DGAP-News: ISARIA Wohnbau AG: Geschäftszahlen 1. Quartal 2016

Nachricht vom 10.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ISARIA Wohnbau AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

ISARIA Wohnbau AG: Geschäftszahlen 1. Quartal 2016
10.05.2016 / 09:12


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate NewsGeschäftszahlen 1. Quartal 2016

- Planmäßig keine Übergaben von Bauabschnitten in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres

- Rohertrag dennoch positiv mit EUR 1,3 Mio. (Q1 2015: EUR 6,1 Mio.), EBIT leicht negativ mit EUR -1,2 Mio. (Q1 2015: EUR 4,2 Mio.)

- Rückführung der zwei teuersten Finanzierungsmittel eingeleitet

- Mindestens drei große Projekte gehen 2016 in die Bauphase

10.05.2016 - Die ISARIA Wohnbau AG, München, hat heute Zahlen aus dem IFRS-Konzernzwischenabschluss für das erste Quartal 2016 veröffentlicht.

In den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2016 wurden plangemäß nur Resteinheiten aus einem ansonsten bereits in 2015 fertiggestellten Bauabschnitt im Großprojekt Karlsfeld an die neuen Eigentümer übergeben. Die Umsatzerlöse des Berichtsquartals betragen entsprechend insgesamt EUR 4,8 Mio. (Q1 2015: EUR 14,5 Mio.) Der Rohertrag beträgt EUR 1,3 Mio. gegenüber EUR 6,1 Mio. in Q1 2015. Zwar konnten bei den Overheadkosten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Einsparungen von rund EUR 0,7 Mio. erzielt werden, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Berichtszeitraums ist dennoch mit EUR -1,2 Mio. leicht negativ gegenüber einem Gewinn von EUR 4,2 Mio. im vergleichbaren Vorjahreszeitraum.
Das Finanzergebnis in Höhe von EUR -5,2 Mio. (Q1 2015: EUR -4,0 Mio.) ist bereits im ersten Quartal durch die Entscheidung zur Rückzahlung des von der One Group Ende 2012 aufgelegten ProReal Deutschland Fonds 2 zum 30. Juni 2016 belastet. "Im Januar haben wir in Höhe von EUR 10 Mio. die letzte externe Mezzaninfinanzierung abgelöst und nun werden wir Mitte des Jahres EUR 25 Mio. an die Anleger des Fonds 2 zurückzuführen", so Vorstandssprecher Michael Haupt zur erfolgreichen Ablöse der beiden teuersten Finanzierungsmittel im Konzern. Haupt weiter: "Die laufenden Ausschüttungen von 8,4 % p.a. sind für die Fondsinvestoren sehr attraktiv und wir haben mit dem Kapital unsere Projekte erfolgreich entwickelt. Die Finanzierungskonditionen von 2012 sind jedoch nicht mehr zeitgemäß". Aufgrund der ursprünglich länger geplanten Laufzeit erfolgte eine nicht liquiditätswirksame Barwertanpassung der Verbindlichkeiten in Höhe von EUR 1,7 Mio. Diesem Aufwand stehen jedoch zukünftige ersparte Finanzaufwendungen in Höhe von EUR 2,1 Mio. gegenüber. In Summe ergibt sich für den Berichtszeitraum ein negatives Konzernergebnis nach Steuern in Höhe von EUR -6,4 Mio. (Q1 2015: EUR 0,2 Mio.).

Vorbereitende Maßnahmen für Baustarts von mindestens drei Großprojekten gestartet
In der Projektentwicklung Tower in München wurde Anfang März 2016 mit der Entkernung des Gebäudes begonnen. Die erforderlichen Rückbaumaßnahmen, die die Tragkonstruktion freistellen, werden innerhalb eines Jahres durchgeführt werden. Auch bei je einer weiteren Projektentwicklung in Hamburg und München steht der Baustart bevor.

Ausblick für 2016
Die nächsten großen Bauabschnitte werden erst im zweiten Halbjahr 2016 übergeben. Für das Gesamtjahr wird unverändert wieder mit einem Umsatz von rund EUR 100 Mio. und einem Ergebnis im mittleren einstelligen Millionenbereich gerechnet. Mit den kommenden Großprojekten und durch einen weiteren gezielten Ausbau des Projektbestands will die Gesellschaft ihren jährlichen Umsatz auf Fünfjahressicht auf rund 300 Mio. Euro p.a. steigern. Der Vorstand erwartet 2016 den erfolgreichen Abschluss von mehreren Grundstücks-Akquisitionen in München und Hamburg.

Der Quartalsbericht Q1 2016 wird am 13. Mai 2015 unter www.isaria.ag veröffentlicht.

Über ISARIA Wohnbau AG
Die ISARIA Wohnbau ist einer der führenden Projektentwickler für Wohnungsbau in München. Seit 2014 entwickelt das Unternehmen auch Wohnungsprojekte in Hamburg. Das 1994 gegründete Unternehmen ist im Prime Standard der Deutschen Börse notiert. Das Spektrum der realisierten Projekte reicht von Geschosswohnungen über Reihenhäuser bis hin zu Revitalisierung von Bestandsgebäuden, so dass ISARIA Wohnbau Wohnimmobilien für die Ansprüche unterschiedlicher Kundenzielgruppen zur Eigennutzung oder als Kapitalanlage anbieten kann. Die Geschäftstätigkeit der zum Konzern gehörenden One Group, Hamburg, umfasst im Wesentlichen die Emission von Projektentwicklungsfonds für Wohnungsbauprojekte. Mehr Informationen unter: www.isaria.ag und www.onegroup.ag.

Unternehmenskontakt
ISARIA Wohnbau AG
Leopoldstraße 8 | 80802 München
Telefon: +49 (0)89 38 99 84-0 | Telefax: +49 (0)89 38 99 84-760
E-Mail: v.gerber@isaria.ag | Web: www.isaria.ag








10.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
ISARIA Wohnbau AG



Leopoldstraße 8



80802 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 38 99 84-0


Fax:
+49 (0)89 38 99 84-760


E-Mail:
info@isaria.ag


Internet:
www.isaria.ag


ISIN:
DE000A1E8H38


WKN:
A1E8H3


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

461853  10.05.2016 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.01.2018 - Wirecard wehrt sich gegen neue Shortseller-Vorwürfe
23.01.2018 - The Naga Group steigt bei easyfolio ein
23.01.2018 - Accentro Real Estate: Anleihe nur für ausgewählte Investoren
23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - USU Software: Auftrag aus Süddeutschland
23.01.2018 - Sparta steigert Gewinn deutlich
23.01.2018 - Datagroup übertrifft Ergebnisprognose - Dividende steigt
23.01.2018 - GEA Group verpasst Ergebnisprognose - Aktie im Minus
23.01.2018 - Accentro: Neuer Berlin-Deal


Chartanalysen

23.01.2018 - Gazprom Aktie: Droht jetzt der Kursrutsch?
23.01.2018 - Wirecard Aktie: Was bitte ist denn hier los?
23.01.2018 - Evotec Aktie vor dem Comeback? Der entscheidende Schritt fehlt noch!
23.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Kursrallye im Anmarsch?
23.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das sieht richtig gut aus, aber…
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?


Analystenschätzungen

23.01.2018 - Rheinmetall: Ein klarer Zuschlag
23.01.2018 - Commerzbank: Ein neues Kursziel
22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber


Kolumnen

23.01.2018 - Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen legen im Januar zu - VP Bank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Hoffnung auf politischen Rückenwind sorgt für neue Rekorde - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Bank of Japan: Unspektakulärer Jahresauftakt - Nord LB Kolumne
23.01.2018 - Was bringt das World Economic Forum in Davos? - National-Bank Kolumne
23.01.2018 - Öl: Preisanstieg weiterhin vor allem auch spekulativ unterstützt - Commerzbank Kolumne
23.01.2018 - DAX: Nur eine Frage von Minuten? - Donner + Reuschel Kolumne
23.01.2018 - Daimler Aktie: Neues Jahreshoch eröffnet weiteres Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.01.2018 - DAX: Die Rallye geht weiter - UBS Kolumne
22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR