DGAP-News: SURTECO SE: SURTECO mit gutem drittem Quartal

Nachricht vom 14.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SURTECO SE / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

SURTECO SE: SURTECO mit gutem drittem Quartal
14.11.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SURTECO SE mit gutem drittem Quartal

- Neunmonatsumsatz erreicht 516,4 Mio. EUR (+5 %)

- Wachstum im dritten Quartal bei 19 %

- Akquisitionen wirken positiv

- EBIT-Verbesserung um 10 % auf 33,7 Mio. EUR;Q3 plus 59 %

Buttenwiesen-Pfaffenhofen, 14. November 2017 - Die SURTECO SE, weltweit führender Hersteller von Oberflächen für die Möbel- und Holzwerkstoffindustrie und Produzent von technischen Profilen, konnte im dritten Quartal deutlich zulegen. Die zuletzt erfolgten Übernahmen der portugiesischen Probos-Gruppe und der britischen Nenplas-Gruppe trugen zu den Umsatz- und Gewinnsteigerungen bei. Aber auch ein solides organisches Wachstum konnte erzielt werden. So weist der Konzern beim Quartalsumsatz ein Plus von 19 % auf 182,3 Mio. EUR (Q3-2016: 153,2 Mio. EUR) und nach neun Monaten eine Verbesserung um 5 % auf 516,4 Mio. EUR (9M-2016: 490,9 Mio. EUR) aus. Dank der hohen Profitabilität der erworbenen Gesellschaften und positiver Effekte aus Effizienzsteigerungsmaßnahmen wurde der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im Berichtsquartal um 59 % auf 14,4 Mio. EUR (Q3-2016: 9,0 Mio. EUR) sowie nach drei Quartalen auf 33,7 Mio. EUR (9M-2016: 30,6 Mio. EUR) erhöht.

"Die erstmalige Konsolidierung der im Juli übernommenen Probos-Gruppe führte zu einer Erhöhung der Konzernmarge und unterstreicht die hohe Profitabilität unserer neuen Konzerntochtergesellschaften. Dies und ein solides organisches Wachstum machen uns zuversichtlich, unsere Jahresziele zu erreichen", so Dr. Herbert Müller, der Vorstandsvorsitzende der SURTECO SE.

Bilanz und Free Cashflow stark von Probos-Übernahme geprägt

Die Bilanz der SURTECO Gruppe war zum 30. September 2017 von der Übernahme von Probos und der Ablösung einer Tranche aus dem Private Placement in den USA (USPP) beeinflusst. So stieg die Bilanzsumme der SURTECO Gruppe um 9 % auf 736,2 Mio. EUR (31. Dezember 2016: 673,9 Mio. EUR). Da das Eigenkapital sich mit 345,1 Mio. EUR kaum veränderte, sank die Eigenkapitalquote von 51,4 % auf weiterhin solide 46,9 %. Die operative Stärke zeigt sich in der Verbesserung des Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit auf 44,2 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahreswert (37,0 Mio. EUR). Abzüglich des akquisitionsbedingten höheren Cashflows aus Investitionstätigkeit von -102,2 Mio. EUR (Vorjahr: -23,5 Mio. EUR) ergibt sich nach neun Monaten ein Free Cashflow von -58,0 Mio. EUR nach 13,5 Mio. EUR im Vorjahr. Da die Finanzierung von Probos über eine Brückenfinanzierung erfolgte, die im Oktober 2017 mit einem Schuldscheindarlehen zu günstigen Konditionen ausfinanziert wurde, stieg die Nettofinanzverschuldung auf 210,2 Mio. EUR (31. Dezember 2016: 135,6 Mio. EUR) und somit der Verschuldungsgrad von 39 % auf 61 %.

Ausblick 2017 bestätigt: EBIT soll die Zielspanne von 42 bis 46 Mio. EUR erreichen

Angesichts der positiven Entwicklung nach neun Monaten geht das Management von SURTECO für das Gesamtjahr weiterhin von erheblich steigenden Konzernumsätzen gegenüber dem Vorjahr (639,8 Mio. EUR) aus. Auch die bisherigen Ergebnisprognosen können vor diesem Hintergrund bestätigt werden. So soll das EBIT der strategischen Geschäftseinheit Papier über dem Vorjahreswert liegen und das EBIT der strategischen Geschäftseinheit Kunststoff sogar erheblich darüber. Das EBIT der SURTECO Gruppe sollte sich damit trotz der deutlichen Preissteigerungen der Rohstoffe innerhalb des prognostizierten Bereichs von 42 bis 46 Mio. EUR wiederfinden.


Den Bericht über die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017 sowie weitere Informationen über die SURTECO SE finden Sie im Internet unter www.ir.surteco.de.

 

Kontakt:

SURTECO SE
 
Martin Miller
Investor Relations und Pressestelle
+49 (0) 8274/99 88-508
 
Internet www.ir.surteco.de
Email ir@SURTECO.com
Fax + 49 (0) 8274/99 88-515
 

 

 

Über SURTECO

Die SURTECO SE, Buttenwiesen-Pfaffenhofen, ist ein führender, international tätiger Spezialist für Oberflächentechnologien. Das Produktportfolio umfasst bedruckte Dekorpapiere, Imprägnate, Trennpapiere, dekorative Flächenfolien und Kantenbänder auf der Basis von technischen Spezialpapieren und Kunststoffen. Abgerundet wird das umfangreiche Produktportfolio durch Sockelleisten aus Kunststoff, technische Profile für die Industrie und Rollladensysteme. Der Konzern produziert mit über 3.300 Mitarbeitern an 25 Standorten auf vier Kontinenten und erwirtschaftet zurzeit ca. 27 % des Umsatzes in Deutschland, 45 % im europäischen Ausland und den Rest in Amerika, Asien und Australien. Die Kunden der SURTECO Gruppe stammen zumeist aus der Holzwerkstoff-, Fußboden- und Möbelindustrie sowie aus dem Innenausbau.
Die Aktien der SURTECO SE sind im Amtlichen Markt (Prime Standard) der Frankfurter und Münchener Börse unter dem Kürzel SUR und der ISIN DE0005176903 notiert und werden darüber hinaus an den Börsen in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart gehandelt.

Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen geäußert oder die Zukunft betreffende Aussagen enthalten sind, können diese Aussagen mit bekannten und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Dadurch besteht keine Garantie für die geäußerten Aussagen und Erwartungen. Die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können wesentlich abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die Zukunftsaussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten.Wichtige Kennzahlen SURTECO SE

(in Mio. EUR)

 
9M-2016
   9M-2017
   Q3-2016
   Q3-2017
Konzernumsatz
490,9
516,4
153,2
182,3
- davon Papier
298,4
280,3
89,4
92,2
- davon Kunststoff
192,5
236,0
63,8
90,1
Exportquote in %
72
74
73
76
EBITDA
55,6
62,1
17,3
25,1
EBITDA-Marge in %
11,3
12,0
11,3
13,7
EBIT 1
30,6
33,7
9,0
14,4
- davon Papier
17,4
20,3
4,8
7,3
- davon Kunststoff
18,1
18,7
6,0
7,5
EBIT-Marge in %
6,2
6,5
5,9
7,9
EBT
25,0
26,2
7,8
11,6
Konzerngewinn
16,8
18,4
4,8
8,5
Ergebnis je Aktie in EUR 2
1,08
1,19
0,31
0,55
Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit
37,0
44,2
18,2
9,2
Free Cashflow
13,5
-58,0
5,7
-78,0

 

 

 
31.12.2016
   30.09.2017
   Veränderung
Bilanzsumme
673,9
736,2
+9 %
Eigenkapital
346,6
345,1
+-0 %
Nettofinanzverschuldung
135,6
210,2
+55 %
Verschuldungsgrad in % 3
39
61
+22 Pkt.
Eigenkapitalquote in %
51,4
46,9
-4,5 Pkt.
Mitarbeiter
2.833
3.342
+18 %

 

(1) Differenz zu Saldo der Segmentergebnisse aufgrund interner Verrechnungen und Zentralkosten

(2) Bezogen auf eine Aktienzahl von je 15.505.731

(3) Nettofinanzverschuldung zu Eigenkapital

 












14.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SURTECO SE

Johan-Viktor-Bausch-Str. 2

86647 Buttenwiesen-Pfaffenhofen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)8274 99 88-0
Fax:
+49 (0)8274 99 88-5 05
E-Mail:
ir@surteco.com
Internet:
www.surteco.com
ISIN:
DE0005176903
WKN:
517 690
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




628193  14.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“
Pfeilbuttonwallstreet:online: Kryptowährungen und ein App-Juwel
Pfeilbuttonwindeln.de: Nachhaltiges und profitables Wachstum als Ziel

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.02.2018 - First Sensor übertrifft Ziele für 2017
16.02.2018 - artec: Der nächste Großauftrag
16.02.2018 - Bitcoin Group: FDP-Politiker Schäffler legt Mandat nieder
16.02.2018 - Westag + Getalit verzeichnet Belastungen im Ergebnis
16.02.2018 - Eyemaxx verzeichnet Gewinnplus
16.02.2018 - Volkswagen: Zweistelliger Zuwachs im Januar
16.02.2018 - TTL erreicht die Gewinnzone
16.02.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Zahlen für 2017 vor
16.02.2018 - Vossloh setzt ab 2019 auf Belebung in China
16.02.2018 - adesso: 2017 besser als erwartet


Chartanalysen

16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!
14.02.2018 - Heidelberger Druck Aktie vor Comeback? Das muss passieren!
13.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Nur eine Pause vor dem nächsten Kursschub?
13.02.2018 - Amazon Aktie: Entscheidende Phase!
13.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Erholungsrallye voraus?


Analystenschätzungen

16.02.2018 - HHLA: Hochstufung treibt den Kurs an
16.02.2018 - Freenet: Ein weiteres Plus
16.02.2018 - Wirecard: Große Skepsis
16.02.2018 - ThyssenKrupp: Kaufen nach den Quartalszahlen
16.02.2018 - BB Biotech: Positives Umfeld
16.02.2018 - Allianz: Erwartungen werden reduziert
16.02.2018 - K+S: Neue Impulse
16.02.2018 - Software AG: Ein Verkaufsvotum
16.02.2018 - Daimler: Neue Impulse möglich
16.02.2018 - Hella: Nach dem Kapitalmarkttag


Kolumnen

16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - Deutsches BIP wächst 2017 um 2,2% – Boom setzt sich im ersten Halbjahr fort - Nord LB Kolumne
14.02.2018 - USA: Neue Pläne für Handelshemmnisse? - National-Bank Kolumne
14.02.2018 - In Großbritannien verharrt die Inflationsrate im Januar bei 3% - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR