DGAP-News: KONZERNABSCHLUSS UND JAHRESABSCHLUSS 2016/2017 DER SINNERSCHRADER AG GEBILLIGT / VOLLSTÄNDIGER GESCHÄFTSBERICHT WIRD AM 30. NOVEMBER 2017 VERÖFFENTLICHT

Nachricht vom 21.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SinnerSchrader AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

KONZERNABSCHLUSS UND JAHRESABSCHLUSS 2016/2017 DER SINNERSCHRADER AG GEBILLIGT / VOLLSTÄNDIGER GESCHÄFTSBERICHT WIRD AM 30. NOVEMBER 2017 VERÖFFENTLICHT
21.11.2017 / 21:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
In seiner heutigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der SinnerSchrader AG den geprüften Konzernjahresabschluss 2016/2017 und den geprüften Jahresabschluss 2016/2017 der SinnerSchrader AG gebilligt. Beide Abschlüsse sind mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk testiert worden

Der Konzernjahresabschluss bestätigt die bisher bekannt gegebenen Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/2017. Danach hat SinnerSchrader seinen Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 10,9 Prozent gesteigert und Umsatzerlöse in Höhe von 56,7 Mio. Euro erzielt. Das operative Ergebnis (EBITA) belief sich auf 5,0 Mio. Euro und übertraf den Vorjahreswert um 5,3 Prozent. Das Konzernergebnis erreichte einen Wert von knapp 3,5 Mio. Euro oder auf verwässerter Basis 0,30 Euro je Aktie. Im Vorjahr hatte SinnerSchrader ein Konzernergebnis von 3,4 Mio. Euro oder 0,29 Euro je Aktie erzielt.

In den Ergebniszahlen haben sich Kosten im Umfang von rd. 1,3 Mio. Euro ausgewirkt, die SinnerSchrader im Zusammenhang mit dem am 20. Februar 2017 bekannt gegebenen Zusammenschlussvorhaben mit Accenture entstanden sind. Ohne diese Kosten hätten das operative Ergebnis bei 6,3 Mio. Euro und das Konzernergebnis bei 4,4 Mio. Euro oder 0,38 Euro je Aktie gelegen.

Der Jahresabschluss der SinnerSchrader AG verzeichnet einen Bilanzgewinn auf dem Niveau des Vorjahres von 3,3 Mio. Euro.

Der operative Cashflow der SinnerSchrader-Gruppe betrug 1,8 Mio. Euro. Die liquiden Mittel beliefen sich zum 31. August 2017 auf 4,9 Mio. Euro. 529 Mitarbeiter waren zum Ende des Geschäftsjahres bei SinnerSchrader beschäftigt.

Wie schon am 20. Oktober 2017 gemeldet, geht die Geschäftsjahresplanung der SinnerSchrader-Gruppe, für das laufende Geschäftsjahr 2017/2018 von Umsatzerlösen in Höhe von 63,8 Mio. Euro und einem operativen Ergebnis, das weiterhin durch zusammenschlussbedingte Kosten belastet sein wird, von 5,2 Mio. Euro aus. Das Konzernergebnis wird nur leicht erhöht bei 3,5 Mio. Euro oder 0,31 Euro je Aktie erwartet.

Der vollständige Geschäftsbericht wird am 30. November 2017 veröffentlich werden.

ÜBER SINNERSCHRADER

SinnerSchrader gehört zu den führenden Digitalagenturen Europas mit dem Fokus auf Design und Entwicklung von digitalen Produkten und Services. Mehr als 500 Mitarbeiter arbeiten an der digitalen Transformation für Unternehmen wie Allianz, Audi, comdirect bank, ERGO, Telefónica, TUI, Unitymedia und VW. SinnerSchrader wurde 1996 gegründet, ist seit 1999 börsennotiert und hat Büros in Hamburg, Berlin, Frankfurt am Main, München und Prag. Seit April 2017 ist SinnerSchrader Teil von Accenture Interactive.

http://sinnerschrader.com

ANSPRECHPARTNERIN FÜR PRESSE- UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Carmen Fesenbeck
Unternehmenskommunikationpresse@sinnerschrader.com

ANSPRECHPARTNER FÜR AKTIONÄRSINFORMATIONEN

Thomas Dyckhoff
Finanzvorstandir@sinnerschrader.com
SinnerSchrader Aktiengesellschaft
Völckersstraße 38
22765 Hamburg
T. +49. 40. 39 88 55-0
F. +49. 40. 39 88 55-55












21.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SinnerSchrader AG

Völckersstraße 38

22765 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 39 88 55-0
Fax:
+49 (0)40 39 88 55-55
E-Mail:
ir@sinnerschrader.com
Internet:
www.sinnerschrader.com
ISIN:
DE0005141907
WKN:
514190
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




631583  21.11.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Steinhoff Aktie klettert deutlich - das sind die Gründe!
19.01.2018 - asknet hebt Ergebnisprognose an
19.01.2018 - Ceconomy Aktie bricht nach Zahlen heftig ein
19.01.2018 - KPS verlängert Vorstandskontrakt von Musso
19.01.2018 - KUKA: Gewinnwarnung
19.01.2018 - BB Biotech will 3,30 CHF Dividende je Aktie zahlen
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie
18.01.2018 - Metro: Russland bremst
18.01.2018 - Volkswagen: Große Unterschiede bei der Einschätzung
18.01.2018 - Südzucker: Umfeld wird problematischer


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR