DGAP-Adhoc: Geschäftszahlen der RCM Beteiligungs AG nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 (nicht testiert und nach HGB)

Nachricht vom 10.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: RCM Beteiligungs AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/9-Monatszahlen

Geschäftszahlen der RCM Beteiligungs AG nach dem dritten Quartal des Geschäftsjahres 2017 (nicht testiert und nach HGB)
10.11.2017 / 13:35 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

RCM mit weiterem kräftigen Konzernergebniswachstum, Konzern-EBT nach neun Monaten um mehr als 30% auf ca. 1,6 Mio. Euro erhöhtFür Geschäftsjahr 2018 Konzern-EBT von mindestens 3 Mio. Euro anvisiert


Die nach HGB bilanzierende RCM Beteiligungs AG hat ihr Konzern-EBT in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 um mehr als 30% auf 1,61 Mio. Euro (Vorjahresperiode 1,22 Mio. Euro) gesteigert. Dabei hat die erstmalige Einbeziehung einer in 2017 mehrheitlich erworbenen Immobilienprojektgesellschaft in den Konzernkonsolidierungskreis nach der inzwischen vollständig erfolgten Projektabwicklung zu einem Konzernumsatzanstieg auf 16,04 Mio. Euro (Vorjahresperiode 10,16 Mio. Euro) geführt. Aus dem aus der Projektgesellschaft zugewiesenen Gewinn und der aufgrund dieser Gewinnzuweisung gleichzeitig notwendigen Berichtigung der bilanziellen Erfassung der Projektgesellschaft verbleibt ein einmaliger saldierter Gewinnbeitrag im Konzern in Höhe von ca. TEUR 430. Die gewerbesteuerliche Veranlagung des Projektgewinns erfolgte dabei bereits auf der Ebene der Projektgesellschaft. Dies erhöht neben den Einflüssen aus der übrigen Konzerngewinnentwicklung einmalig die gesamte Steuerbelastung des Konzerns auf nun ca. TEUR 809 (Vorjahr TEUR 83).

Die Netto-Kaltmieterlöse erreichten im Konzern nach neun Monaten 2,18 Mio. Euro (Vorjahresperiode 2,36 Mio. Euro). Diese Entwicklung wird zu großen Teile wieder von den weiterhin rückläufigen Hausbewirtschaftungskosten ausgeglichen, die für die vergleichbaren Konzernimmobilien nochmals um mehr als 20 % auf nun noch TEUR 315 (Vorjahresperiode TEUR 407) rückläufig waren. Die konzernweite Immobilienportfoliostrategie der RCM Beteiligungs AG mit der Fokussierung auf weniger und dafür mit spürbar geringerem Aufwand zu verwaltende Immobilienstandorte sowie auf eine stärkere Ausrichtung auf die Entwicklung des Konzernimmobilienportfolios verbunden mit der konsequenten Nutzung vorhandener Potenziale der Bestandsimmobilien wirkt sich in der erfreulichen Gewinnentwicklung des Konzerns nachhaltig aus.

In der Einzelgesellschaft führen die im laufenden Geschäftsjahr umgesetzten Veränderungen der Konzernstruktur zu in der Konzernergebnisrechnung nicht wirksamen Gewinnbeiträgen in Höhe von mehr als 1,2 Mio. Euro. Hiervon wurden im dritten Quartal bereits 0,6 Mio. Euro vereinnahmt, weitere 0,6 Mio. Euro werden im laufenden Quartal gewinnwirksam. Das EBT der Einzelgesellschaft machte in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2017 einen Sprung um mehr als 0,7 Mio. Euro auf nun 1,10 Mio. Euro (Vorjahresperiode 0,40 Mio. Euro) und legte damit um mehr als 175% zu. Die Umsatzerlöse der Einzelgesellschaft stellten sich zum 30.09.2017 auf 1,93 Mio. Euro (Vorjahr 3,61 Mio. Euro).

Alle für dieses Geschäftsjahr vorgesehenen Schritte zu der angekündigten umfassenden Optimierung der Konzernstrukturen der RCM Beteiligungs AG wurden im zurückliegenden bzw. im laufenden Quartal bereits vollzogen, womit die Grundlagen für eine weitere Stärkung der konzernweiten Ertragskraft gelegt worden sind.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die RCM ein gegenüber 2016 weiter steigendes Konzern-EBT; wie stark der Konzerngewinn 2017 das Vorjahresergebnis übersteigen wird, hängt vor allem davon ab, inwieweit Teile des im Oktober 2017 beurkundeten Immobilienpaketverkaufs noch im laufenden Geschäftsjahr vollständig abgewickelt werden können. Für das Geschäftsjahr 2018 hat der Vorstand der RCM Beteiligungs AG angesichts der nachhaltigen Konzerngeschäftsentwicklung das Ziel, das Konzern-EBT der RCM weiter auf über 3 Mio. Euro zu steigern.

RCM Beteiligungs AG
Der Vorstand

Kontakt IR und PR und mitteilende Person:

Reinhard Voss
Vorstand
RCM Beteiligungs AG
Fronäckerstraße 34
71063 Sindelfingen
Tel.: 07031-4690964
mobil: 0172-4892740reinhard.voss@rcm-ag.de

Über die RCM Beteiligungs AG:

Die RCM Beteiligungs AG, im Jahr 1999 gegründet, ist ein Immobilienunternehmen, das sich auf den Erwerb, die Entwicklung und den Verkauf von Mehrfamilienhäusern im Großraum Dresden konzentriert. Zum Konzern der RCM gehören u.a. die SM Wirtschaftsberatungs AG, die SM Capital AG, die SM Beteiligungs AG und die SM Domestic Property AG. Regional fokussiert sich das Unternehmen auf Investitionen in Sachsen und hier auf die Region Dresden. Das Portfolio des Konzerns umfasst zurzeit ca. 41.500 m² Fläche und soll ausgebaut werden. Der Konzernumsatz belief sich im Geschäftsjahr 2016 auf ca. 11,4 Mio. Euro, das EBT (Gewinn vor Steuern) erreichte zum 31.12.2016 1,83 Mio. Euro. Das Unternehmen wird geleitet vom Vorstandsvorsitzenden Martin Schmitt und seinem Vorstandskollegen Reinhard Voss. Die Aktie der RCM AG wird u.a. im Scale Segment der Frankfurter Wertpapierbörse, im Freiverkehr der Stuttgarter Wertpapierbörse sowie im elektronischen Handelssystem Xetra gehandelt (WKN A1RFMY).

Disclaimer:
Sofern in dieser Mitteilung zukunftsbezogene, also Absichten, Erwartungen, Annahmen oder Vorhersagen enthaltende Aussagen gemacht werden, basieren diese auf den gegenwärtigen Erkenntnissen der RCM Beteiligungs AG. Zukunftsbezogene Aussagen sind naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren unterworfen, die dazu führen können, dass die tatsächliche Entwicklung erheblich von der erwarteten abweicht. Diese Mitteilung stellt keine Aufforderung zum Kauf der Aktie der RCM Beteiligungs AG dar.

Die Aktien der RCM Beteiligungs AG dürfen nicht in den Vereinigten Staaten oder 'U.S. persons '(wie in Regulation S des U.S. amerikanischen Securities Act of 1933 in der jeweils gültigen Fassung (der 'Securities Act') definiert) oder für Rechnung von U.S. persons angeboten oder verkauft werden.

Impressum:
RCM Beteiligungs AG
Fronäckerstraße 34, 71063 Sindelfingen
HRB-Nr. 245448 Amtsgericht Stuttgart
UST-Id: DE212058656
Vorstand: Martin Schmitt (Vors.), Reinhard Voss
Aufsichtsrat: Prof. Dr. Peter Steinbrenner (Vors.)

 







10.11.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
RCM Beteiligungs AG

Fronäckerstraße 34

71063 Sindelfingen


Deutschland
Telefon:
07031-4690964
Fax:
07031-4690966
E-Mail:
reinhard.voss@rcm-ag.de
Internet:
www.rcm-ag.de
ISIN:
DE000A1RFMY4, A0TFWA
WKN:
A1RFMY
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



627921  10.11.2017 CET/CEST








PfeilbuttonErgomed: „Evotecs fantastischer Erfolg ist ein positives Signal“ - Exklusiv-Interview
Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.11.2017 - Drillisch: Neues aus dem Aufsichtsrat
22.11.2017 - Nordex Aktie: Beginnt gerade die Erholungsrallye?
22.11.2017 - Geely Aktie: Haben sich die Bullen ausgetobt?
22.11.2017 - BYD Aktie: Aufwärtsdrang schon wieder beerdigt?
22.11.2017 - CTS Eventim: Online-Geschäft verbessert die Margen
22.11.2017 - Pantaflix: Neuer China-Deal
22.11.2017 - Varta: Operativer Gewinn hat sich verdoppelt
22.11.2017 - Tele Columbus: Aktie nach neuer Prognose im Minus
22.11.2017 - Aurelius verkauft Studienkreis-Gruppe an IK Investment Partners
22.11.2017 - mic AG: Gelingt der Aktie jetzt der große Sprung?


Chartanalysen

22.11.2017 - Geely Aktie: Haben sich die Bullen ausgetobt?
22.11.2017 - BYD Aktie: Aufwärtsdrang schon wieder beerdigt?
22.11.2017 - mic AG: Gelingt der Aktie jetzt der große Sprung?
22.11.2017 - Evotec Aktie: Jetzt einsteigen - oder draußen bleiben?
22.11.2017 - Medigene Aktie: Shortseller in der Falle?
21.11.2017 - Fintech Group: Achtung, Aktie mit einem weiteren Kaufsignal
21.11.2017 - BYD Aktie setzt noch einen drauf - Kaufsignale
21.11.2017 - Commerzbank Aktie: Kommt der große Durchbruch?
21.11.2017 - Deutsche Bank Aktie: Spekulieren auf die Konsolidierung?
21.11.2017 - Evotec Aktie: Nervöse Shortseller - war das nur der Anfang?


Analystenschätzungen

22.11.2017 - Energiekontor: Neues Kursziel für die Aktie
22.11.2017 - Deutsche Rohstoff: Nach der Warnung
22.11.2017 - Uniper: Eine klare Ablehnung
22.11.2017 - Rheinmetall: Plus 16 Prozent
22.11.2017 - S+T: Weiter im Höhenflug
22.11.2017 - Novo Nordisk: Ein positiver Unterton
22.11.2017 - Aurelius: Exit stützt die Kaufempfehlung
22.11.2017 - Österreichische Post: Quartalszahlen beeinflussen Kursziel
22.11.2017 - BASF: Neues Kaufvotum
22.11.2017 - Wirecard: Gewinnprognose sinkt


Kolumnen

22.11.2017 - US-Daten zum Auftragseingang im Fokus - National-Bank Kolumne
22.11.2017 - Beiersdorf Aktie: Neues Allzeithoch in Reichweite - UBS Kolumne
22.11.2017 - DAX: Verlorenes Terrain zurückerobert - UBS Kolumne
21.11.2017 - Politische Sondierungen in Berlin deuten in Summa auf Neuwahlen - National-Bank Kolumne
21.11.2017 - Jamaika gescheitert – was sind die Folgen für Kapitalmärkte und Wirtschaft - Commerzbank Kolumne
21.11.2017 - HeidelbergCement Aktie: Kampf mit Trendlinie geht weiter - UBS Kolumne
21.11.2017 - DAX: Schwankungsintensität steigt - UBS Kolumne
20.11.2017 - DAX: Scheitern der Jamaika-Sondierungen als weiterer Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne
20.11.2017 - Hohe politische Unsicherheit führt zu Kurssprung beim US-Dollar - National-Bank Kolumne
20.11.2017 - Walt Disney Aktie: Richtungsentscheidung naht - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR