DGAP-Adhoc: Ahlers AG: Ahlers im Geschäftsjahr 2016/17 mit planmäßigen Umsätzen und Cashflow. Konzernergebnis nach Steuern mit 1,9 Mio. EUR wegen höheren Aufwendungen und niedrigerer Rohertragsmarge unter Erwartung.

Nachricht vom 25.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Ahlers AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Ahlers AG: Ahlers im Geschäftsjahr 2016/17 mit planmäßigen Umsätzen und Cashflow. Konzernergebnis nach Steuern mit 1,9 Mio. EUR wegen höheren Aufwendungen und niedrigerer Rohertragsmarge unter Erwartung.
25.01.2018 / 16:23 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Ad-hoc-Mitteilung gemäß Artikel 17 MAR

 

Ahlers AG, Herford

ISIN DE0005009708 und ISIN DE0005009732

Ahlers im Geschäftsjahr 2016/17 mit planmäßigen Umsätzen und Cashflow. Konzernergebnis nach Steuern mit 1,9 Mio. EUR wegen höheren Aufwendungen und niedrigerer Rohertragsmarge unter Erwartung. Stabile Dividende von 0,15 EUR je Stamm- und 0,20 EUR je Vorzugsaktie vorgeschlagen.

Ahlers hat im vierten Quartal 2017 trotz auslaufender Aktivitäten bei Gin Tonic und im Private Label Geschäft erwartungsgemäß ein Umsatzplus von 5,7 Prozent erzielt. Für das Gesamtjahr 2016/17 wuchs das fortgeführte Geschäft damit um planmäßige 1,4 Prozent oder 3,3 Mio. EUR. Der Gesamtumsatz 2016/17 lag bei 235,9 Mio. EUR und war trotz der Aufgabe von Aktivitäten (-5,2 Mio. EUR) mit -1,9 Mio. EUR oder -0,8 Prozent weitgehend stabil (Vorjahr 237,8 Mio. EUR).

Durch höhere Aufwendungen für Kommissionierungen für das eCommerce- und Wholesale-Geschäft, Anschubkosten für das ERP-Projekt (Enterprise Resource Planning) in der GoLive Phase sowie eine niedrigere Rohertragsmarge lagen die Ergebnisse des vierten Quartals 2017 nur leicht über denen des Vorjahres. Erwartet hatte der Vorstand deutlich größere Zuwächse und deshalb wurden die Jahresziele für das EBITDA mit 8,3 Mio. EUR (Vorjahr 9,2 Mio. EUR) und das Konzernergebnis nach Steuern mit 1,9 Mio. EUR (Vorjahr 2,5 Mio. EUR) nicht erreicht. Geplant war, ein leichtes Ergebnisplus auf allen Ebenen zu erzielen. Durch niedrigere Vorräte und ein generell reduziertes Net Working Capital lag der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit dagegen mit 10,2 Mio. EUR um mehr als 100 Prozent über dem Vorjahr (4,9 Mio. EUR) und damit voll im Plan.

Der am 24. April 2018 stattfindenden Hauptversammlung will die Gesellschaft eine stabile Dividende von 0,15 EUR je Stamm- und 0,20 EUR je Vorzugsaktie vorschlagen.

Alle Zahlen sind noch vorläufig. Die endgültigen Zahlen des Geschäftsjahres 2016/17 veröffentlicht Ahlers am 28. Februar 2018. An diesem Tag wird auch die erste Umsatz- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017/18 präsentiert. Durch eingeleitete Weichenstellungen und Maßnahmen erwartet der Vorstand bereits heute für das gerade begonnene Geschäftsjahr Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis.

Herford, 25. Januar 2018

Der Vorstand

Ahlers AG
Elverdisser Str. 313
32052 Herford

Kontakt:
Michael Zielke
Investor Relations Manager







25.01.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Ahlers AG

Elverdisser Straße 313

32052 Herford


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5221 979-0
Fax:
+49 (0)5221 70058
E-Mail:
ahlers-ag@ahlers-ag.com
Internet:
www.ahlers-ag.com
ISIN:
DE0005009708, DE0005009732
WKN:
500970, 500973
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



648417  25.01.2018 CET/CEST








(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR