DGAP-News: Henkel AG & Co. KGaA: 'Henkel mit starker Entwicklung im dritten Quartal'

Nachricht vom 14.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Henkel AG & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Henkel AG & Co. KGaA: 'Henkel mit starker Entwicklung im dritten Quartal'
14.11.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
14. November 2017
Henkel bestätigt Umsatzerwartung für 2017 und hebt EPS-Prognose anHenkel mit starker Entwicklung im dritten Quartal

- Sehr starkes nominales Umsatzwachstum: +4,9% auf 4.981 Mio. Euro, starkes organisches Wachstum +3,0%

- Verbesserung der EBIT-Marge* auf neuen Höchststand: +40 bp auf 18,0%

- Signifikanter Anstieg des Ergebnisses je Vorzugsaktie (EPS)*: +8,5% auf 1,54 Euro

- Ausblick: organisches Wachstum von 2 bis 4% und Anstieg der EBIT-Marge* auf mehr als 17,0% bestätigt, höheres EPS*-Wachstum von rund 9% erwartet

Düsseldorf - "Henkel hat im dritten Quartal eine starke Entwicklung gezeigt. In einem zunehmend herausfordernden Umfeld konnten wir Umsatz und Ergebnis weiter steigern. Zu dieser positiven Entwicklung haben alle drei Unternehmensbereiche beigetragen. Wir haben ein starkes organisches Umsatzwachstum von 3 Prozent erreicht. Das nominale Wachstum lag bei rund 5 Prozent", sagte Hans Van Bylen, Vorsitzender des Vorstands von Henkel. "Das bereinigte betriebliche Ergebnis legte signifikant zu und die bereinigte Umsatzrendite erreichte mit 18 Prozent einen neuen Höchstwert. Beim bereinigten Ergebnis je Vorzugsaktie erzielten wir ein signifikantes Wachstum. Zudem haben wir drei Akquisitionsprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit unser Geschäftsportfolio weiter gestärkt."

"Wir gehen weiterhin von einem volatilen und unsicheren Marktumfeld aus. Wir erwarten einen zunehmend negativen Einfluss aus Währungseffekten. Die Rahmenbedingungen in den Konsumgütermärkten werden weiter schwierig bleiben. Wir wollen unsere erfolgreiche Entwicklung fortsetzen und werden unsere strategischen Prioritäten konsequent umsetzen", sagte Hans Van Bylen.

Für das Geschäftsjahr 2017 bestätigt Henkel seinen Ausblick für das Umsatzwachstum. Trotz zunehmend negativer Währungseinflüsse geht Henkel nun von einem höheren EPS-Wachstum aus. "Wir erwarten auf Konzernebene weiterhin ein organisches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent. Für die bereinigte EBIT-Marge rechnen wir unverändert mit einem Anstieg auf mehr als 17,0 Prozent. Für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie rechnen wir nun mit einem Zuwachs von rund 9 Prozent", sagte Hans Van Bylen.

Umsatz- und Ergebnisentwicklung im dritten Quartal 2017

Der Umsatz stieg im dritten Quartal 2017 nominal um 4,9 Prozent auf 4.981 Mio. Euro. Wechselkurseffekte hatten einen negativen Einfluss von 4,2 Prozent. Der Einfluss von Akquisitionen und Divestments auf den Umsatz lag bei 6,1 Prozent. Organisch - also bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments - erreichte Henkel eine starke Umsatzsteigerung von 3,0 Prozent.

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte ein sehr starkes organisches Umsatzwachstum von 4,9 Prozent. Der Unternehmensbereich Beauty Care zeigte ein positives organisches Umsatzwachstum von 0,5 Prozent. Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care verzeichnete ein positives organisches Umsatzwachstum von 1,8 Prozent.

Die Wachstumsregionen trugen erneut überdurchschnittlich zum organischen Konzernwachstum bei und verzeichneten eine sehr starke organische Umsatzsteigerung von 5,0 Prozent. Die reifen Märkte zeigten mit einer Steigerung von 1,5 Prozent eine positive organische Umsatzentwicklung.

In der Region Westeuropa blieb der Umsatz organisch auf dem Niveau des Vorjahresquartals. In allen anderen Regionen konnte Henkel den Umsatz organisch steigern: In Osteuropa stieg der Umsatz um 4,8 Prozent. In Afrika/Nahost lag das organische Umsatzwachstum bei 3,2 Prozent. Der Umsatz in der Region Nordamerika stieg um 3,2 Prozent. In Lateinamerika erhöhte sich der Umsatz um 2,8 Prozent, in Asien/Pazifik wuchs der Umsatz um 6,4 Prozent.

Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg um 7,1 Prozent auf 897 Mio. Euro. Alle drei Unternehmensbereiche trugen zu diesem Wachstum bei.

Die bereinigte Umsatzrendite (EBIT) verbesserte sich um 0,4 Prozentpunkte auf 18,0 Prozent.

Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) erhöhte sich um 8,5 Prozent von 1,42 Euro auf 1,54 Euro.

Das Netto-Umlaufvermögen lag mit 5,6 Prozent um 0,4 Prozentpunkte über dem Wert des Vorjahreszeitraums.

Entwicklung der Unternehmensbereiche

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte im dritten Quartal ein sehr starkes organisches Umsatzwachstum von 4,9 Prozent. Nominal stieg der Umsatz um 4,5 Prozent auf 2.373 Mio. Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis stieg um 5,5 Prozent und erreichte 454 Mio. Euro. Die bereinigte Umsatzrendite verzeichnete eine gute Verbesserung gegenüber dem Vorjahresquartal und erreichte 19,1 Prozent.

Der Unternehmensbereich Beauty Care erzielte im dritten Quartal ein positives organisches Umsatzwachstum von 0,5 Prozent. Nominal lag der Umsatz unter dem Niveau des Vorjahresquartals und erreichte 941 Mio. Euro. Das bereinigte betriebliche Ergebnis verzeichnete einen positiven Anstieg von 0,5 Prozent und erreichte 171 Mio. Euro. Die bereinigte Umsatzrendite zeigte ein sehr starkes Wachstum und erreichte 18,1 Prozent.
Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care erreichte im dritten Quartal ein positives organisches Umsatzwachstum von 1,8 Prozent. Nominal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 10,6 Prozent auf 1.636 Mio. Euro.
Das bereinigte betriebliche Ergebnis erhöhte sich um 10,9 Prozent auf 294 Mio. Euro. Die bereinigte Umsatzrendite erreichte 17,9 Prozent und lag auf dem Niveau des Vorjahresquartals.

Weitere Stärkung des Portfolios durch wichtige Akquisitionen

Mit dem erfolgreichen Vollzug der Akquisitionen des weltweiten Darex Packaging Technologies-Geschäfts, der Sonderhoff-Gruppe und Nattura Laboratorios im dritten Quartal hat Henkel sein Portfolio weiter gestärkt.Starke Geschäftsentwicklung in den ersten neun Monaten 2017

In den ersten neun Monaten 2017 übertraf der Umsatz erstmalig die Marke von 15 Milliarden Euro und stieg um 9,3 Prozent auf 15.143 Mio. Euro. Organisch - also bereinigt um Wechselkurseffekte und Akquisitionen/Divestments - zeigte der Umsatz ein starkes Wachstum von 3,1 Prozent. Zu dieser Entwicklung trugen alle drei Unternehmensbereiche bei.

Das bereinigte betriebliche Ergebnis (EBIT) stieg um 10,5 Prozent von 2.407 Mio. Euro auf 2.660 Mio. Euro. Die bereinigte Umsatzrendite konnte von 17,4 Prozent auf 17,6 Prozent erhöht werden. Das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie stieg um 10,0 Prozent von 4,09 Euro auf 4,50 Euro.

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies erzielte in den ersten neun Monaten 2017 ein sehr starkes organisches Umsatzwachstum von 4,6 Prozent. Die bereinigte Umsatzrendite verzeichnete eine starke Verbesserung und erreichte
18,8 Prozent. Der Unternehmensbereich Beauty Care erreichte ein positives organisches Umsatzwachstum von 0,9 Prozent. Die bereinigte Umsatzrendite zeigte ein starkes Wachstum auf 17,6 Prozent. Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care erreichte ein gutes organisches Umsatzwachstum von 2,2 Prozent. Die bereinigte Umsatzrendite lag bei 17,6 Prozent.

Die Nettofinanzposition lag zum 30. September 2017 bei -3.336 Mio. Euro (31. Dezember 2016: -2.301 Mio. Euro). Die Veränderung im Vergleich zum Vorjahr war im Wesentlichen von Auszahlungen für Unternehmenserwerbe geprägt.

Verbesserter Ausblick für das Geschäftsjahr 2017

Für das Geschäftsjahr 2017 aktualisiert Henkel seinen Ausblick. Henkel bestätigt auf Konzernebene die Erwartungen für das organische Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent. Für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies erwartet Henkel nun ein organisches Umsatzwachstum von 4 bis 5 Prozent, für den Unternehmens-bereich Beauty Care von 0 bis 1 Prozent und für den Unternehmensbereich Laundry & Home Care von rund 2 Prozent. Gegenüber dem Jahr 2016 erwartet Henkel bei der bereinigten Umsatzrendite (EBIT) unverändert eine Steigerung auf mehr als 17,0 Prozent. Aufgrund der starken Geschäftsentwicklung hebt Henkel den Ausblick für das bereinigte Ergebnis je Vorzugsaktie (EPS) an und prognostiziert nun einen Anstieg von rund 9 Prozent.

Diese Information enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Einschätzungen der Unternehmensleitung der Henkel AG & Co. KGaA beruhen. Mit der Verwendung von Worten wie erwarten, beabsichtigen, planen, vorhersehen, davon ausgehen, glauben, schätzen und ähnlichen Formulierungen werden zukunftsgerichtete Aussagen gekennzeichnet. Diese Aussagen sind nicht als Garantien dafür zu verstehen, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Die zukünftige Entwicklung sowie die von der Henkel AG & Co. KGaA und ihren Verbundenen Unternehmen tatsächlich erreichten Ergebnisse sind abhängig von einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten und können daher wesentlich von den zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Verschiedene dieser Faktoren liegen außerhalb des Einflussbereichs von Henkel und können nicht präzise vorausgeschätzt werden, wie z.B. das künftige wirtschaftliche Umfeld sowie das Verhalten von Wettbewerbern und anderen Marktteilnehmern. Eine Aktualisierung der zukunftsbezogenen Aussagen ist weder geplant noch übernimmt Henkel hierzu eine gesonderte Verpflichtung.

KontaktInvestoren & Analysten

Dr. Eva Sewing
Tel.: +49 211 797 - 5277
E-Mail: eva.sewing@henkel.comChristopher Hüsgen
Tel.: +49 211 797 - 4314
E-Mail: christopher.huesgen@henkel.com

Ewa Wachonin
Tel.: +49 211 797 - 7151
E-Mail: ewa.wachonin@henkel.comPresse & MedienLars Witteck
Tel.: +49 211 797 - 2606
E-Mail: lars.witteck@henkel.com

Wulf Klüppelholz
Tel.: +49 211 797 - 1875
E-Mail: wulf.klueppelholz@henkel.comJennifer Ott
Tel.: +49 211 797 - 2756
E-Mail: jennifer.ott@henkel.com
Die Mitteilung zum dritten Quartal 2017 und weitere Informationen mit Download-Material sowie den Link zur Übertragung der Telefonkonferenz finden Sie im Internet unter:

www.henkel.de/irwww.henkel.de/presse












14.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Henkel AG & Co. KGaA

Henkel Str. 67

40191 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 (0)211 797-0
Fax:
+49 (0)211 798-4008
E-Mail:
press@henkel.com
Internet:
www.henkel.de
ISIN:
DE0006048432, DE0006048408
WKN:
604843, 604840
Indizes:
DAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




628715  14.11.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.01.2018 - Steinhoff: Kommt der Verkauf von Poundland?
20.01.2018 - Steinhoff Aktie: Ein paar sehr interessante Details!
20.01.2018 - Biotest: Creat Group bekommt grünes Licht für Übernahme - Verkauf des US-Geschäfts
20.01.2018 - SinnerSchrader: Abfindungsangebot von Accenture läuft
19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR