DGAP-News: ADLER Real Estate AG platziert eine Unternehmensanleihe von EUR 800 Millionen bei institutionellen Investoren in Europa

Nachricht vom 29.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Anleihe

ADLER Real Estate AG platziert eine Unternehmensanleihe von EUR 800 Millionen bei institutionellen Investoren in Europa
29.11.2017 / 16:52


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ADLER Real Estate AG platziert eine Unternehmensanleihe von EUR 800 Millionen bei institutionellen Investoren in Europa

- Zwei Tranchen mit vier und sechs Jahren Laufzeit

- Zinskupon von 1,500 und 2,125 Prozent - durchschnittlich 1,734 Prozent

- Anleihe mit mehr als dem 2,5 fachen erheblich überzeichnet

- Bond rating BB+ von Standard & Poor's

- Beitrag zu FFO I in Höhe von ca. EUR 11 Millionen

- Verringerung der durchschnittlichen Fremdkapitalverzinsung von 3,5 auf 2,7 Prozent

- Mehr als EUR 1 Milliarde an unbelasteten Vermögenswerten

Berlin, den 29. November 2017 - Die ADLER Real Estate AG hat heute eine Unternehmensanleihe von EUR 800 Millionen erfolgreich bei institutionellen Investoren in Europa platziert. Nach Ende des Bookbuildings wurden die Konditionen der vorrangigen unbesicherten Anleihe festgelegt. Die Anleihe wird in zwei Tranchen begeben. Die erste Tranche mit einem Zinskupon von 1,500 Prozent p.a. und einem Volumen von EUR 500 Millionen läuft bis Dezember 2021 und wurde zu 99,520 Prozent ausgegeben. Die zweite Tranche mit einem Zinskupon von 2,125 Prozent p.a. und einem Volumen von EUR 300 Millionen läuft im Februar 2024 aus und wurde zu 99,283 Prozent ausgegeben. Im Schnitt beträgt die Verzinsung der Anleihe bei 1,734 Prozent. Sie war mit mehr als dem 2,5 fachen erheblich überzeichnet und erhält von Standard & Poor's ein BB+ Rating.

Der größte Teil der Einnahmen wird für den Rückkauf von nahezu des gesamten Bestands an besicherten Schuldscheindarlehen verwendet. Das hat sehr positive Auswirkungen auf wesentliche Finanzkennzahlen der ADLER Real Estate AG. So werden die durchschnittlichen Fremdkapitalzinsen (WACD) von aktuell 3,5 Prozent auf 2,7 Prozent sinken. Zudem wird die Refinanzierung die FFO I mit einem jährlichen Betrag von ca. 11 Millionen Euro stärken. In Bezug auf die für 2017 erwarteten FFO I entspricht das einer Verbesserung von 28 Prozent. Zudem wird ADLER in Zukunft im Umfang von mehr als 1 Milliarde Euro über unbelastetes Immobilienvermögen (investment properties) verfügen. Das erhöht die Flexibilität beim Verkauf von non-core-Immobilien und wird voraussichtlich auch das Rating positiv beeinflussen.

Dazu Arndt Krienen, CEO der ADLER Real Estate AG: "Mit der Refinanzierung der besicherten Schuldscheindarlehen durch eine unbesicherte Unternehmensanleihe haben wir enorme Fortschritte auf dem Weg zu einem Investment Grade Rating gemacht. Die Überzeichnung unterstreicht die hohe Reputation, die ADLER auf dem Kapitalmarkt genießt. Nach unserem Verständnis hat die heutige Finanzierungsmaßnahme auch bestätigt, dass unsere neue, auf Senkung der Fremdkapitalkosten und Verbesserung des Ratings ausgerichtete Finanzierungsstrategie ausgesprochen erfolgreich ist."


ADLER beabsichtigt, die Anleihe im regulierten Markt der Irish Stock Exchange listen zu lassen. Voraussichtlich wird die Anleihe erstmals am 6. Dezember 2017 zum Handel zugelassen.

Ihr Kontakt für Rückfragen:
Dr. Rolf-Dieter Grass
Leiter Unternehmenskommunikation
ADLER Real Estate AG
Telefon: +49 (30) 2000 914 29r.grass@adler-ag.com












29.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
ADLER Real Estate AG

Joachimsthaler Straße 34

10719 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 30 398 018 10
Fax:
+49 30 639 61 92 28
E-Mail:
info@adler-ag.com
Internet:
www.adler-ag.com
ISIN:
DE0005008007, XS1211417362, DE000A1R1A42, DE000A11QF02
WKN:
500800, A14J3Z, A1R1A4, A11QF0
Indizes:
SDAX, GPR General Index
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




633945  29.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR