DGAP-News: EnviTec Biogas Vorstand blickt zuversichtlich ins neue Jahr

Nachricht vom 19.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: EnviTec Biogas AG / Schlagwort(e): Sonstiges

EnviTec Biogas Vorstand blickt zuversichtlich ins neue Jahr
19.12.2017 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EnviTec Biogas Vorstand blickt zuversichtlich ins neue JahrGroße Anstrengungen erfolgreich gemeistert!

Lohne/Saerbeck, 19. Dezember 2017 - Die EnviTec Biogas AG (ISIN: DE000A0MVLS8) hat in 2017 erneut große Anstrengungen erfolgreich gemeistert. So lautet das Resümee für das vergangene Geschäftsjahr, das Olaf von Lehmden, Vorstandsvorsitzender der EnviTec Biogas AG, anlässlich des Mitarbeiter-Jahresabschlusstreffens präsentierte. Auch für die Zukunft von EnviTec ist von Lehmden optimistisch: "Trotz vieler Stolpersteine, die uns die Politik seit unserem umsatzstärksten Jahr 2011 in den Weg gelegt hat, haben wir uns behauptet und weiterentwickelt."

In 2018 rechnet von Lehmden mit einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung. So liegt beispielsweise der Auftragsbestand im Anlagenbau mit 60 Mio. Euro auf einem für die Jahreszeit bereits sehr hohem Niveau. Gleichzeitig hat EnviTec seine Strategie im Anlagenbau für die kommenden Jahre angepasst.

"Aufgrund der unsicheren Rahmenbedingungen in einigen Kernmärkten und der wachsenden Bedeutung internationaler Märkte haben wir in 2017 eine Strukturanpassung vorgenommen und die Bereiche Genehmigung und Statik ausgelagert sowie die Projektabwicklung verschlankt. Jetzt sind wir so aufgestellt, dass der Anlagenbau bei einem mittelfristigen Umsatzziel von jährlich rund 40 Mio. Euro einen positiven Ergebnisbeitrag zum Gesamtkonzern liefern wird", so von Lehmden. "Darüber hinaus wird der Fokus unserer Arbeit auch 2018 ganz klar auf der Ergründung neuer Anwendungen, Verfahren und der Exploration neuer Märkte liegen, die unabhängig von aktuellen Vergütungen und der Gesetzgebung sind."

Denn trotz der aktuell guten Auftragslage müsse das börsennotierte Unternehmen immer wieder seine Wandelbarkeit unter Beweis stellen. Dabei gelte es, Trends möglichst früh zu erkennen und das eigene Portfolio weiter auszubauen. "Dies gelang uns 2017 besonders in unserem Service-Segment", so der Vorstandsvorsitzende. Neben dem Ausbau der vorhandenen Ersatzteillager für einen noch prompteren Service konnte EnviTec sein Servicespektrum um die Wartung und Störungsbehebung von Gasaufbereitungsanlagen erweitern.

Außerdem zahle sich das Konzept aus, innovative Partnerschaften einzugehen: Soeben wurde der Biogas-Allrounder für seinen innovativen und integrativen unternehmerischen Ansatz der Nutzung von Biogas als Kraftstoff im Verkehrssektor von der Deutschen Energie-Agentur (dena) geehrt. "Unser Geschäftsmodell zeigt, wie wichtig es ist, sich als Anlagenbauer auch Endverbrauchermärkten zu nähern und im Sinne von Kunden und Umweltschutz zu handeln", sagt Jörg Fischer, Finanzvorstand der EnviTec-Gruppe. Das neue Geschäftsmodell möchte die Nutzung von Biogas als Kraftstoff im Verkehrssektor als bioCNG (Compressed Natural Gas aus Biomethan) fördern. Hierzu ging EnviTec bereits im Frühjahr dieses Jahres eine Kooperation mit der Münchner BAUER Kompressoren ein.

Neben der Innovationsbereitschaft des EnviTec-Teams lobte von Lehmden außerdem die Entwicklungen im Eigenbetrieb. "Der Eigenbetrieb kann 2017 erneut an die Erfolge aus den Vorjahren anknüpfen." Damit ist das Geschäftssegment nach wie vor das stärkste der gesamten EnviTec-Gruppe. "Wir können mehr als stolz darauf sein, dass wir als weltweit agierender Biogas-Allrounder den Umsatz in diesem Bereich seit 2011 nahezu vervierfachen konnten", so von Lehmden abschließend.

 

Über die EnviTec Biogas AG

Die EnviTec Biogas AG deckt die gesamte Wertschöpfungskette für die Herstellung von Biogas ab: Dazu gehören die Planung und der schlüsselfertige Bau von Biogasanlagen und Biogasaufbereitungsanlagen ebenso wie deren Inbetriebnahme. Das Unternehmen übernimmt bei Bedarf den biologischen und technischen Service und bietet außerdem das gesamte Anlagenmanagement sowie die Betriebsführung an. Daneben betreibt EnviTec auch eigene Biogasanlagen. 2011 hat EnviTec Biogas das Geschäftsfeld um die direkte Vermarktung von aufbereitetem Biomethan sowie die Grünstrom- und Regelenergievermarktung erweitert. Die EnviTec Biogas AG ist inzwischen weltweit in 14 Ländern mit eigenen Gesellschaften, Vertriebsbüros, strategischen Kooperationen und Joint Ventures vertreten. Im Jahr 2016 erzielte EnviTec einen Umsatz von 162,9 Mio. Euro und ein EBIT von 4,2 Mio. Euro. Insgesamt beschäftigt die EnviTec-Gruppe derzeit 440 Mitarbeiter. Seit Juli 2007 ist EnviTec Biogas an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Kontakt:
Katrin Hackfort
EnviTec Biogas AG
Tel: +49 25 74 88 88 - 810
E-Mail: k.hackfort@envitec-biogas.de












19.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
EnviTec Biogas AG

Industriering 10a

49393 Lohne


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 44 42 - 80 65 0
Fax:
+49 (0) 44 42 - 80 65 103
E-Mail:
info@envitec-biogas.de
Internet:
www.envitec-biogas.de
ISIN:
DE000A0MVLS8
WKN:
A0MVLS
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




640269  19.12.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

LIVESTREAM: Montag, 22. Januar: Deutschland, die Schuldenkrise und Europa: Fakten und Irrglauben

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2018 - Steinhoff: Aktienplatzierung perfekt - Urteil verzögert sich weiter
22.01.2018 - Nordex will Anleihe platzieren
22.01.2018 - Stemmer Imaging: IPO soll Expansion vorantreiben
22.01.2018 - GK Software ist jetzt eine Societas Europae
22.01.2018 - Norma Group legt erste Zahlen für 2017 vor
22.01.2018 - Steinhoff: Börse Johannesburg droht mit Handelsaussetzung
22.01.2018 - Adinotec Aktie haussiert - „Kunden- und Kooperationsanfragen”
22.01.2018 - Steinhoff Aktie: Das sollte nicht unbeachtet bleiben!
22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?


Chartanalysen

22.01.2018 - Adva Aktie: Eine wichtige Kursreaktion!
22.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist von dieser Entwicklung zu halten?
22.01.2018 - Baumot Aktie: Gute News, schlechte News
22.01.2018 - bet-at-home.com Aktie: Comeback? Nicht zu früh freuen!
22.01.2018 - Magforce Aktie: Gelingt jetzt die nachhaltige Trendwende?
22.01.2018 - K+S Aktie: Das wird eine spannende Woche
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!


Analystenschätzungen

22.01.2018 - E.On: Minus beim Kursziel der Aktie
22.01.2018 - Deutsche Telekom: Spekulationen sorgen für Kursplus
22.01.2018 - Lufthansa: Zurückhaltung für 2018
22.01.2018 - Uniper: Übernahmeprämie
22.01.2018 - Novo Nordisk: Ein kleines Plus
22.01.2018 - Bayer: Modell vor Überarbeitung
22.01.2018 - E.On: Steigende Dividende möglich
22.01.2018 - RWE: Verschiedene Impulsgeber
22.01.2018 - Ceconomy: Übertriebenes Minus
22.01.2018 - Aroundtown Property: Große Koalition hat Auswirkungen


Kolumnen

22.01.2018 - MDAX: Rückwärtsgang sieht anders aus... - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - USA: Hoffen auf einen kurzen „Shutdown“ - Nord LB Kolumne
22.01.2018 - DAX: Allzeit-Hoch in greifbarer Nähe - Donner + Reuschel Kolumne
22.01.2018 - Tagung des EZB-Rats am Donnerstag rückt allmählich in den Mittelpunkt - National-Bank Kolumne
22.01.2018 - Washington ringt nach einer Lösung im Haushaltsstreit - VP Bank Kolumne
22.01.2018 - Starker Euro wird Anpassung der EZB-Geldpolitik verzögern – Sarasin Kolumne
22.01.2018 - Dollar-Schwäche oder Euro-Stärke? - Weberbank-Kolumne
22.01.2018 - Goldman Sachs Aktie: Neues Allzeithoch greifbar - UBS Kolumne
22.01.2018 - DAX: Ausbruch nach oben möglich - UBS Kolumne
19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR