DGAP-News: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Ergebnis auf Rekordniveau

Nachricht vom 16.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Lang & Schwarz Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/9-Monatszahlen

Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Ergebnis auf Rekordniveau
16.11.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
* Konzernüberschuss TEUR 2.403 im dritten Quartal 2017 (Vorjahr: TEUR 815)
* Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit TEUR 3.482 im dritten Quartal 2017 (Vorjahr: TEUR 1.247)
* Konzernüberschuss TEUR 5.254 zum 30. September 2017 (Vorjahr: TEUR 3.631)
* Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit TEUR 7.573 zum 30. September 2017 (Vorjahr: TEUR 5.122)
* Ergebnis pro Aktie EUR 1,67 in den ersten 9 Monaten 2017 (Vorjahr: EUR 1,15)
Düsseldorf, 16. November 2017 - Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft hat nach vorläufigen Zahlen im dritten Quartal 2017 einen Konzernüberschuss nach HGB von TEUR 2.403 erzielt. Damit wurde das Ergebnis des dritten Quartals 2016 in Höhe von TEUR 815 um fast 300% gesteigert.
Für die ersten drei Quartale 2017 konnte ein Konzernüberschuss von insgesamt TEUR 5.254 erwirtschaftet werden. Das ist ein neues Rekordergebnis für die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum wurden TEUR 3.631 erzielt, das entspricht einer Steigerung von 45%. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit liegt zum 30. September 2017 bei TEUR 7.473 und stieg damit gegenüber TEUR 5.122 zum 30. September ebenfalls sehr stark an.
Der Rohertrag der geschäftlichen Tätigkeit (Zinsergebnis zzgl. Provisionsergebnis und Handelsergebnis) beträgt zum 30. September 2017 TEUR 17.419 nach TEUR 12.938 im vergleichbaren Vorjahreszeitraum und hat sich damit um TEUR 4.481 erhöht. Die Verwaltungsaufwendungen (Personalaufwendungen zzgl. sonstige betriebliche Aufwendungen) erhöhten sich von TEUR 8.445 zum 30. September 2016 um TEUR 1.317 auf TEUR 9.762 zum 30. September 2017. Die sonstigen betrieblichen Erträge reduzierten sich von TEUR 1.003 im Vorjahr um TEUR 784 auf nunmehr EUR 219. Die Steuern vom Einkommen und vom Ertrag betragen für die ersten neun Monate 2017 TEUR 2.221. Damit liegen diese um TEUR 719 über dem vergleichbaren Vorjahreswert von TEUR 1.502.
Das Konzernergebnis je Aktie beträgt zum 30. September 2017 EUR 1,67 (Vorjahrszeitraum: EUR 1,15).
"Mit dem hervorragenden Ergebnis des dritten Quartals 2017 befinden wir uns auf einem neuem Rekordniveau. Damit können wir unser Gewinnwachstum in einem anspruchsvollen Marktumfeld eindrucksvoll dokumentieren", sagt André Bütow, Vorstand der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft. "Wir bauen unser Dienstleistungsangebot weiter aus. Immer mehr ETF Anbieter fragen unsere Dienstleistung als Market Maker an der Börse Stuttgart nach. Außerdem haben wir im vierten Quartal 2017 auch das Market Making an der Wiener Börse in ETF's und Aktien aufgenommen. Damit wachsen wir auch auf internationalem Parkett weiter" führt André Bütow weiter aus.
"Mit dem Verlauf des vierten Quartals 2017 sind wir bisher sehr zufrieden, rechnen aber auch in diesem Jahr, trotz der bisher sehr erfreulichen Geschäftsentwicklung, mit einem etwas ruhigeren Dezember. Die Erzielung eines neuen Rekordergebnisses auch auf Jahresbasis bleibt aber das erklärte Ziel", ergänzt Vorstandskollege Peter Zahn.
Die Konzernmitarbeiteranzahl zum 30. September 2017 beträgt 50.
Die Zahlen zum 30. September 2017 sind ungeprüft und keiner prüferischen Durchsicht unterzogen worden.
Über die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft: Lang & Schwarz wurde 1996 gegründet und ist seit dem Jahr 2006 an der Frankfurter Börse notiert. Die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft emittiert eigene Optionsscheine und Zertifikate und fungiert als operative Konzernholding mit drei 100-prozentigen Konzerngesellschaften. Schwerpunkt der Lang & Schwarz TradeCenter AG & Co. KG ist der börsliche und außerbörsliche Handel mit Wertpapieren. Mit über 19.000 quotierten Produkten ist die Gesellschaft in Deutschland Marktführer im außerbörslichen Handel mit 18 Partnerbanken und über 15 Millionen Kunden. Sie ist alleiniger Market Maker an der Lang & Schwarz Exchange. Die Lang & Schwarz Broker GmbH bietet neben dem klassischen Brokergeschäft aktienhandelsnahe Dienstleistungen, die Beratung und Betreuung beim Going & Being Public an und ist im Designated Sponsoring aktiv. Innerhalb des Lang & Schwarz Konzerns ist sie zudem für die Entwicklung, den Betrieb und die Sicherheit der Informations- und Kommunikationsstruktur aktiv. Weitere Informationen sind im Internet unter www.LS-D.de verfügbar.












16.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Lang & Schwarz Aktiengesellschaft

Breite Straße 34

40213 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
0211-13840-254
Fax:
0211-13840-842
E-Mail:
investor.relations@ls-d.de
Internet:
www.ls-d.de
ISIN:
DE0006459324
WKN:
645932
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




629805  16.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus
19.02.2018 - Allianz: Ein leichtes Plus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR