuer ausgezahlt werden. Es ist wieder geplant, die
Wahlmöglichkeit zwischen Bar- oder Aktiendividende anzubieten.
MuM-CEO Adi Drotleff gab auch einen kurz- und mittelfristigen Ausblick:
"Für 2016 erwarten wir Umsätze oberhalb von EUR 170 Mio und einen Rohertrag
über EUR 90 Mio. Das EBITDA-Ziel liegt bei ca. EUR 16 Mio. Da rund EUR 1,3
Mio an PPA-Amortisationen wegfallen, erwarten wir beim Nettoergebnis 2016
in etwa eine Verdoppelung auf ca. EUR 8 Mio bzw. 50 Cent pro Aktie. Für die
Jahre ab 2017 sollte ein EBITDA-Anstieg von EUR 3 bis 4 Mio p.a. mit einem
Plus beim Nettoergebnis von EUR 2-3 Mio bzw. 13-20 Cent pro Aktie
korrespondieren. Bei Erreichung der genannten Ziele planen wir für das Jahr
2016 eine Dividende von 30-35 Cent und danach eine jährliche Anhebung um
jeweils etwa 10 Cent."








14.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Mensch und Maschine Software SE



Argelsrieder Feld 5



82234 Wessling



Deutschland


Telefon:
+49 (0)815 3933-0


Fax:
+49 (0)815 3933-100


E-Mail:
investor-relations@mum.de


Internet:
www.mum.de


ISIN:
DE0006580806


WKN:
658 080


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

444669  14.03.2016 




(Ads)

PfeilbuttonXtrade: Der neue CFD Investment-Kanal
PfeilbuttonPyrolyx:Recycelte Reifen öffnen Milliardenmarkt - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonEterna: Für weitere Marktveränderungen gut gewappnet - Interview zur neuen Anleihe
PfeilbuttonMensch und Maschine: Exklusiv-Interview mit Adi Drotleff - Dividende wird steigen!




+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2017 - Nordex: Crash nach der Warnung
23.02.2017 - Corestate Capital Holding holt sich frisches Geld
23.02.2017 - Wirecard dementiert neue Gerüchte entschieden
23.02.2017 - Nordex Aktie: Ganz schlechte Nachrichten!
23.02.2017 - UBM verkauft zwei polnische Immobilienprojekte
23.02.2017 - Helma Aktie stürzt - Prognosen gesenkt
23.02.2017 - Aus Twintec wird Baumot Group
23.02.2017 - Laurel soll saniert werden
23.02.2017 - Stada: Advent bietet verbindlich
23.02.2017 - Wirecard - „Affäre Zatarra“: Staatsanwalt ermittelt wegen Kursmanipulationsverdacht


Chartanalysen

23.02.2017 - Daimler Aktie: Raus aus der Konsolidierung, aber...
23.02.2017 - Evotec Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.02.2017 - Paion Aktie: Raus aus der Tristesse?
22.02.2017 - Nordex Aktie: Alles wartet auf dieses eine Signal!
22.02.2017 - LPKF Laser Aktie: Wird die Luft jetzt dünn?
22.02.2017 - Deutsche Bank Aktie: Ein Trendentscheid steht bevor!
22.02.2017 - Commerzbank Aktie: Ein Blick kann sich lohnen!
22.02.2017 - Medigene Aktie: Gute Nerven sind gefragt!
21.02.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Die Rallye geht weiter - Kaufsignal
21.02.2017 - Morphosys Aktie: Das wäre so wichtig!


Analystenschätzungen

23.02.2017 - Airbus: Kurs zieht an
23.02.2017 - Indus: Weitere Zukäufe in der Pipeline
23.02.2017 - Ströer: Noch ein Lob
23.02.2017 - Deutsche Bank: Schwieriges Jahr
23.02.2017 - Volkswagen: Was bringen die Zahlen?
23.02.2017 - ThyssenKrupp: Brasilien sorgt für neues Kursziel
23.02.2017 - Ströer: Dickes Plus beim Kursziel der Aktie
23.02.2017 - Aareal Bank: Erwartungen werden reduziert
23.02.2017 - TAG Immobilien: Kaufempfehlung entfällt
23.02.2017 - Henkel: Rekorde sind eingepreist


Kolumnen

23.02.2017 - Deutschland BIP: Bauinvestitionen legen ordentlich zu - VP Bank Kolumne
23.02.2017 - Politische Risiken im Euroraum beunruhigen die Investoren - National-Bank Kolumne
23.02.2017 - ifo-Index setzt Serie der konjunkturellen Positivüberraschungen fort - Commerzbank-Kolumne
23.02.2017 - ThyssenKrupp Aktie: Kurssprung eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.02.2017 - DAX: Das Allzeithoch rückt in greifbare Nähe - UBS Kolumne
22.02.2017 - ifo-Geschäftsklima: Die Rückkehr der Zuversicht - Nord LB Kolumne
22.02.2017 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex steigt unerwartet - VP Bank Kolumne
22.02.2017 - DAX: 12.000 Punkte - Trump-Rally wird zum Risiko - Nord LB Kolumne
22.02.2017 - Einkaufsmanagerindizes im Euroraum überraschen erneut positiv - Commerzbank-Kolumne
22.02.2017 - Siemens Aktie: Allzeithoch rückt in greifbare Nähe - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR