DGAP-News: The Grounds Real Estate Development AG: Ende der Bezugsfrist - insgesamt wurde mit 534.269 neuen Aktien ein deutlicher Überbezug festgestellt. Anschließende Privatplatzierung von bis zu 4,57 Mio. Aktien soll den Freefloat weiter deutlich erweitern.

Nachricht vom 24.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: The Grounds Real Estate Development AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

The Grounds Real Estate Development AG: Ende der Bezugsfrist - insgesamt wurde mit 534.269 neuen Aktien ein deutlicher Überbezug festgestellt. Anschließende Privatplatzierung von bis zu 4,57 Mio. Aktien soll den Freefloat weiter deutlich erweitern.
24.11.2017 / 11:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
NICHT ZUR VOLLSTÄNDIGEN ODER TEILWEISEN VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE IN, INNERHALB ODER AUS LÄNDERN BESTIMMT, WO EINE SOLCHE VERBREITUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERGABE EINE VERLETZUNG DER RELEVANTEN RECHTLICHEN BESTIMMUNGEN DIESER LÄNDER DARSTELLEN WÜRDE. INSBESONDERE NICHT ZUR WEITERGABE, ZUR VERÖFFENTLICHUNG ODER ZUR VERBREITUNG IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, IN AUSTRALIEN, IN KANADA ODER IN JAPAN BESTIMMT. DIESE MITTEILUNG IST KEIN ANGEBOT ZUM KAUF VON WERTPAPIEREN ODER EINE AUFFORDERUNG EIN KAUFANGEBOT ABZUGEBEN. DER RELEVANTE WERTPAPIERPROSPEKT IST UNTER http://www.thegroundsag.com/de/ IN DER RUBRIK INVESTOR RELATIONS VERÖFFENTLICHT.The Grounds Real Estate Development AG: Ende der Bezugsfrist - insgesamt wurde mit 534.269 neuen Aktien ein deutlicher Überbezug festgestellt. Anschließende Privatplatzierung von bis zu 4,57 Mio. Aktien soll den Freefloat weiter deutlich erweitern.
Berlin, 24. November 2017. Im Angebotszeitraum vom 9. bis 23. November 2017 haben die Aktionäre der The Grounds Real Estate Development AG (ISIN DE000A2GSVV5) insgesamt 534.269 neue Aktien bezogen. Damit sind 10,5 % der insgesamt bis zu 5.100.000 neuen Aktien zu einem Bezugspreis von 2,20 EUR je Aktie bei einem Bezugsverhältnis von 1:44 (d.h. für eine alte Aktie können 44 neue Aktien bezogen werden) gezeichnet worden, wovon 112.221 neue Aktien im Rahmen des Überbezugsrechts bezogen worden.

"Wir werten es als ein positives Signal, dass unsere Aktionäre, die den noch geringen Streubesitz repräsentieren, in einem doch so hohen Maß ihre Bezugsrechte ausgeübt und damit ihr Vertrauen in unsere neue Strategie und damit in unser Unternehmen gezeigt haben.", kommentiert Andreas Steyer, CEO der Gesellschaft. "Wir werden nun wie geplant in die Gespräche mit Investoren im Rahmen einer Privatplatzierung gehen bezüglich der verbliebenen 4,57 Mio. Aktien." Nach vollständiger Platzierung würde sich das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit 12.900.000,00 EUR um 5.100.000,00 EUR auf 18.000.000,00 EUR erhöhen.
Vom 27. bis 29. November 2017 wird die The Grounds Real Estate AG auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt am Main vertreten sein. Darüber hinaus präsentiert sich das Unternehmen auch auf der Münchener Kapitalmarktkonferenz am 11. Dezember 2017. Für das erste Quartal 2018 ist ein Dual-Listing der Aktie an der Börse Johannesburg (JSE) im Segment AltX geplant.

Kontakt:
The Grounds Real Estate Development AG
Hans Wittmann
Vorstand
Leipziger Platz 3, 10117 Berlin
T. +49 (0) 30 2021 6866
F. +49 (0) 30 2021 6849
E-Mail: info@thegroundsag.com
Web: www.thegroundsag.com

UBJ. GmbH
Ingo Janssen
Geschäftsführer
Haus der Wirtschaft, Kapstadtring 10
22297 Hamburg
T. +49 (0) 40 6378 5410
F. +49 (0) 40 6378 5423
E-Mai: ir@ubj.de
Web: www.ubj.de

Über The Grounds Real Estate Development AG

Erwerb, Projektentwicklung und nachhaltige Bewirtschaftung von Wohnimmobilien

Die The Grounds-Gruppe fokussiert sich auf den Erwerb und die Entwicklung von Wohnimmobilien und hat es sich zum Ziel gesetzt, bezahlbaren Wohnraum für unterschiedliche Phasen von Lebensabschnitten bereit zu stellen, indem sie als Komplettanbieter die Geschäftsfelder Investments (inkl. Property-/ Asset-Management), Development und Trading abbildet. Der Fokus liegt auf Wohnimmobilien, so insbesondere auch Spezialimmobilien wie Studenten- und Altenwohnheime, in den deutschen Metropolregionen und an attraktiven Standorten sowie auf aufstrebenden Randlagen in Deutschland. Mittelfristig soll ein signifikanter und qualitativ hochwertiger Immobilienbestand in einer Größenordnung von 500 Mio. Euro aufgebaut werden, welcher die Erwirtschaftung stabiler Erträge und damit zukünftig attraktive Dividendenausschüttungen an die The Grounds-Aktionäre ermöglicht. Die The Grounds-Gruppe strebt durch die eigene Wertschöpfung im Rahmen der Entwicklung von Wohnraum und der damit einhergehenden Entwicklung der Marktkapitalisierung die Positionierung als einer der führenden deutschen Immobilienunternehmen an.












24.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
The Grounds Real Estate Development AG

Leipziger Platz 3

10117 Berlin


Deutschland
Telefon:
030 2021 6866
Fax:
030 2021 6489
E-Mail:
info@thegroundsag.com
Internet:
www.thegroundsag.com
ISIN:
DE000A2GSVV5
WKN:
A2GSVV
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




632479  24.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Nordex Aktie kommt aus dem Keller - und nun?
20.02.2018 - Fair Value REIT: Kaiser kündigt Abschied an
20.02.2018 - publity erwartet 2018 wieder steigende Gewinne
20.02.2018 - CeoTronics: Auftrag aus Norddeutschland
20.02.2018 - Grammer erwartet „weitere Steigerung bei Umsatz und operativer Profitabilität”
20.02.2018 - Corestate will Dividende je Aktie verdoppeln
20.02.2018 - mic AG schließt Vergleich mit Klägern
20.02.2018 - Scout24 will Schuldscheindarlehen platzieren
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!


Chartanalysen

20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Vertrauen wächst
20.02.2018 - Covestro: Gute Vorgabe
20.02.2018 - Corestate: Zufriedene Stimme
20.02.2018 - E.On: Favorit der Analysten
20.02.2018 - HeidelbergCement: Prognose und Kursziel sinken
20.02.2018 - Patrizia Immobilien: Erfreuliche Eckdaten
20.02.2018 - Morphosys: Kaufen vor den Zahlen
20.02.2018 - Innogy: Was passiert mit der Dividende?
20.02.2018 - Linde: Vom Vorschlag soll man sich nicht täuschen lassen
19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen


Kolumnen

20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR