DGAP-News: Werthstein startet digitale Vermögensverwaltung in Deutschland

Nachricht vom 11.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Werthstein GmbH / Schlagwort(e): Markteinführung

Werthstein startet digitale Vermögensverwaltung in Deutschland
11.01.2018 / 09:03


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

Werthstein startet digitale Vermögensverwaltung in Deutschland

- Mit Zeitgeists in Zukunftstrends investieren

- Hochwertige Informationsangebote von unabhängigen Experten

- Enge Partnerschaft mit der Baader Bank

- Niedrige Kosten durch einzigartiges und innovatives Gebührenmodell
 

München, 11.01.2018. Der digitale Vermögensverwalter Werthstein GmbH (München) startet heute das Geschäft in Deutschland. Werthstein verbindet die Vorteile eines Robo-Advisors mit einem hochwertigen Informationsangebot und einer breiten Palette von Anlagemöglichkeiten für die Kunden. Als Depotbank fungiert die Baader Bank AG, Unterschleißheim. Bastian Lossen, CEO der Muttergesellschaft Werthstein AG in Zürich, sagt: "Wir freuen uns sehr, ab sofort in Deutschland am Markt zu sein. Unser Ansatz kombiniert das Beste aus zwei Investmentwelten: die Stringenz der modernen Robo-Technologie und die Einschätzungen von erfahrenen Experten und Portfoliomanagern, die neue wirtschaftliche Trends aufspüren und investierbar machen. Wir glauben, dass wir mit diesem Angebot die Erwartungen der Kunden an eine moderne, einfache, preisgünstige und sichere Vermögensverwaltung bestmöglich erfüllen."
 

Technologie, Expertenwissen und hochwertige Informationen

Vermögensverwaltung mit Werthstein ist einfach. Die Kunden geben die Richtung vor, in die sie investieren möchten, ohne dass sie sich um die Details der Umsetzung kümmern müssen. Denn die einzelnen Anlageentscheidungen im Rahmen der Kundenvorgaben und die tägliche Überwachung des Portfolios übernimmt Werthstein.

Der Kunde kann per Mausklick ein breit diversifiziertes Basisportfolio einrichten und einzelne Werthstein Zeitgeists auswählen. Der Einsatz modernster Technologie stellt dabei sicher, dass das Portfolio stets im Einklang mit der Risikoneigung des Anlegers bleibt. Zeitgeists sind wirtschaftliche, technologische oder soziale Trends, die attraktive Investitionsmöglichkeiten eröffnen. Derzeit bietet Werthstein rund 15 Zeitgeists an, die sich aus Aktien oder geeigneten Fonds zusammensetzen. Das Werthstein Portfoliomanagement entwickelt Zeitgeists, überprüft sie regelmäßig und passt die Zusammensetzung bei Bedarf an. Die genaue Gewichtung ist für den Kunden jederzeit transparent.

www.werthstein.com dient auch als Plattform für die Expertenmeinungen des Werthstein Instituts. Das Institut besteht aus unabhängigen Experten von internationalen Banken und Vermögensverwaltern, die regelmäßig ihre persönlichen Einschätzungen zur Entwicklung der Kapitalmärkte und zu aktuellen Anlagetrends abgeben. Giles Keating, Leiter des Werthstein Instituts und zuvor langjähriger Chefvolkswirt und stellvertretender Global Chief Investment Officer der Credit Suisse, sagt: "Wir versorgen die Anleger mit konkreten Inhalten, die sie bei der Vermögensanlage wirklich nutzen können. Dabei setzen wir auf journalistisch aufbereitete Videos und Artikel, in denen wir unsere persönliche Sicht auf Marktentwicklungen und Zeitgeists erläutern."

Werthstein bietet den Zugang zu den Meinungen herausragender Anlageexperten und die Möglichkeit, eine Vermögensverwaltung individuell auszurichten. Diese Dienstleistung war in dieser Qualität bislang nur Anlegern mit Anlagebeträgen im Millionenbereich vorbehalten.
 

Kooperation mit der Baader Bank

Werthstein arbeitet eng mit der Baader Bank AG, Unterschleißheim, als Depotbank zusammen. "Wir freuen uns, unseren Partner Werthstein beim Aufbau seiner innovativen Online-Vermögensverwaltung unterstützen zu können", so Oliver Riedel, Mitglied des Baader Bank Vorstands. "Die Zusammenarbeit fördert den Ausbau des Geschäftsfeldes Banking Services, das für die Baader Bank von erheblicher strategischer Bedeutung ist. Wir bieten die gesamte Produktpalette als moderner Dienstleister für klassische und digitale Vermögensverwalter mit dem Ziel, im Depotgeschäft weiter zu wachsen", fährt Oliver Riedel fort.

Felix Röscheisen, Generalbevollmächtigter der Werthstein GmbH, ergänzt: "Die Partnerschaft mit der Baader Bank spielt für unsere Geschäftstätigkeit eine entscheidende Rolle. Als Investmentbank mit Vollbanklizenz, die auf den Wertpapierhandel fokussiert ist, und als Technologieführer für digitale Bankdienstleistungen ist die Baader Bank die ideale Bank für die Konto- und Depotführung unserer Kunden in Deutschland. In den vergangenen Monaten haben wir mit der Baader Bank sehr professionell und vertrauensvoll zusammengearbeitet und freuen uns nun auf den zukünftigen gemeinsamen Weg."
 

Einzigartiges und innovatives Gebührenmodell

Werthstein ist aufgrund eines einzigartigen Gebührenmodells attraktiv für viele Anlegergruppen. Für "Werthstein Invest", dem Standardangebot für Kunden, erhebt Werthstein eine monatliche Vermögensverwaltungsgebühr von 57 Euro, unabhängig vom Anlagevolumen, Zahl der Transaktionen und den gewählten Finanzinstrumenten. Für Depotführung und Transaktionen im Rahmen der üblichen Nutzung erhebt die Baader Bank eine Pauschalgebühr von 0,25% p.a. des Anlagevolumens. Das liegt insgesamt deutlich unter den Kosten von Wettbewerbern. Bei der Anlage von 75.000 Euro kostet die Vermögensverwaltung bei Werthstein im Vergleich zu einer durchschnittlichen Filialbank nur rund die Hälfte, bei einer Anlage von 500.000 Euro weniger als ein Drittel.

Ein virtuelles Angebot für Kunden, die das Werthstein Angebot zunächst ausprobieren wollen, ist "Werthstein Thoughts". Dabei erhalten Kunden Zugang zu allen Funktionalitäten und können ein virtuelles Portfolio anlegen, ohne Geld zu investieren. Dieses Angebot ist derzeit kostenlos.

Die Werthstein GmbH besitzt die Lizenz zur Vermögensverwaltung durch die BaFin nach §32 KWG.
 

Über Werthstein

Die Werthstein AG (Zürich) betreibt mit ihrer 100-prozentigen Tochtergesellschaft Werthstein GmbH einen digitalen Vermögensverwalter mit Sitz in München. Die Werthstein AG wurde 2016 von Giles Keating, Bastian Lossen und Felix Röscheisen gegründet. Alle drei haben langjährige Führungserfahrung bei international tätigen Banken. Werthstein bietet Kunden kostengünstig die Möglichkeit, in ein breit nach Risikoaspekten diversifiziertes, individuelles Anlageportfolio anzulegen. Dabei spielen Anlagemöglichkeiten in aktuelle wirtschaftliche, technologische oder gesellschaftliche Trends - sogenannte Zeitgeists - eine besondere Rolle. Werthstein legt einen Fokus auf die umfassende Information der Kunden. Das Werthstein Institut, ein unabhängiges Gremium von renommierten Ökonomen und Investmentexperten, diskutiert Anlageideen in professionell aufbereiteten Artikeln und Videos.

 

Werthstein GmbH
Aventinstrasse 4-6
80469 Münchenwww.werthstein.com
Pressekontakt:
Christoph John
presse@werthstein.com
+49-170-635.9531












11.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



644455  11.01.2018 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - FCR Immobilien: Bei weitem keine Vollplatzierung
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
20.02.2018 - Mologen holt neuen Investor ins Boot
20.02.2018 - PSI: Neuer Auftrag aus der Schiffsbraubranche
20.02.2018 - The Grounds: Neues Wohnprojekt in Magdeburg
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Nordex Aktie kommt aus dem Keller - und nun?
20.02.2018 - Fair Value REIT: Kaiser kündigt Abschied an
20.02.2018 - publity erwartet 2018 wieder steigende Gewinne
20.02.2018 - CeoTronics: Auftrag aus Norddeutschland


Chartanalysen

20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft
20.02.2018 - RWE: Zu hohe Erwartungen?
20.02.2018 - ProSiebenSat.1: Spannung vor den Quartalszahlen
20.02.2018 - Freenet: Kursziel deutet Risiko an
20.02.2018 - E.On: Im Vorteil gegenüber RWE
20.02.2018 - Daimler: Aufschlag beim Kursziel der Aktie
20.02.2018 - Deutsche Telekom: Klare Chancen
20.02.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Vertrauen wächst


Kolumnen

20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR