DGAP-News: niiio finance group AG: Tausch von (Vermögens)-Werten mittels Blockchain - Beim Görlitzer Softwarehersteller niiio AG schon lange keine Zukunftsmusik mehr

Nachricht vom 20.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: niiio finance group AG / Schlagwort(e): Sonstiges

niiio finance group AG: Tausch von (Vermögens)-Werten mittels Blockchain - Beim Görlitzer Softwarehersteller niiio AG schon lange keine Zukunftsmusik mehr
20.11.2017 / 15:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Tausch von (Vermögens)-Werten mittels Blockchain - Beim Görlitzer Softwarehersteller niiio AG schon lange keine Zukunftsmusik mehr

Görlitz, 20.11.2017. In Kooperation mit dem Digital Banking Strategen und Co-Autor von "The FinTechBook", Axel Apfelbacher, haben sich die niiio Mitarbeiter Marko Modsching, CTO für strategische Entwicklung, und Nathan Kummer, Senior Software Entwickler, sowie CEO Johann Horch intensiv mit dem Thema Tausch von Vermögensgütern mittels Blockchain-Technologie beschäftigt. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse hat das Journal of Digital Banking, eine bedeutende internationale Fachzeitschrift, die sich hauptsächlich mit Fallstudien zu FinTech-Innovationen beschäftigt, kürzlich veröffentlicht.
In dem englischen Fachartikel "Using a blockchain-based approach to exchange (financial) assets" werden Konzepte und Ansätze zur Abwicklung von Prozessen beim Handel von Vermögensgegenständen wie z.B. dem Wertpapierhandel diskutiert und erläutert, wie diese durch Distributed Ledger-Technologie (DLT) optimiert werden können. Grundidee dabei ist, dass ein Trade letztlich als einfacher Tausch von Eigentums-IDs zweier Assets gesehen und organisiert wird.

Durch erfolgreiches Aktualisieren der Verbindung zwischen ID und Asset mittels DLT, ist die Eigentumsübertragung irreversibel und für andere Händler sichtbar, wodurch signalisiert wird, dass das Objekt nun jemand anderem zugewiesen ist. Der Artikel stellt digitale Assets in Verbindung mit Emittenten digitaler Assets als Einheiten vor, die eine solche Infrastruktur betreiben können. Zusätzlich wird ein angepasstes Transaktionsmodell als Swap-Einheit vorgestellt, um Handel zu ermöglichen, ohne dass eine Partei einen Vertrauensvorschuss erhält. Vor diesem Hintergrund werden verschiedene Blockchain-Architekturen und -Technologien diskutiert, mit denen das System möglicherweise arbeiten könnte.

Johann Horch, CEO niiio finance AG: "Mit der Hilfe von Axel Apfelbacher, der die aktuellen Entwicklungen der amerikanischen und europäischen FinTech-Szene genau kennt, ist es uns gelungen, erste Ergebnisse im Bereich Tausch-Transaktionen über Blockchain zu erzielen und auch zu Papier zu bringen". Horch weiter: "Wir bauen aktuell im gesamten Unternehmen unser Wissen, unsere Technologien und die Anwendungsmöglichkeiten rund um Blockchain kontinuierlich zu einer weiteren Kernkompetenz aus".

 

Über niiio finance group AG

Digitale Dienste für die digitale Zukunft des Bankings - darauf ist die niiio finance group spezialisiert. Neben dem Robo-Advisor gehören auch eine Community-Plattform und API-Banking-Tools dazu, ebenso maßgeschneiderte Beratungs- und Entwicklungsleistungen und Betriebsmodelle. Die Software-Schmiede aus dem sächsischen Görlitz versteht sich als Lösungspartner für Banken und Finanzdienstleister. Die hochwertigen Plug-and-Play-Angebote sind nutzerfreundlich und individuell anpassbar - und helfen, Kosten drastisch zu senken und Wettbewerbsvorteile zu realisieren.

Seit 2016 agiert die DSER unter einem Dach mit niiio finance group in einer schlagkräftigen Aufstellung. Ziel ist es, ein ganzheitliches FinTech-Ökosystem zu bieten, das Banken, Berater und Privatanleger gemeinsam in die digitale Zukunft führt. DSER ist bereits seit elf Jahren erfolgreich im Markt für Portfoliomanagement-Lösungen tätig. Mit ihrem ausgefeilten Kernprodukt munio bewegen aktuell bereits ca. 80 aktive Kunden rund 40 Milliarden Euro Bestandsvolumen und verwalten rund zwei Millionen Depots.Mehr unter:

- Website niiio it-services GmbH: www.niiio.de

- Produkt-Ansicht niiio Robo-Advisor: www.niiio.com

- Website niiio finance group AG: www.niiio.finance

- Website DSER GmbH: www.dser.de

- Produkt-Portal Portfoliomanagementsystem munio: www.munio.de

Kontakt:
niiio finance group AG
Johann Horch, Vorstand
Elisabethstr. 42/43, 02826 Görlitz
Tel.: +49 35 81 - 374 99 - 0
E-Mail: johann.horch@niiio.finance












20.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
niiio finance group AG

Elisabethstraße 42/43

02826 Görlitz


Deutschland
Telefon:
035813749911
Fax:
035813749911
E-Mail:
info@niiio.finance
Internet:
www.niiio.finance
ISIN:
DE0006946106
WKN:
694610
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




630985  20.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.02.2018 - Nordex Aktie kommt aus dem Keller - und nun?
20.02.2018 - Fair Value REIT: Kaiser kündigt Abschied an
20.02.2018 - publity erwartet 2018 wieder steigende Gewinne
20.02.2018 - CeoTronics: Auftrag aus Norddeutschland
20.02.2018 - Grammer erwartet „weitere Steigerung bei Umsatz und operativer Profitabilität”
20.02.2018 - Corestate will Dividende je Aktie verdoppeln
20.02.2018 - mic AG schließt Vergleich mit Klägern
20.02.2018 - Scout24 will Schuldscheindarlehen platzieren
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…


Chartanalysen

20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?


Analystenschätzungen

20.02.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Vertrauen wächst
20.02.2018 - Covestro: Gute Vorgabe
20.02.2018 - Corestate: Zufriedene Stimme
20.02.2018 - E.On: Favorit der Analysten
20.02.2018 - HeidelbergCement: Prognose und Kursziel sinken
20.02.2018 - Patrizia Immobilien: Erfreuliche Eckdaten
20.02.2018 - Morphosys: Kaufen vor den Zahlen
20.02.2018 - Innogy: Was passiert mit der Dividende?
20.02.2018 - Linde: Vom Vorschlag soll man sich nicht täuschen lassen
19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen


Kolumnen

20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR