Ashurst LLP: Ashurst verstärkt Banking & Finance-Praxis mit neuem Immobilienfinanzierungspartner

Nachricht vom 15.01.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 15.01.2018 / 16:30

P R E S S E I N F O R M A T I O N

Ashurst verstärkt Banking & Finance-Praxis mit neuem Immobilienfinanzierungspartner

Frankfurt am Main, 15. Januar 2018 --- Ashurst verstärkt ihre deutsche Finanzierungspraxis erneut mit einem Lateral-Partner. Filip Kurkowski, LL.M. (46), Spezialist für Immobilien- und Assetfinanzierungen, wird sich dem Frankfurter Büro der Kanzlei im Februar anschließen. Er wechselt von Baker McKenzie, wo er seit 2016 tätig war. Davor war Filip Kurkowski über 15 Jahre Mitglied der Banking & Finance-Praxis von Allen & Overy. Bei Ashurst verstärkt er das bestehende Banking-Team um die Partner Anne Grewlich, Dr. Bernd Egbers und Derk Opitz.

Filip Kurkowksi berät Banken, Private-Equity-Immobilienfonds, Mezzanine-Kreditgeber und Mezzanine-Investoren zu sämtlichen Aspekten von Immobilien- und Assetfinanzierungen einschließlich Mezzanine-Finanzierungen. Zu seinem Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich Immobilienfinanzierungen zählt die Beratung von Private-Equity-Investoren beim Erwerb von Gewerbe- und Wohnimmobilienportfolios sowie der Beratung von Banken bei der Finanzierung gewerblicher Immobilien. Im Bereich Assetfinanzierungen begleitet er Arrangeure, Fremdmittelgeber, Leasinggeber und -nehmer bei der Finanzierung mobiler Wirtschaftsgüter.

Dr. Tobias Krug, Managing Partner der deutschen Ashurst-Büros, erklärte:

"Wir freuen uns sehr über den Neuzugang von Filip Kurkowski. Mit ihm verfügt unser marktführendes, breit aufgestelltes Banking-Team um Anne Grewlich, Bernd Egbers und Derk Opitz über einen zweiten, auf Immobilien- und Assetfinanzierungen fokussierten Partner, der Unternehmen, Investoren und Banken in diesen Segmenten hervorragende, lösungsorientierte Beratung bietet. "

Hugh Lumby, Partner und Leiter der globalen Immobilienpraxis, fügte hinzu:

"Der Immobilienmarkt in Deutschland ist nach wie vor sehr aktiv und der attraktivste Markt für Inbound-Investments in der Eurozone. Mit einem stabilen mikroökonomischen Umfeld und anhaltend niedrigen Zinsen wird Deutschlands Status als "sicherer Hafen" für Inbound-Investments sicher fortbestehen. Hoch angesehene Spezialisten wie Filip Kurkowski werden uns dabei helfen, sämtliche sich bietende Chancen noch besser zu nutzen."

Filip Kurkowski fügte hinzu:

"Ich freue mich sehr, die erfolgreiche Finance-Praxis von Ashurst zu verstärken. Insbesondere der strategische Fokus der Kanzlei auf dem Finanzsektor sowie die ausgewiesene Immobilien- und Private-Equity-Expertise bieten ideale Voraussetzungen, um meine Mandanten optimal zu bedienen und meine Praxis weiterzuentwickeln."

Ashursts deutsches Banking-Team begleitet sowohl Banken als auch alternative Kreditgeber, Private-Equity-Firmen und Unternehmen sämtlicher Branchen bei inländischen und grenzüberschreitenden Akquisitions-, Immobilien-, Asset-, Infrastruktur- / Projektfinanzierungen sowie bei finanziellen Restrukturierungen und der Vergabe von Unternehmenskrediten. Das Banking-Team bildet zusammen mit dem Securities-and-Derivatives-Team die Finance-Praxis der Kanzlei. Mit dem Zugang von Filip Kurkowski wächst diese in Deutschland auf sieben Partner. Auf Partnerebene hatte Ashurst die Praxis zuletzt Mitte September 2017 mit dem Verbriefungsspezialisten Dr. Martin Kaiser verstärkt; auch er kam von Baker McKenzie.

Die Immobilienfinanzierungspraxis von Ashurst bietet Rechtsberatung in allen Finanzierungsbereichen, in denen Immobilien das zugrunde liegende Asset sind. Die Praxis arbeitet eng mit den Teams für Immobilieninvestitionen und -entwicklung, Steuern, Bau, Planung, Umwelt, strukturierte Finanzierungen, Kreditportfolios und Restrukturierungen zusammen.

# # #

Pressekontakt: Markus Kuhn, T: +49 (0)69 97 11 26 15, E: markus.kuhn@ashurst.comÜber Ashurst

Ashurst ist eine führende internationale Anwaltskanzlei mit einzigartigen Kompetenzen und einem Portfolio namhafter, globaler Mandanten. Unser tiefgreifendes Verständnis für die Bedürfnisse der Mandanten und der Anspruch stets ausgezeichneten Service zu erbringen, haben die Kanzlei in sämtlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts zum "Trusted Adviser" nationaler und globaler Unternehmen, Finanzinstitutionen und Regierungen gemacht. Unser Team umfasst herausragende Anwälte, die über das juristische Fachwissen, das Branchenwissen und das regionale Markt-Know-how verfügen, um Mandanten prägnant und zielführend zu beraten.

Ashurst verfügt über 25 Büros in 15 Ländern und bietet sowohl die Reichweite und das Know-how eines globalen Netzwerks als auch ein tiefes Verständnis der lokalen Märkte. Mit mehr als 380 Partnern und rund 1.200 Rechtsanwälten in 10 Zeitzonen sind wir jederzeit und überall in der Lage unsere Mandanten zu unterstützen. Ashurst genießt den Ruf als globales Team große und komplexe grenzüberschreitende Transaktionen, Streitfälle und Projekte erfolgreich zu steuern und optimale Ergebnisse für ihre Mandanten zu erzielen.

In Deutschland ist Ashurst seit 1997 in Frankfurt am Main und seit 2001 in München tätig. 


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Ashurst LLP
Schlagwort(e): Dienstleistungen
15.01.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

645475  15.01.2018 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - FCR Immobilien: Bei weitem keine Vollplatzierung
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
20.02.2018 - Mologen holt neuen Investor ins Boot
20.02.2018 - PSI: Neuer Auftrag aus der Schiffsbraubranche
20.02.2018 - The Grounds: Neues Wohnprojekt in Magdeburg
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Nordex Aktie kommt aus dem Keller - und nun?
20.02.2018 - Fair Value REIT: Kaiser kündigt Abschied an
20.02.2018 - publity erwartet 2018 wieder steigende Gewinne
20.02.2018 - CeoTronics: Auftrag aus Norddeutschland


Chartanalysen

20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft
20.02.2018 - RWE: Zu hohe Erwartungen?
20.02.2018 - ProSiebenSat.1: Spannung vor den Quartalszahlen
20.02.2018 - Freenet: Kursziel deutet Risiko an
20.02.2018 - E.On: Im Vorteil gegenüber RWE
20.02.2018 - Daimler: Aufschlag beim Kursziel der Aktie
20.02.2018 - Deutsche Telekom: Klare Chancen
20.02.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Vertrauen wächst


Kolumnen

20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR