DGAP-News: Marenave Schiffahrts AG: Wechsel im Vorstand

Nachricht vom 16.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Marenave Schiffahrts AG / Schlagwort(e): Personalie

Marenave Schiffahrts AG: Wechsel im Vorstand
16.11.2017 / 21:16


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Bernd Raddatz übernimmt das Vorstandsamt von Ole Daus-Petersen
 
 Hamburg: Der neu formierte Aufsichtsrat der Marenave Schiffahrts AG hat am heutigen Tag die Bestellung des bisherigen Alleinvorstands Herrn Ole Daus-Petersen mit sofortiger Wirkung widerrufen. Zugleich wurde Herr Bernd Raddatz - bisheriger Prokurist der Gesellschaft - zum neuen Alleinvorstand bestellt.
 
Vor den Entscheidungen zur Neubesetzung des Vorstands der Marenave Schiffahrts AG am heutigen Tage war der Aufsichtsrat der Gesellschaft komplettiert worden. Nach der vorherigen Amtsniederlegung ehemaliger Mitglieder im Nachgang zur jüngsten Hauptversammlung erfolgte kürzlich die auf Vorschlag der Gesellschaft ergangene gerichtliche Bestellung der Herren Björn Hagedorn (Wirtschaftsprüfer und Steuerberater) und David Landgrebe (Jurist) mit Wirkung bis zur nächsten Hauptversammlung. Der Aufsichtsrat hat somit seine satzungsgemäße Größe von vier Mitgliedern erreicht und ist wieder beschlussfähig.
 
Der Aufsichtsrat bedankt sich bei Herrn Daus-Petersen für seine in den letzten vier Jahren erworbenen Verdienste um die Gesellschaft, die im Jahr 2017 in der finanziellen Restrukturierung der Gesellschaft und der Enthaftung von Bürgschaften mündeten und wünscht Herrn Daus-Petersen für seine zukünftigen beruflichen Projekte alles Gute.
 
Diplom-Kaufmann Bernd Raddatz (Jahrgang 1977) arbeitete nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Göttingen zunächst bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers. Seit dem Jahr 2009 gehört Herr Raddatz bereits der Marenave Schiffahrts AG an und fungierte dort zuletzt als Geschäftsführer der Tochterunternehmen sowie als Prokurist und Verantwortlicher für das Finanzressort auf AG-Ebene.
 
Der Vorsitzende des Aufsichtsrats Herr Dr. Hans Michael Schmidt-Dencker äußert sich wie folgt: "Wir freuen uns auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Herrn Raddatz und die damit ermöglichte Kontinuität in der Geschäftsführung. Als examinierter Steuerberater und Wirtschaftsprüfer stehen seine fachlichen Qualifikationen außer Frage. Aufgrund der von Herrn Raddatz in den vergangenen Jahren erbrachten Leistungen haben wir keinen Zweifel daran, dass er auch darüber hinaus das Amt zum Wohle der Gesellschaft und ihrer Aktionäre wird ausfüllen können. Herr Raddatz gilt als anerkannter und geschätzter Ansprechpartner aller Stakeholder der Gesellschaft und soll nach erfolgter finanzieller Restrukturierung bis auf Weiteres als Alleinvorstand nun auch die wirtschaftliche Restrukturierung vorantreiben".
 
"Ich freue mich über das vom Aufsichtsrat entgegengebrachte Vertrauen sowie vor allem auf die kommenden strategischen Herausforderungen" ergänzt Herr Raddatz und führt weiter aus: "Nach den durchaus turbulenten Zeiten der finanziellen Restrukturierung sowie Veränderungen in der Aktionärsstruktur und den Organen der Gesellschaft gilt es nun, in zumindest etwas ruhigerem Fahrwasser den wirtschaftlichen Neuanfang der Gesellschaft zu gestalten. Mit der Ernst Russ AG, dem größten  Aktionär der Gesellschaft, gibt es einen strategischen Partner, der seinen Willen und die Bereitschaft, die Zukunft der Marenave AG mit zu gestalten, bereits signalisiert hat. Bestehende Gespräche und Verhandlungen werden fortgesetzt und intensiviert, um den Aktionären baldmöglichst Konkreteres vorlegen zu können."
 
 Die Marenave Schiffahrts AG
Die Marenave Schiffahrts AG ist die erste börsennotierte Reederei in Deutschland in der Rechtsform einer AG. Sie wurde entwickelt, um institutionellen und privaten Investoren die Möglichkeit zu schaffen, langfristig in die Schifffahrt zu investieren und somit ihr Portfolio zu diversifizieren.
Im Zuge der finanziellen Restrukturierung der Gesellschaft erfolgte im Jahr 2017 ein Abverkauf der vormals aus 13 Schiffen bestehenden Flotte. Für die Zukunft gilt es nun, neues maritimes Geschäft zu realisieren und eine sinnvolle Investitionsalternative für den Kapitalmarkt zu bieten.
 
Alle Informationen über die Marenave Schiffahrts AG finden Sie unter www.marenave.com. Die Aktien der Marenave Schiffahrts AG werden im Regulierten Markt der Hamburger Börse gehandelt.
 
 
WKN: A0H1GY
ISIN: DE000A0H1GY2
Symbol: M5S
 
 
 
 
Rückfragen bitte an:
Marenave Schiffahrts AG
Bernd Raddatz
Telefon: 040-284 193 270
Telefax: 040-284 193 297
Mail: BRaddatz@marenave.comwww.marenave.com/











16.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Marenave Schiffahrts AG

Valentinskamp 24

20354 Hamburg


Deutschland
Telefon:
040 / 28 41 93 0
Fax:
040 / 28 41 93 297
E-Mail:
info@marenave.com
Internet:
www.marenave.com
ISIN:
DE000A0H1GY2
WKN:
A0H1GY
Börsen:
Regulierter Markt in Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Frankfurt, München

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




630315  16.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR