DGAP-News: VAPIANO erreicht Expansions- und Umsatzziele im Geschäftsjahr 2017

Nachricht vom 08.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: VAPIANO SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

VAPIANO erreicht Expansions- und Umsatzziele im Geschäftsjahr 2017
08.01.2018 / 07:32


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
VAPIANO erreicht Expansions- und Umsatzziele im Geschäftsjahr 2017

Vorläufige Like-for-Like Umsatz-Zahlen für das Geschäftsjahr 2017

VAPIANO wächst mit 4,8% deutlich auf vergleichbarer Fläche, Umsatzprognose am oberen Ende erfüllt
Alle Segmente tragen zum starken flächenbereinigten Wachstum bei
Internationale Präsenz planmäßig durch 27 Neueröffnungen auf insgesamt 205 Restaurants ausgeweitet
Erfolgreicher Markteintritt in Spanien und Dänemark
Take-Away- und Lieferservice-Angebot auf 76 Restaurants und damit in 12 Monaten auf bereits 37% des Portfolios ausgebaut
Köln, 8. Januar 2018 - Die VAPIANO SE (ISIN: DE000A0WMNK9, Börsenkürzel: VAO) hat heute vorläufige Umsatz-Zahlen für das Gesamtjahr 2017 bekanntgegeben. Auf vergleichbarer Fläche ("Like-for-Like") erhöhte sich der Konzernumsatz um 4,8% und erreichte damit nicht nur den oberen Bereich der prognostizierten Bandbreite von 4% bis 5%, sondern zugleich das höchste flächenbereinigte Wachstum seit über fünf Jahren. Alle drei geografischen Segmente - Deutschland (+4,6%), Sonstiges Europa (+5,0%) und Rest der Welt (+3,9%) - entwickelten sich sehr erfreulich. Hierzu haben neben dem organischen Wachstum auch die in den Restaurants konsequent umgesetzten strategischen Maßnahmen wie der Ausbau des Take-Away- und Lieferservice-Geschäfts beigetragen. Darüber hinaus bekräftigt VAPIANO seine Umsatz- und EBITDA-Ziele für 2017. Der Konzernumsatz (Corporate und konsolidierte Joint Venture Restaurants) soll auf 315 bis 335 Mio. EUR steigen. Die Profitabilität, gemessen am bereinigten EBITDA, soll zwischen 38 und 40 Mio. EUR liegen.

Von Januar bis Dezember 2017 eröffnete VAPIANO weltweit 27 neue Restaurants und baute damit seine internationale Präsenz auf insgesamt 205 Restaurants in 33 Ländern auf fünf Kontinenten aus. Allein im vierten Quartal 2017 sind 13 neue Standorte hinzugekommen. Besonders erfreulich waren die zahlreichen Neueröffnungen in Frankreich sowie der Markteintritt in Dänemark und Spanien. Auch der Ausbau des digitalen Geschäfts durch die Implementierung weiterer Take-Away- und Lieferservice-Stationen verlief 2017 erfolgreich und deutlich schneller als ursprünglich geplant. Zum Jahresende 2017 sind bereits 76 Restaurants in elf Ländern und damit rund 37 Prozent des gesamten Restaurantnetzwerks mit entsprechenden Kapazitäten ausgestattet. Geplant waren ursprünglich 50 bis 60 Restaurants für 2017.

Jochen Halfmann, CEO der VAPIANO SE: "Wir freuen uns, dass wir unsere angestrebten Expansions- und Wachstumsziele 2017 erreicht und im Take-Away-Rollout leicht übertroffen haben. Jetzt richten wir unser Augenmerk auf die Expansion in 2018 und 2019. Neben dem weiteren Ausbau unseres internationalen Restaurantnetzes werden wir unsere Digitalisierungs- und Innovationsoffensive konsequent vorantreiben, um die ,guest journeys' in unseren Restaurants weiter zu optimieren sowie unseren Umsatz und unsere Profitabilität nachhaltig zu steigern."

Für das laufende Jahr sind weltweit 30 bis 35 neue Standorte geplant. Die entsprechenden Mietverträge sind bereits unterzeichnet. Die drei Restaurants in London, Miami und Doha, welche ursprünglich in 2017 eröffnen sollten, werden im ersten Halbjahr 2018 öffnen und erhöhen damit die Zahl der neuen Restaurants auf 33 bis 38 Standorte. Auch das Take-Away- und Lieferservice-Angebot wird in 2018 konsequent weiter ausgebaut - zum Ende des laufenden Geschäftsjahres sollen rund 85% aller Restaurants über diesen hoch attraktiven zusätzlichen "guest journey" verfügen.

Die VAPIANO SE wird den Geschäftsbericht 2017 sowie die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2018 am 25. April 2018 vorlegen.

Über VAPIANO

Die italienische Lifestylemarke VAPIANO begründete 2002 mit ihrem innovativen "Fresh-Casual-Dining-Konzept" eine neue Kategorie in der Systemgastronomie und kombiniert Elemente aus "Fast Casual" und "Casual Dining". Qualität, kompromisslose Frische der Zutaten und Transparenz sind die Basis des Restaurantkonzepts. In jedem VAPIANO werden Pasta, Pizzateige, Soßen, Dressings sowie Dolci täglich selbst hergestellt. Die Speisen werden vor den Gästen "à la minute" und nach den Wünschen der Gäste "customized" zubereitet. Zum Erfolgsrezept gehört auch das kosmopolitische Ambiente. Zur Kommunikation einladende lange Eichenholztische, ein hoch gewachsener Olivenbaum sowie ein gemütlicher Bar- und Loungebereich kennzeichnen das Wohlfühlambiente eines jeden VAPIANO. VAPIANO steht ferner für Selbstbestimmung und Individualität und so kann der Gast zwischen verschiedenen "guest journeys" wählen: der Gast entscheidet, ob er seine Speisen beim Vapianisti, am Terminal oder über die VAPIANO App bestellt und ob er diese über die Chipkarte oder die App bezahlt. Zudem bietet das Unternehmen erfolgreich in immer mehr Restaurants Take-Away- und Lieferservice-Dienste an, so dass der Gast VAPIANO "anytime, anyplace, anywhere" genießen kann. Von Hamburg aus verbreitete sich das Erfolgskonzept schnell in die ganze Welt: Zum 31. Dezember 2017 gehören 205 Restaurants in 33 Ländern auf fünf Kontinenten zum VAPIANO Netzwerk. Die VAPIANO Aktien (ISIN: DE000A0WMNK9) werden seit dem 27. Juni 2017 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Weitere Informationen finden Sie auf ir.vapiano.com.
 

Kontakt Investor Relations:

Dr. Andrea Rolvering
Mobil: +49 151 5445 9750
Telefon: +49 221 67001 301
E-Mail: a.rolvering@vapiano.euKontakt Finanz- und Wirtschaftspresse:

Dariusch Manssuri, IR.on AG
Mobil: +49 173 566 2776
Telefon: +49 221 9140 975
E-Mail: dariusch.manssuri@ir-on.com

 












08.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
VAPIANO SE

Im Zollhafen 2-4

50678 Köln


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 221 67001-0
Fax:
+49 (0) 221 67001-205
E-Mail:
info@vapiano.eu
Internet:
www.vapiano.com
ISIN:
DE000A0WMNK9
WKN:
A0WMNK
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




643405  08.01.2018 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
19.02.2018 - Stern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
18.02.2018 - Safedroid: ICO beim Wirecard-Partner
18.02.2018 - Adler Real Estate will Wohnungsportfolio ausbauen
16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar


Chartanalysen

19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR