DGAP-News: Mit einem Klick zum Wertpapierdepot: 4free und ARIVA.DE kooperieren im Investment- und Depotgeschäft

Nachricht vom 12.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ARIVA.DE AG / Schlagwort(e): Kooperation

Mit einem Klick zum Wertpapierdepot: 4free und ARIVA.DE kooperieren im Investment- und Depotgeschäft
12.12.2017 / 14:01


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Nutzerinnen und Nutzer des Börsenportals ARIVA.DE können schon bald von der Portalseite aus Wertpapierdepots bei der comdirect und Fondsdepots bei FFB anlegen und verwalten. Möglich macht dies eine neue Kooperation von ARIVA.DE mit dem Hamburger Finanzvermittler 4free AG.
Kiel/Hamburg, 12.12.2017 Börseninteressierte kennen das Portal www.ariva.de seit langem als zuverlässige Quelle für alle wichtigen Informationen zu Aktien, Devisen, Rohstoffen, Fonds und Zertifikaten. Wertpapiere kaufen können sie auf www.ariva.de nicht, handelt es sich doch um ein reines Informationsportal. Künftig allerdings wird den Nutzerinnen und Nutzern der Weg zu einem Wertpapierdepot deutlich vereinfacht. Dank einer neuen Zusammenarbeit mit dem Hamburger Fintech und Online-Vermittler 4free können Nutzerinnen und Nutzer über die Portalseite von ARIVA.DE im kommenden Jahr Wertpapierdepots bei der Direktbank comdirect und der Fondsbank FFB anlegen und verwalten. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben die ARIVA.DE AG und die 4free AG jetzt unterzeichnet.
"Wir freuen uns sehr, dass wir dank der 4free AG unseren Nutzern einen weiteren Service anbieten können", sagt Robert Bölke, Portalleiter bei ARIVA.DE. "Die comdirect als Vollbank und die FFB als Fondsspezialist sind zwei starke Anbieter im Depotgeschäft." Auch Andre Baalhorn, Vorstand der 4free AG, ist von dem Nutzen der neuen Kooperation überzeugt. "Mit der Zusammenarbeit bündeln wir das Know-how von ARIVA.DE mit der Kompetenz unserer Plattform", sagt Baalhorn.
Künftig werden auf den Profilseiten von Wertpapieren auf www.ariva.de Verlinkungen zu finden sein, die Interessierte vom Börsenportal zu einer der Online-Plattformen von 4free führen. ARIVA.DE vermittelt dabei keine Anlagen und übernimmt auch keine beratende Funktion. Die Nutzer von ARIVA.DE erhalten jedoch die Möglichkeit, ihre Anlageentscheidungen schnell und komfortabel bei einem der führenden Finanzdienstleister direkt umzusetzen.
4free wiederum verfügt über alle rechtlichen Zulassungen für die Vermittlung von Wertpapiergeschäften und arbeitet als Online-Vermittler seit Jahren mit verschiedenen Depotbanken zusammen. Einen Namen gemacht hat sich 4free als Fondsdiscounter, da Fondsanteile über die Plattformen des Unternehmens meist ohne Ausgabeaufschlag erworben werden können. Die neue Kooperation mit ARIVA.DE soll im ersten Quartal 2018 technisch umgesetzt werden und umfasst im ersten Schritt Angebote von comdirect und FFB.
 Über die 4free AG
Die Hamburger 4free AG ist einer der führenden Fondsdiscounter in Deutschland. 4free betreut aktuell mehr als 23.000 Anleger mit einem Kundenvermögen von deutlich mehr als 500 Millionen Euro. Die 4free AG ist eine Tochtergesellschaft der Value Management & Research AG aus dem hessischen Kronberg, einer börsennotierten Holdinggesellschaft für innovative, finanztechnologiebasierte Unternehmen.
 
Die 4free AG ist im Jahr 2006 entstanden. 4free bietet die Möglichkeit, nahezu alle in Deutschland kaufbaren Fonds ohne Ausgabeaufschlag zu erwerben. Ebenso bietet 4free Kunden für die meisten Fonds Sparpläne ab 25 Euro pro Sparbetrag und weitere Leistungen wie vermögenswirksame Leistungen (VL-Sparpläne) oder Investmentfonds-basierte Riestersparpläne an. Partnerbanken von 4free sind comdirect, DAB, DWS Fondsplattform, European Bank for Financial Services GmbH (ebase) und die FIL Fondsbank GmbH (FFB). Außerdem vermittelt die 4free AG auch geschlossene Fonds und Zertifikate.
 Über die ARIVA.DE AG
Die ARIVA.DE AG ist ein führender Anbieter für Finanzdaten und Softwarelösungen für Finanzinstitute und zudem Betreiber des gleichnamigen Finanzportals. Mit durchschnittlich 35 Millionen Seitenaufrufen belegt www.ariva.de laut IVW den zweiten Rang bei den bankenunabhängigen Börsenportalen in Deutschland.
Im Bereich Softwarelösungen ist die ARIVA.DE AG Spezialist für regulatorische Anforderungen rund um Themen wie PIB, PRIIP oder MiFID. Das von ARIVA.DE entwickelte Dokumentenmanagementsystem "EasyKID" wird von renommierten Börsen und Großbanken seit Jahren erfolgreich eingesetzt. Im dritten Unternehmensfeld ist ARIVA.DE führender Anbieter von allen in Deutschland gehandelt strukturierten Stammdaten. ARIVA.DE bietet darüber hinaus auch die Programmierung und den Betrieb von Finanzapplikationen und Webseiten, Kursdatenpakete internationaler Börsen und technische Integrationsleistungen an.
Die ARIVA.DE AG ist ein Unternehmen der EQS Group aus München. ARIVA.DE hat den Hauptsitz in Kiel und eine Niederlassung in Frankfurt am Main. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
 Kontakt:
ARIVA.DE AG
Robert Bölke
Leitung Finanzportal
Mobil: +49 175 5204631
robert.boelke@ariva.de











12.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



638175  12.12.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR