DGAP-News: All for One Steeb AG: Zahlen zum 1. Halbjahr 2015/16. Umsatz und Ergebnis legen weiter zu

Nachricht vom 10.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: All for One Steeb AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Prognose

All for One Steeb AG: Zahlen zum 1. Halbjahr 2015/16. Umsatz und Ergebnis legen weiter zu
10.05.2016 / 09:46


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
All for One Steeb AG: Zahlen zum 1. Halbjahr 2015/16. Umsatz und Ergebnis legen weiter zu

- Umsatz: 135,4 Mio. EUR (+13% zum Vorjahr)

- EBIT: 10,3 Mio. EUR (+1% zum Vorjahr)

- Konzernergebnis: 6,8 Mio. EUR (+8% zum Vorjahr)

- Ergebnis je Aktie: 1,35 EUR (+8% zum Vorjahr)

- Eigenkapitalquote bei 36% (30. Sep 2015: 32%)

- SAP HANA und Digitale Transformation ziehen weiter an

- Prognose 2015/16 bestätigt

Filderstadt, 10. Mai 2016 - Die All for One Steeb AG, Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt, veröffentlicht heute ihre (ungeprüften) Ergebnisse für den Zeitraum vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016.

Im 6-Monatszeitraum des Geschäftsjahres 2015/16 konnte All for One Steeb den Umsatz um 13% von 120,3 Mio. auf 135,4 Mio. EUR steigern. Die Umsatzerlöse aus Outsourcing und Cloud Services (einschließlich Softwarewartung) sind um 6% auf 57,7 Mio. EUR (Okt 2014 - Mär 2015: 54,4 Mio. EUR) gestiegen und machen einen Anteil von 43% (Okt 2014 - Mär 2015: 45%) des Gesamtumsatzes aus. Die Nachfrage nach SAP HANA hat sich weiter erhöht. Die 6-Monatserlöse aus dem Verkauf von Softwarelizenzen betrugen 19,5 Mio. EUR (Okt 2014 - Mär 2015: 16,0 Mio. EUR), ein Plus von 22%. Die Consulting-Umsätze sind um 15% auf 55,0 Mio. EUR (Okt 2014 - Mär 2015: 47,8 Mio. EUR) gestiegen.

Das EBIT konnte um 1% auf 10,3 Mio. EUR gesteigert werden. Die EBIT-Marge betrug damit 7,6% (Okt 2014 - Mär 2015: 8,5%). Beim EBT wurde ein Anstieg auf 9,4 Mio. EUR (Okt 2014 - Mär 2015: 8,5 Mio. EUR) verzeichnet, ein Plus von 11%. Das Konzernergebnis nach Steuern stieg um 8% auf 6,8 Mio. EUR (Okt 2014 - Mär 2015: 6,2 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote betrug zum 31. März 2016 36% (30. September 2015: 32%). Die Anzahl der Mitarbeiter ist auf 1.245 (31. März 2015: 1.146) angestiegen.

»Die Transformation in Richtung SAP HANA und hybrider Cloud Szenarien schreitet weiter voran. Davon haben auch unsere Softwarelizenzerlöse im 1. Halbjahr profitiert. Wir investieren weiter in unser nachhaltiges Wachstum und wollen unsere Kunden bei ihren Digitalisierungsprojekten weiter unterstützen. An unserer Jahresprognose für 2015/16, ein Umsatz zwischen 255 Mio. und 265 Mio. EUR sowie ein EBIT zwischen 17,5 Mio. und 19,5 Mio. EUR, halten wir unverändert fest«, bekräftigt All for One Steeb CFO Stefan Land.

Ihren vollständigen Halbjahresfinanzbericht 2015/16 veröffentlicht die All for One Steeb AG planmäßig am 12. Mai 2016.

Über All for One Steeb AG
Die All for One Steeb AG ist die Nr. 1 im deutschsprachigen SAP-Markt mit der größten betreuten Mittelstandskundenbasis. Unser Portfolio umfasst ganzheitliche Lösungen und Leistungen entlang der gesamten IT-Wertschöpfungskette. Daher zählen uns Marktbeobachter auch etwa bei Outsourcing und Cloud Services, HANA, Business Analytics und Performance Management, Human Capital Management und Application Management Services oder Communications und Collaboration zu den führenden IT-Dienstleistern.

Als One-Stop-Shop und Generalunternehmer beschäftigen wir über 1.200 Mitarbeiter und betreuen über 2.000 Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Automobilzulieferindustrie, der Konsumgüterindustrie, dem Technischen Großhandel und dem projektorientierten Dienstleistungsumfeld. Rund um die Enterprise Cloud unserer Rechenzentren orchestrieren wir den hochverfügbaren Betrieb aller geschäftsrelevanten IT-Systeme als Komplettservice, für SAP-Lösungen genauso wie etwa für Microsoft Exchange, Sharepoint oder Skype for Business.

Als Gründungsmitglied von United VARs, der weltweit wohl größten Allianz führender SAP-Partner, garantieren wir auch außerhalb der deutschsprachigen Region in über 70 Ländern ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot sowie besten Vor-Ort-Support. Die All for One Steeb AG zählt zu »Deutschlands beste Arbeitgeber« (Great Place to Work) sowie zu »Beste IT Berater für den Mittelstand« (TOP CONSULTANT).

Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte die All for One Steeb AG einen Umsatz in Höhe von 241 Mio. EUR. Die Gesellschaft notiert im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0005110001, WKN 511 000).

www.all-for-one.com

Hinweise an die Redaktionen
Umfassendes Bildmaterial finden Sie unter www.all-for-one.com/pressefotos

Onlinehttps://ir.all-for-one.com/de/finanznachrichten-und-berichte/finanznachrichten/zahlen-zum-1-halbjahr-2015-16-umsatz-und-ergebnis-legen-weiter-zu

YouTubehttps://www.youtube.com/watch?v=5K6GFiSaBZg

Folgen Sie unshttp://www.youtube.com/allforonemidmarkettvhttp://www.facebook.com/all41http://www.twitter.com/AllforOneSteebhttp://www.xing.com/companies/AllforOneSteebAGhttp://www.linkedin.com/company/all-for-one-steeb-ag

Kontakt:
All for One Steeb AG, Dirk Sonntag, Tel. 0049 (0)711 78807-260, E-Mail dirk.sonntag@all-for-one.com







10.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
All for One Steeb AG



Gottlieb-Manz-Straße 1



70794 Filderstadt-Bernhausen



Deutschland


Telefon:
+49 (0)711 78 807-260


Fax:
+49 (0)711 78 807-222


E-Mail:
dirk.sonntag@all-for-one.com


Internet:
www.all-for-one.com


ISIN:
DE0005110001


WKN:
511000


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

461873  10.05.2016 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - Stemmer Imaging: Börsengang ist deutlich überzeichnet
22.02.2018 - artec technologies holt sich frisches Kapital
22.02.2018 - cyan: Heliad steigt ein
22.02.2018 - wallstreet:online: Umsatz wird wohl verdoppelt - Gewinn soll deutlich steigen
22.02.2018 - Indus übertrifft eigene Erwartungen
22.02.2018 - VTG wird höhere Divdende zahlen
22.02.2018 - TAG Immobilien erhöht Dividende stärker als erwartet
22.02.2018 - Deutsche Industrie REIT legt Quartalszahlen vor
22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel
22.02.2018 - QSC: Feedback von der Konferenz
22.02.2018 - Brain: Vorübergehende Schwäche
22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR