DGAP-News: Savills Immobilien Beratungs-GmbH:Top-6-Bürovermietungsmärkte Deutschland 2017

Nachricht vom 04.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Savills Immobilien Beratungs-GmbH / Schlagwort(e): Immobilien/Research Update

Savills Immobilien Beratungs-GmbH:Top-6-Bürovermietungsmärkte Deutschland 2017
04.01.2018 / 12:27


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
04. Januar 2018

Top-6-Bürovermietungsmärkte Deutschland 2017

2017 mit Rekordflächenumsatz und Plus beim Mietniveau - Coworking Space-Anbieter mieten sechsmal mehr Fläche als im Vorjahr

- Flächenumsatz legt ggü. starkem Vorjahr zweistellig auf 3,85 Mio. m² zu

- Spitzen- und Durchschnittsmiete steigen um 1,6 % und 1,3 %

- Leerstandsquote sinkt um 20 Basispunkte auf 5,1 %

- Auch in 2018 werden die Mieten aufgrund Angebotsknappheit weiter steigen

Die deutschen Top-6-Bürovermietungsmärkte verzeichneten 2017 ein Rekordjahr in puncto Flächenumsatz. Dieser legte um mehr als 11 % auf 3,85 Mio. m² zu. Das Mietniveau befindet sich mit einer Spitzenmiete von 30,28 Euro und einer Durchschnittsmiete von 16,53 Euro auf dem höchsten Stand seit mehr als 15 Jahren. Die Leerstandsquote liegt bei 5,1 % und damit so niedrig wie seit Beginn der 2000er Jahre nicht mehr. "Die Mieter haben auf die Marktsituation reagiert und verstärkt in Projektentwicklungen angemietet oder diese sogar selbst initiiert. Darüber hinaus werden auch vermehrt Flächen in Randlagen oder qualitativ schwächeren Gebäuden gemietet", beschreibt Marcus Mornhart, Managing Director und Head of Agency Germany bei Savills, die Reaktionen von Marktteilnehmern. "Dass die Mieten im Jahresverlauf nochmals deutlich gestiegen sind, ist daher nicht überraschend", so Mornhart weiter. In Berlin, Düsseldorf und München stieg die Spitzenmiete gegenüber dem Vorjahr zum Teil deutlich an, in den übrigen drei Märkten blieb sie stabil. Auch die Durchschnittsmiete legte abgesehen von Frankfurt und Hamburg überall zu.

Die Anbieter von Coworking Spaces und Serviced Offices trugen sowohl zur Flächenverknappung als auch zum Mietwachstum nicht unerheblich bei. In Summe der Top-6-Standorte mieteten überregionale und internationale Anbieter im vergangenen Jahr mehr als 160.000 m² und damit sechsmal mehr Fläche an als im Jahr zuvor. Am Gesamtflächenumsatz 2017 lag ihr Anteil bei etwas mehr als 4 %. Besonders aktiv waren die Anbieter in Berlin mit der Anmietung von zehn Flächen mit zusammen mehr als 58.000 m², Hamburg (zwölf Anmietungen von zusammen 42.000 m²) und München (neun Anmietungen von zusammen 23.000 m²). Die Anmietungen fanden sowohl in Toplagen als auch guten B-Standorten und Kreativvierteln statt. Im Mittel der Top-6-Märkte lag das durchschnittliche Mietniveau dieser Flächen bei 19,50 Euro. "Coworking Spaces stoßen sowohl bei den Nutzern als auch bei den Immobilieneigentümern auf eine steigende Akzeptanz und wachsen rasant. Gebremst wird ihr Wachstum derzeit nur vom Mangel an geeigneten Büroflächen, mit dem sich die Anbieter von Coworking Spaces ebenso konfrontiert sehen wie alle anderen Nachfrager hochwertiger Büroflächen", berichtet Matthias Pink, Director und Head of Research Germany bei Savills.

Leerstandsquoten von 2,0 % in Berlin, 3,3 % in München und 4,8 % in Köln sind Ausdruck der geringen Flächenverfügbarkeit. Auch in Hamburg (5,0 %), Düsseldorf (7,4 %) und Frankfurt (8,1 %) ist die Leerstandsquote innerhalb der letzten Jahre deutlich gesunken. "Die schlechte Nachricht für die Büronutzer ist: Auch in 2018 wird das verfügbare Flächenangebot schrumpfen und die Mieten werden weiter zulegen", so Mornhart. "Die gute Nachricht: Zumindest in Berlin, Köln und München steigt die Projektentwicklungstätigkeit in 2018 bzw. 2019 über das Niveau von 2017 und den Durchschnitt der letzten zehn Jahre und das dürfte das Flächenangebot hier etwas erhöhen. In Frankfurt und Hamburg müssen die Mieter sich noch bis 2020 gedulden", so Mornhart weiter. Savills rechnet für 2018 mit einem Wachstum der Spitzenmiete von 3,8 % im Durchschnitt der Top 6 (2017: 1,6 %). Die Mieten in guten B-Lagen dürften etwas stärker steigen.
Über Savills

Savills ist eines der führenden, weltweit tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmen mit Hauptsitz und Börsennotierung in London. Das Unternehmen wurde 1855 gegründet und blickt auf eine lange Geschichte mit überwältigendem Wachstum zurück. Savills setzt Trends statt ihnen zu folgen und verfügt heute über mehr als 700 Büros und Partner in Amerika, Europa, Afrika, dem asiatisch-pazifischen-Raum sowie dem Nahen Osten mit über 31.500 Mitarbeitern.

In Deutschland ist Savills mit rund 200 Mitarbeitern in sieben Büros an den wichtigsten Immobilienstandorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart präsent. Savills bietet seinen Kunden heute Expertise und Markttransparenz in folgenden Bereichen an:

- Investment

- Agency

- Portfolio Investment

- Debt Advisory

- Valuation


Eine einzigartige Kombination aus Branchenkenntnis und unternehmerischem Denken und Handeln bietet unseren Kunden Zugriff auf Immobilienwissen von höchster Qualität. Unsere Mitarbeiter, ihre Kreativität und ihre Leistungsbereitschaft sind unser eigentliches Kapital - sie werden sowohl für ihre innovativen Denkansätze als auch für ihre ausgeprägte Verhandlungsstärke geschätzt. Savills hat sich auf einen ausgewählten Kundenkreis spezialisiert und bietet diesen Unternehmen und Personen hochprofessionellen Service zur Erreichung der gemeinsamen Ziele. Savills steht synonym für eine Premiummarke und ein qualitativ hochwertiges Serviceangebot, das Immobilien individuell betrachtet und in strategische Beziehungen investiert.












04.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



642975  04.01.2018 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR