DGAP-News: curasan AG führt auch zweite Tranche der Bezugsrechtskapitalerhöhung vollständig durch

Nachricht vom 13.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: curasan AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

curasan AG führt auch zweite Tranche der Bezugsrechtskapitalerhöhung vollständig durch
13.11.2017 / 10:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- 1.876.070 neue Aktien werden von Chindex Hong Kong Ltd. (Fosun-Gruppe) übernommen


Kleinostheim, 13. November 2017 - Der Vorstand der curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8; WKN: 549 453) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, auch die zweite Tranche der am 4. September 2017 beschlossenen Bezugsrechtskapitalerhöhung vollständig durchzuführen und deren endgültiges Volumen damit auf EUR 4.151.856,00 festzulegen. Damit wird das durch die erste Tranche der Bezugsrechtskapitalerhöhung bereits auf EUR 13.693.396,00 erhöhte Grundkapital der Gesellschaft mit der zweiten Tranche um nominal EUR 1.876.070,00 auf EUR 15.569.466,00 durch die Ausgabe von Stück 1.876.070 weiteren neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien (mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von EUR 1,00 je Aktie) gegen Bareinlagen erhöht. Insgesamt werden durch die Bezugsrechtskapitalerhöhung somit Stück 4.151.856 neue Aktien ausgegeben. Alle neuen Aktien sind ab dem 1. Januar 2017 gewinnberechtigt.

Die Aktien waren den bestehenden Aktionären vom 11. September bis zum 25. September 2017 im Wege des mittelbaren Bezugsrechts im Bezugsverhältnis 22:8 zum Erwerb angeboten worden. Während der Bezugsfrist wurden Bezugsrechte für 2.275.786 neue Aktien ausgeübt. Die übrigen 1.876.070 neuen Aktien wird die Chindex Hong Kong Limited, eine Tochtergesellschaft der chinesischen Fosun-Gruppe, aufgrund eines am 4. September 2017 geschlossenen Investment Agreements zum Bezugspreis von EUR 1,20 übernehmen.

Die vollständige Durchführung der Bezugsrechtskapitalerhöhung wird voraussichtlich am 17.11.2017 in das Handelsregister eingetragen werden. Die neuen Aktien werden voraussichtlich am 23.11.2017 in die bestehende Notierung der Aktien der Gesellschaft im regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen werden.

Durch die Bezugsrechtskapitalerhöhung fließt der curasan AG aus beiden Tranchen ein Bruttoemissionserlös von insgesamt nahezu rund EUR 5 Millionen zu. Dieser soll in erster Linie für die weitere Marktentwicklung in Asien und Nordamerika verwendet werden.

Überdies hat Frau Andrea Weidner, bisher zuständig für den Bereich Corporate Communications der curasan AG, mit Beginn des vierten Quartals auch die Verantwortung für den Bereich Investor Relations übernommen. Interim Manager Ingo Middelmenne, der den Bereich Investor Relations seit April 2015 verantwortet hatte, wird sich nach der jüngst erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung des Unternehmens neuen Aufgaben zuwenden und das Unternehmen weiterhin in beratender Funktion unterstützen.

Über die curasan AG:
curasan entwickelt, produziert und vermarktet Biomaterialien und andere Medizinprodukte aus dem Bereich der Knochen- und Geweberegeneration. Als Branchenpionier hat sich das Unternehmen vor allem auf biomimetische Knochenregenerationsmaterialien spezialisiert, die im Dentalbereich, der Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie in der Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um Materialien, die biologische Strukturen nachahmen. Zahlreiche Patente und eine umfangreiche Liste an wissenschaftlichen Dokumentationen belegen den klinischen Erfolg der Produkte und die hohe Innovationskraft von curasan. Weltweit profitieren klinische Anwender im Dental- und Orthopädiebereich vom hochwertigen und anwenderorientierten Portfolio des Technologieführers. Das Unternehmen unterhält seinen eigenen High-Tech Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandorts in Frankfurt/Main. Neben dem Stammsitz betreibt der Konzern eine Tochtergesellschaft, curasan Inc., in der Research Triangle Park Region, nahe Raleigh, N.C, USA. curasan's innovative Produkte sind von der US Food and Drug Administration (FDA) und vielen anderen internationalen Behörden zertifiziert und in rund 50 Ländern weltweit erhältlich. Die Aktien der curasan AG sind im General Standard an der Frankfurter Börse gelistet (ISIN: DE 000 549 453 8).Kontakt curasan AG:
Investor Relations &
Corporate Communications
+49 6027 40 900-51
ir@curasan.com












13.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
curasan AG

Lindigstraße 4

63801 Kleinostheim


Deutschland
Telefon:
06027/40 900 0
Fax:
06027/40 900 29
E-Mail:
info@curasan.de
Internet:
www.curasan.de
ISIN:
DE0005494538
WKN:
549453
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




628211  13.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR