DGAP-News: Veritas Investment GmbH:Zahlreiche neue Werte im Ve-RI Listed Infrastructure

Nachricht vom 20.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Veritas Investment GmbH / Schlagwort(e): Fonds

Veritas Investment GmbH:Zahlreiche neue Werte im Ve-RI Listed Infrastructure
20.12.2017 / 08:48


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEINFORMATION

FRANKFURT, 20. DEZEMBER 2017

Zahlreiche neue Werte im Ve-RI Listed Infrastructure

Quartalsweise Reallokation des Infrastrukturfonds abgeschlossen
Insgesamt elf Titel ausgetauscht
Anteil an nordamerikanischen Werten wächst - Ländercap greift
Der von der Frankfurter Investmentboutique Veritas Investment aufgelegte Fonds, Ve-RI Listed Infrastructure investiert in Kerninfrastrukturunternehmen, die beispielsweise Energie- und Kommunikationsnetzwerke zur Verfügung stellen, Mautstraßen und Brücken sowie See- und Flughäfen betreiben. Bei der turnusmäßigen Reallokation des weltweit investierenden Infrastrukturfonds wurden aktuell im Dezember elf Titel ausgetauscht. Dies ist die höchste Umschlagszahl für 2017.

Nordamerika legt zu

Dabei kam es teilweise zu deutlichen geografischen und inhaltlichen Verschiebungen. Der Anteil an nordamerikanischen Werten stieg auf nunmehr 10. Damit griff das eingebaute Ländercap für die USA, welches den Anteil eines Landes auf rund 30 Prozent begrenzt. "Mit diesem Ländercap reduzieren wir Klumpenrisiken in einer Volkswirtschaft, beziehungsweise Währung. Diese Grenze implementierten wir in alle Aktienselektionsprozesse unserer Fonds. Bisher sind wir damit gut gefahren. Tatsächlich wäre aktuell der Anteil an US-amerikanischen Werten höher. Das würde aber auch beispielsweise das Dollarrisiko erhöhen", so der zuständige Fondsmanager Christian Riemann. Insgesamt liegt nun der Anteil nordamerikanischer Werte (inkl. Kanada) bei rund 33 Prozent. Der Anteil asiatischer Infrastrukturaktien bleibt unverändert. Der Anteil europäischer Werte sank von vormals über 50 Prozent auf nun rund 46 Prozent.

Wasser, Schienennetze und Flughafenbetreiber steigen

Unternehmen aus dem Bereich der Energiedistribution machen weiterhin unverändert den größten Anteil aus (47 Prozent). Gleichzeitig kamen zwei weitere neue Unternehmen aus dem Bereich Wasserversorgung (United Utilities Group PLC und Severn Tent PLC aus Großbritannien) und eines aus dem Bereich Schienennetze (Canadian National Railway Company, Kanada) hinzu. Auch im Bereich der Flughafenbetreiber kam es zu einem Neuzugang (Fraport AG, Deutschland). Mit dem Hamburger Hafen ist der einzige Vertreter von Häfen aus dem Portfolio ausgestiegen.

Rein regelbasierter Auswahlprozess

Die Basis des Investmentprozesses bildet das hauseigen entwickelte Quality-Value-Modell. Unternehmen mit hohen Verlustrisiken in Stressphasen werden durch den extreme Value-at-Risk als weiteres Selektionskriterium identifiziert. Darüber hinaus werden Nachhaltigkeitskriterien (ESG -Environment, Social, Governance) herangezogen, wobei ein Schwerpunkt auf Governance (gute Unternehmensführung) gelegt wird. Am Ende des Selektionsprozesses entsteht eine Rangliste von rund 300 weltweiten Infrastrukturaktien, die diesen Prozess durchlaufen haben. Die dreißig besten Unternehmen aus diesem Ranking werden gleichgewichtet in den Fonds aufgenommen. Quartalsweise wird der Selektionsprozess wiederholt und die Fondszusammensetzung gegebenenfalls angepasst.

Breite Steuerung in einem interessanten Sektor

Dank der weltweiten Allokation in einem interessanten Sektor besteht das Portfolio weiterhin aus Einzelwerten, die in der Mehrzahl nicht in den üblichen Indizes wie DAX, EuroStoxx 50 oder Dow Jones vertreten sind. "Mit unserem Fonds diversifizieren unseren Anleger sehr breit und mischen Ihrem Depot in der Regel Werte bei, die bisher nicht vertreten sind. Somit kann der Ve-RI Listed Infrastructure zu einer sinnvollen Diversifikation bei privaten und institutionellen Anlegern beitragen", so Riemann weiter.

Innerhalb eines Jahres stieg das Gesamtfondsvolumen um 29,97 Prozent auf 30,03 Millionen Euro (Stand: 15.12.2017). Die Performance innerhalb dieses Zeitraums lag bei der Retailtranche (DE0009763342) bei 7,06 Prozent. Seit Strategieumstellung (23.05.2014) addiert sich die Gesamtperformance des Ve-RI Listed Infrastructure (R) auf 45,05 Prozent (Stand: 15.12.2017).

Weitere Informationen zum Ve-RI Listed Infrastructure und die vollständige aktuelle Zusammensetzung des Fonds finden Sie unter: www.veritas-investment.de.

ÜBER VERITAS INVESTMENT

Veritas Investment wurde 1991 als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht gegründet und ist nun seit über 25 Jahren erfolgreich am deutschen Markt tätig. Als konzernunabhängige Investmentboutique konzentrieren wir uns ausschließlich auf unsere Kernkompetenz: das Asset Management.

Wir sind Spezialist für systematische, prognosefreie Investmentstrategien. Wir wollen damit Chancen an den Märkten gezielt nutzen und Risiken konsequent reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass diese systematischen und prognosefreien Anlageentscheidungen die Grundlage für langfristige Wertzuwächse schaffen können - unabhängig von Modetrends und emotionalen Einflüssen.

Mit unserem etwa 20-köpfigen Team verwalten wir vermögensverwaltende Fonds und Aktienfonds. Auszeichnungen und Ratings belegen die Qualität unserer Investmentstrategien und Fonds.

..........

PRESSEKONTAKT:

Veritas Investment GmbH
Ralf Droz
mainBuilding, Taunusanlage 18
60325 Frankfurt

Tel. +49 (0)69. 97 57 43 -73
Email: r.droz@veritas-investment.de
www.veritas-investment.de

RISIKOHINWEISE:

Bitte beachten Sie: Die Veritas Investment GmbH bietet keine Anlageberatung. Die Inhalte dieser Meldung dienen ausschließlich fachlichen Informationszwecken und sind nicht als Empfehlung zu verstehen, bestimmte Transaktionen einzugehen oder zu unterlassen. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Die Meldung kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, deren Inhalte von der Veritas Investment GmbH nicht kontrolliert werden. Daher übernimmt die Veritas Investment GmbH für derartige Inhalte keine Haftung. Darüber hinaus übernimmt die Veritas Investment GmbH keine Haftung für in dieser Meldung von Dritten zur Verfügung gestellte Daten und Informationen. Bei den dargestellten Wertentwicklungen handelt es sich ausschließlich um Vergangenheitswerte, aus denen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung des Fonds gezogen werden können. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen in Verbindung mit dem jeweils letzten Jahres- und/oder Halbjahresbericht des Fonds. Diese Unterlagen und die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos bei der Veritas Investment GmbH und im Internet unter www.veritas-investment.de und in Österreich bei der Zahlstelle Société Générale S.A., Paris, Zweigniederlassung Wien, Prinz-Eugen-Straße 8-10/5/TOP 11, A-1040 Wien.












20.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



640687  20.12.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

18.01.2018 - wallstreet:online startet Kryptowährungs-Sparte
18.01.2018 - BASF übertrifft Analystenprognosen für 2017
18.01.2018 - Capital Stage: Solarenergie-Kooperation in Irland
18.01.2018 - Real Estate + Asset Beteiligungs GmbH plant neue Anleihe
18.01.2018 - Steinhoff Aktie: Der Befreiungsschlag? Neue Finanzspritze!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Manz: Neue Großaufträge, Aktie klettert


Chartanalysen

18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!
18.01.2018 - Gazprom Aktie: Schlechte News?
18.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Neuer Kurseinbruch oder Bodenbildung?
18.01.2018 - Commerzbank Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf?
17.01.2018 - Wirecard Aktie: Kursparty vor dem Ende?
17.01.2018 - Gazprom Aktie: Vorsicht, sehr hohe Hürden voraus!
17.01.2018 - Medigene Aktie: Ein Volltreffer!


Analystenschätzungen

18.01.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Kurs über dem Kursziel
18.01.2018 - Aareal Bank: Im Inland auf dem zweiten Platz
18.01.2018 - Commerzbank: Eine sehr hohe Bewertung
18.01.2018 - Deutsche Bank: Die einzige Verlust-Bank
18.01.2018 - RWE: Favorit der Experten
18.01.2018 - Wirecard: Die nächste positive Stimme
18.01.2018 - Siemens: Ausblick auf den Börsengang
18.01.2018 - Software AG: Kursziel wird erhöht
18.01.2018 - Infineon: Hochstufung sorgt für Kursplus
18.01.2018 - SAP: 9 Euro Aufschlag


Kolumnen

18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne
18.01.2018 - DAX: „Give me Five“ – (Chart-) Technik, die begeistert - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - China: Wachstum überrascht auf der Oberseite - VP Bank Kolumne
18.01.2018 - Deutsche Bank Aktie: Weiterer Kursrückgang möglich - UBS Kolumne
18.01.2018 - DAX: Wichtige Unterstützung durchbrochen - UBS Kolumne
17.01.2018 - USA: Insgesamt recht erfreuliche Zahlen zur Industrieproduktion - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR