DGAP-News: Ve-RI Listed Real Estate: Anteil von Unternehmen aus Singapur wächst deutlich

Nachricht vom 27.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Veritas Investment GmbH / Schlagwort(e): Fonds

Ve-RI Listed Real Estate: Anteil von Unternehmen aus Singapur wächst deutlich
27.12.2017 / 10:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEINFORMATION

FRANKFURT, 27. DEZEMBER 2017

Ve-RI Listed Real Estate: Anteil von Unternehmen aus Singapur wächst deutlich

?Acht Werte im Zuge der Reallokation ausgetauscht
YTD-Performance des Ve-RI Listed Real Estate (R): 5,08 Prozent (Stand: 21.12.2017)
Die Hälfte der neuen Werte stammt aus Singapur
Drei deutsche Werte dem Fondsportfolio entnommen
Die quartalsweise stattfindende Reallokation des Ve-RI Listed Real Estate (DE0009763276 und DE000A0MKQM3) hat zu deutlichen Veränderungen innerhalb des Fondsportfolios geführt. So wurden im Zuge dessen im Dezember insgesamt acht Titel im globalen Portfolio des in Immobilienaktien und REITs (Real Estate Investment Trusts) investierenden Fonds ausgetauscht.

30 Titel befinden sich grundsätzlich im Portfolio des Ve-RI Listed Real Estate. Unter Zuhilfenahme des bewährten Veritas Aktienselektionsmodells werden die Bestandteile des Fonds vier Mal im Jahr überprüft. Dabei bilden ungefähr 400 REITs und Immobilienaktien die Basis aus denen das Fondsmanagement jeweils im März, Juni, September und Dezember den Fonds neu zusammensetzt.
Das Aktienselektionsmodell setzt auf vier Kriterien. Zu jeweils 25 Prozent werden Unternehmen nach den Faktoren Quality und Value evaluiert. Weitere 40 Prozent steuert der extreme Value at Risk (eVaR) bei, der Unternehmen mit sehr hohen Verlustrisiken ausschließt. Die übrigen 10 Prozent machen Nachhaltigkeitskriterien aus. Daraus wird bei jeder Reallokation eine Rangliste gebildet, woraus die 30 am besten bewerteten Titel anschließend gleichgewichtet das Portfolio des Ve-RI Listed Real Estate bilden.Vier neue Titel aus Singapur
Die Hinzunahme weiterer Unternehmen aus Singapur prägt das Bild der Reallokation für das 1. Quartal 2018. Vier der acht neuen Werte stammen aus dem flächenmäßig kleinsten Staat Südostasiens. Insgesamt sechs Werte und damit 20 Prozent des Fonds machen nunmehr Unternehmen aus Singapur aus.
Des Weiteren wurden mit der Capital Land Mall aus Singapur und der Shaftesbury PLC aus England zwei Unternehmen dem Fonds hinzugefügt, die kumuliert insgesamt etwa drei Jahre seit Strategieanpassung des Ve-RI Listed Real Estate am 01. Oktober 2013 Teil des Portfolios waren.Viele Deutsche Werte raus

Mit der Vonovia AG, der Deutsche Wohnen SE sowie der TAG Immobilen AG wurden drei Werte aus Deutschland dem Ve-RI Listed Real Estate entnommen. Damit verbleibt aktuell die Deutsche EuroShop AG als einziges deutsches Unternehmen im Fonds.
Weiterhin ist mit der australischen Westfield Corporation einer der weltweit größten Betreiber von Einkaufszentren, nach seinem kontinuierlichen Verbleib im Portfolio von etwa 2 Jahren, nicht mehr im Ve-RI Listed Real Estate vertreten.

Regionale Gewichtung verschiebt sich

Lag der Schwerpunkt der regionalen Gewichtung im letzten Quartal noch auf Europa (47 Prozent des Gesamtportfolios) haben sich diese Verhältnisse, durch das aktuelle Rebalancing signifikant verschoben. Ausschlaggebend sind dabei die Titel aus Singapur und die Entnahme deutscher Werte. Unternehmen aus dem asiatisch pazifischem Raum machen nun mit rund 60 Prozent den größten Anteil aus. Dementsprechend schrumpft der Anteil europäischer Werte auf 30 Prozent. "Durch die regelmäßige Anpassung des Portfolios sind wir in der Lage, flexibel auf sich verändernde Marktgegebenheiten zu reagieren. So lassen sich erkennbare Chancen zeitnah nutzen und gleichzeitig Risiken minimieren", kommentiert Christian Riemann, Portfoliomanager von Veritas Investment.

Die Investmentstrategie des Ve-RI Listed Real Estate zahlt sich aus. So konnte die für Privatanleger ausgerichtete Tranche R (DE0009763276) des Fonds innerhalb eines Jahres R um 5,94 Prozent zulegen (Stand: 21.12.2017).

Weitere Informationen zum Ve-RI Listed Real Estate und die vollständige, aktuelle
Zusammensetzung des Fonds finden Sie unter: www.veritas-investment.de.

ÜBER VERITAS INVESTMENT

Veritas Investment wurde 1991 als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht gegründet und ist nun seit über 25 Jahren erfolgreich am deutschen Markt tätig. Als konzernunabhängige Investmentboutique konzentrieren wir uns ausschließlich auf unsere Kernkompetenz: das Asset Management.

Wir sind Spezialist für systematische, prognosefreie Investmentstrategien. Wir wollen damit Chancen an den Märkten gezielt nutzen und Risiken konsequent reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass diese systematischen und prognosefreien Anlageentscheidungen die Grundlage für langfristige Wertzuwächse schaffen können - unabhängig von Modetrends und emotionalen Einflüssen.

Mit unserem 20-köpfigen Team verwalten wir vermögensverwaltende Fonds und Aktienfonds. Auszeichnungen und Ratings belegen die Qualität unserer Investmentstrategien und Fonds.

..........

PRESSEKONTAKT:

Veritas Investment GmbH
Ralf Droz
mainBuilding, Taunusanlage 18
60325 Frankfurt

Tel. +49 (0)69. 97 57 43 -73
Email: r.droz@veritas-investment.de
www.veritas-investment.de

RISIKOHINWEISE:

Bitte beachten Sie: Die Veritas Investment GmbH bietet keine Anlageberatung. Die Inhalte dieser Meldung dienen ausschließlich fachlichen Informationszwecken und sind nicht als Empfehlung zu verstehen, bestimmte Transaktionen einzugehen oder zu unterlassen. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Die Meldung kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, deren Inhalte von der Veritas Investment GmbH nicht kontrolliert werden. Daher übernimmt die Veritas Investment GmbH für derartige Inhalte keine Haftung. Darüber hinaus übernimmt die Veritas Investment GmbH keine Haftung für in dieser Meldung von Dritten zur Verfügung gestellte Daten und Informationen. Bei den dargestellten Wertentwicklungen handelt es sich ausschließlich um Vergangenheitswerte, aus denen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung des Fonds gezogen werden können. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen in Verbindung mit dem jeweils letzten Jahres- und/oder Halbjahresbericht des Fonds. Diese Unterlagen und die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos bei der Veritas Investment GmbH und im Internet unter www.veritas-investment.de und in Österreich bei der Zahlstelle Société Générale S.A., Paris, Zweigniederlassung Wien, Prinz Eugen-Straße 8-10/5/TOP 11, A-1040 Wien.












27.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



641879  27.12.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.01.2018 - Steinhoff: Kommt der Verkauf von Poundland?
20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR