E-Seven Systems: Neues Hochleistungsmodul für die Energiebranche

Nachricht vom 08.12.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 08.12.2017 / 08:36

Nach erfolgreichen Labortestes hat das Technologieunternehmen E-Seven Systems ein neu entwickeltes Batteriemodul zum Patent angemeldet. Mit dieser Schlüsseltechnologie wird E-Seven Systems eine führende Rolle im internationalen Wettbewerb um Batteriespeicherlösungen einnehmen.

E-Seven Systems forscht seit mehreren Jahren erfolgreich an Technologien zur effizienten Bündelung von Lithium-Ionen-Rundzellen. Mit den neuen Batteriemodulen macht das Technologieunternehmen einen weiteren großen Schritt zum selbst gesetzten Ziel; der Entwicklung einer alltagstauglichen Batterie zum Einsatz in Elektroautos, die 500 Kilometer Reichweite hat, zu 80% in 15 Minuten aufladbar ist und stets die volle Leistung zur Verfügung stellt. Das nach diesen Vorgaben entwickelte Hochleistungsmodul soll ab 2019 bei führenden Automobilherstellern Verwendung finden.

In Labortests wiesen die Vorgängermodule von E-Seven Systems eine höhere Energiedichte auf als die Konkurrenzprodukte. Im direkten Vergleich überzeugten die Module mit einer deutlich höheren Kapazität als die Wettbewerber. Spitzenpositionen belegten die Module ebenfalls bei Wärmeentwicklung und Belastbarkeit.

Die bereits sehr guten Leistungswerte des Vorgängers wird das neue E-Seven Batteriemodul noch einmal übertreffen. Thomas Krämer, Board-Mitglied von E-Seven Systems freut sich über den technischen Fortschritt: "Unser neuestes Modul zeichnet sich durch beeindruckende volumetrische Eigenschaften bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung einer hohen Leistungsfähigkeit aus." Im ersten Quartal 2018 soll der Prototyp des neuen E-Seven Hochleistungsmoduls zur Serienproduktion vorbereitet werden.

Die Bündelung von mehreren Batteriezellen zu größeren Modulen - "Packaging" genannt - gilt als eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien für die alltagstaugliche Umsetzung von Elektromobilität. Ziel der Forscher ist die Speicherkapazität je Kilo und Liter zu erhöhen, um den alltagstäglichen Einsatz in der Elektromobilität zu ermöglichen.

Weitere Einsatzgebiete für die Batteriemodule sind stationäre Speicher für regenerative Energien, der Einsatz im Schiffsbau und der Luftfahrt sowie mobile Speicherlösungen beispielsweise in Krisen- und Katastrophengebieten. Der weltweite Markt für Batteriespeicher wird auf ein Volumen von 400 Milliarden US-Dollar geschätzt. Und die Wachstumsaussichten der Branche sind gut: Alleine die deutschen Automobilhersteller planen bis 2020 rund 40 Milliarden Euro in diesen Bereich zu investieren. Das E-Seven Hochleistungsmodul wurde bereits von einem dieser führenden Hersteller getestet.

Die Wachstumsfinanzierung von E-Seven Systems läuft bereits auf vollen Touren und erfolgt derzeit über drei Inhaberschuldverschreibungen mit einer Laufzeit von drei bis fünf Jahren und einer Verzinsung von 6,75% (WKN: TS5C3B), 6,85% (WKN: TS5C4B) und 6,95% (WKN: TS5C5B). Das Emissionsvolumen beträgt 60 Millionen Euro. Die Wertpapiere sind an der Börse Frankfurt und an der Börse München gelistet. Im ersten Quartal 2018 plant E-Seven Systems ein Aktienpaket von 100 Millionen Euro zu platzieren. Ab dem ersten Quartal 2018 soll auch die Möglichkeit bestehen Anleihen in Aktien zu umzuwandeln, um sich direkt am Unternehmenserfolg von E-Seven Systems beteiligen zu können. Erster Ansprechpartner für Investoren die Equitycom in Frankfurt am Main.


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Timberland Securities Investment PLC
Schlagwort(e): Industrie
08.12.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

637057  08.12.2017 




(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR