DGAP-News: HolidayCheck Group AG: Tochtergesellschaft HolidayCheck startet neue Kreuzfahrtplattform

Nachricht vom 31.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HolidayCheck Group AG / Schlagwort(e): Produkteinführung

HolidayCheck Group AG: Tochtergesellschaft HolidayCheck startet neue Kreuzfahrtplattform
31.01.2018 / 09:16


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
HolidayCheck Group AG: Tochtergesellschaft HolidayCheck startet neue Kreuzfahrtplattform

München, 31. Januar 2018 - Das Bewertungs- und Buchungsportal HolidayCheck, eine 100%ige Tochtergesellschaft der HolidayCheck Group AG, baut sein Angebot für Erholungsurlauber weiter aus und präsentiert sich ab sofort unter www.holidaycheck.de/kreuzfahrten mit einer neuen Plattform für Kreuzfahrten.

Als bedeutendste Beteiligung der HolidayCheck Group AG konzentriert sich die im schweizerischen Bottighofen ansässige HolidayCheck AG auf Angebote für Erholungsurlauber im deutschsprachigen Raum.
HolidayCheck leistet mit mehr als acht Millionen deutschsprachigen Hotelbewertungen seit Jahren wertvolle Hilfe bei der Auswahl des passenden Urlaubshotels.
Mit über 54.000 Schiffsbewertungen und 130.000 Fotos von Kreuzfahrern ist HolidayCheck gleichzeitig Ausgangspunkt für zahlreiche Kreuzfahrtbuchungen. Die Erweiterung des bestehenden Pauschalreise- und Hotelbuchungsangebots um ein integriertes Angebot zur Buchung von Schiffsreisen stellt daher einen logischen und zugleich wichtigen strategischen Schritt dar.

Die HolidayCheck Group erschließt sich damit den Zugang zu einem attraktiven Marktsegment mit hohem Wachstumspotenzial:
2017 unternahmen rund zwei Millionen Deutsche eine Hochsee- oder Flusskreuzfahrt und gaben dafür nach Unternehmensschätzung rund vier Milliarden Euro aus. In den zurückliegenden Jahren verzeichnete die Branche ein jeweils prozentual zweistelliges Umsatzwachstum. Für die kommenden Jahre erwarten Branchenexperten ähnliche Wachstumsraten.

Der Großteil der Kreuzfahrten wird aktuell, unter anderem aufgrund der hohen Beratungsintensität in Folge vielfältiger Auswahlmöglichkeiten, noch im stationären Reisebüro gebucht. Gleichzeitig gewinnt das Internet wegen der fortschreitenden technischen Möglichkeiten als Vertriebskanal stetig an Bedeutung.

Das Angebot von HolidayCheck vereint die technischen Vorteile des Internets mit der persönlichen Beratungskompetenz eines Reisebüros.
So können sich Nutzer mithilfe einer interaktiven Karte zunächst über genaue Routenverläufe informieren und auf einen Blick erfahren, wie viel Zeit sie auf See und an Land verbringen.
Auch die bereits erwähnten Schiffsbewertungen anderer Kreuzfahrer fließen in den Auswahlprozess mit ein.
Ein Algorithmus setzt anschließend Bewertungen, Preis und an Bord gebotene Leistungen ins Verhältnis. Auf Basis ihrer Angaben erhalten Urlauber so individuelle Empfehlungen.
Ergänzend steht den Nutzern von HolidayCheck eine persönliche Experten-Beratung über eine Kreuzfahrt-Hotline zu Verfügung.

Zum Start der Plattform sind rund 5.000 Kreuzfahrten von 75 Reedereien eingebunden.

"Unser unternehmerischer Schwerpunkt liegt im Bereich Erholungsurlaub. Das Thema Kreuzfahrten ergänzt unser bestehendes Angebot hier inhaltlich sehr gut, zumal Kreuzfahrten oftmals additiv zu Pauschalreisen gebucht werden. Im aktuellen Kreuzfahrtmarkt sehen wir großes Potenzial für ein benutzerfreundliches, digitales Produkt. Daher lag es nahe, in diesen stark wachsenden Bereich zu investieren. Getreu unserer Vision, das urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden, ist es unser Anspruch, maximal urlauberfreundliche Produkte anzubieten. Dem ist das Team bei der Entwicklung der neuen Plattform sehr gut gerecht geworden.", betont Georg Hesse, CEO der HolidayCheck Group.

Über die HolidayCheck Group AG:
Die HolidayCheck Group AG (ISIN DE0005495329), München, ist eines der führenden europäischen Digitalunternehmen für Urlauber. Die rund 400 Mitarbeiter zählende Gesellschaft vereint unter ihrem Dach die HolidayCheck AG (Betreiberin der gleichnamigen Hotelbewertungs- und Reisebuchungsportale), die DriveBoo AG (Betreiberin des Mietwagenportals MietwagenCheck) sowie die WebAssets B.V. (Betreiberin der Zoover-Hotelbewertungsportale und der MeteoVista-/WeerOnline-Wetterportale). Die Vision der HolidayCheck Group ist, das urlauberfreundlichste Unternehmen der Welt zu werden.

Über HolidayCheck:
Das Hotelbewertungs- und Buchungsportal HolidayCheck bietet umfangreiches Reise-Know-how: Auf der Plattform www.holidaycheck.de finden Urlauber ein Hotel nach ihren Wünschen, können mit anderen Urlaubern in Kontakt treten und den für sie perfekten Urlaub buchen. Grundlage hierfür sind über acht Millionen Hotelbewertungen, ein eigenes TÜV-zertifiziertes Online-Reisebüro mit ca. 170 Reisexperten sowie die Angebote von mehr als 100 Reiseveranstaltern und weiteren touristischen Anbietern. Viele hilfreiche Informationen und Inspiration finden Urlauber auch im stark frequentierten Reiseforum und im HolidayCheck Online-Magazin Away. Die HolidayCheck AG ist eine Tochter der HolidayCheck Group, wurde im Jahr 2003 gegründet und hat ihren Sitz im schweizerischen Bottighofen nahe der deutschen Grenzstadt Konstanz.

Presse- und Investorenkontakt:
HolidayCheck Group AG
Armin Blohmann
Neumarkter Str. 61
81673 München

Tel.: +49 (0) 89 357 680 901
Fax: +49 (0) 89 357 680 999
E-Mail: armin.blohmann@holidaycheckgroup.com

www.holidaycheckgroup.com
http://twitter.com/HolidayCheckGrp
http://facebook.de/HolidayCheckGroup












31.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HolidayCheck Group AG

Neumarkter Str. 61

81673 München


Deutschland
Telefon:
+49 89 357680 901
Fax:
+49 89 357680 999
E-Mail:
armin.blohmann@holidaycheckgroup.com
Internet:
www.holidaycheckgroup.com
ISIN:
DE0005495329
WKN:
549532
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




649881  31.01.2018 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR