Vexcash AG:

Nachricht vom 21.12.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 21.12.2017 / 08:25

Wer an Weihnachten kein Familienmitglied oder Freund für die Rolle des Weihnachtsmanns begeistern kann, hat die Möglichkeit, einen Gabenbringer zu mieten. Die Preise für die gemieteten Geschenkebringer sind dabei deutschlandweit höchst unterschiedlich. Das Kreditportal Vexcash (www.vexcash.com) hat nun für die 20 größten deutschen Städte die durchschnittlichen Preise für einen Auftritt der eingeübten Weihnachtsmänner verglichen. Mit mindestens 50 Euro für die bis zu 30 minütigen Auftritte müssen Eltern in Deutschland demnach rechnen.
 


Ein gemieteter Weihnachtsmann kostet deutschlandweit durchschnittlich 59 Euro  


Preise in Nordrhein-Westfalen unterscheiden sich um bis zu 30 Euro


Der teuerste Auftritt kostet 78 Euro, der billigste 49 Euro


 

Düsseldorf, München und Stuttgart am teuersten

In Düsseldorf wird das ohnehin kostspielige Weihnachtsfest durch einen Weihnachtsmann deutlich teurer. Durchschnittlich 78 Euro kostet hier ein Besuch des weißbärtigen Mannes,  den sich sicherlich nicht jede Familie leisten kann. Düsseldorf belegt somit unter allen 20 deutschen Städten den ersten Platz.

In München (2. Platz) kostet der gemietete Gabenbringer nicht unwesentlich weniger. In der bayrischen Landeshauptstadt müssen durchschnittlich 74 Euro für einen Auftritt bezahlt werden. Zum Vergleich: Der Durchschnitt aller 20 untersuchten Städte beträgt 59 Euro.

Das drittplatzierte Stuttgart nähert sich hingegen dem bundesweiten Durchschnitt an. Mit 67 Euro pro Auftritt verlangen die Schwaben schon 11 Euro weniger als die Düsseldorfer.
 

Schwankende Preise in Nordrhein-Westfalen

In NRW könnten die Preise für einen Auftritt unterschiedlicher nicht sein. Spitzenreiter ist hier das bereits genannte Düsseldorf mit 78 Euro. Dass es auch billiger geht, zeigen bereits das viert- und fünftplatzierte Bonn und Münster. Hier werden pro weihnachtlichem Auftritt durchschnittlich 65 bzw. 63 Euro berechnet. In Köln sind es - wie im Durchschnitt aller 20 Städte - hingegen nur 59 Euro.
Den günstigsten Weihnachtsmann können die Westfalen jedoch in Bielefeld mieten. Hier fallen für einen Auftritt lediglich 49 Euro an - 29 Euro weniger als noch in Düsseldorf. Damit bietet Bielefeld zusammen mit Dresden den günstigsten Preis des Rankings an. Für nur 2 Euro mehr werden die Gaben in Bochum verteilt.   
 

Stadtstaaten im Vergleich

Im Vergleich der drei Stadtstaaten Berlin, Hamburg und Bremen ist Hamburg am teuersten. Wer in der Hansestadt die Geschenke nicht nur unter den Weihnachtsbaum legen möchte, muss hier mit Ausgaben in Höhe von 62 Euro rechnen. In Berlin sind es hingegen unterdurchschnittliche 58 Euro. Die Bremer kommen jedoch am preiswertesten davon. Ein Besuch des freundlichen, alten Mannes wird hier durchschnittlich mit 52 Euro berechnet.
 

Die Ergebnisse im Überblick finden Sie unter: https://www.vexcash.com/blog/weihnachtsmann-kosten-vergleich/
 

Über Vexcash

Die Vexcash AG ist ein Anbieter von Kurzzeitkrediten mit Sitz in Berlin. 2012 von Manuel Prenzel gegründet, vermittelte sie bislang 200.000 Kredite und war die erste Plattform ihrer Art. Bisher wurden über 400.000 Kreditanfragen mit einem angefragten Kreditvolumen von ca. 387 Millionen Euro bearbeitet. Vexcash plant bis 2019 den Kundenstamm auf über 1 Million auszubauen. Über die Internetseite von Vexcash können Nutzer einen Kreditantrag stellen, der bei entsprechender Bonität zumeist innerhalb weniger Minuten geprüft, bewilligt und ausbezahlt wird.
 

Pressekontakt: Lukas von Zittwitz I lukas.v.zittwitz@tonka-pr.com I +49.30.27595973.12

 


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Vexcash AG
Schlagwort(e): Sonderthemen
21.12.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

640963  21.12.2017 




(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR