DGAP-News: Datron AG: Zahlen der ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2017

Nachricht vom 09.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Datron AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Datron AG: Zahlen der ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2017
09.11.2017 / 07:46


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DATRON AG: Zahlen der ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2017

- Anhaltend positive Geschäftsentwicklung im abgelaufenen Quartal

- Branchenmesse EMO bestätigte sich als Wachstumstreiber

- Umsatzstarkes 4. Quartal 2017 erwartet

- Ausblick 2018


Mühltal, 9. November 2017 - Die DATRON AG (WKN A0V9LA), Anbieter von innovativen High-Speed Fräsmaschinen, Dentalfräsmaschinen, Dosiermaschinen und High-Speed Werkzeugen mit Sitz in Mühltal bei Darmstadt, verzeichnete im 3. Quartal 2017 eine anhaltend positive Geschäftsentwicklung. Das Unternehmen erhöhte seinen Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in den ersten 9 Monaten um rund 8% auf TEUR 37.967 (Vorjahreszeitraum TEUR 35.165) sowie den Umsatz ebenfalls um rund 8% auf TEUR 34.664 (Vorjahr TEUR 32.209). Daraus resultierte eine Book-to-Bill Ratio für die ersten 9 Monate des Geschäftsjahres 2017 von 1,11 (Vorjahreswert 1,11).

Inklusive dem im ersten Halbjahr aus dem Beteiligungsverkauf an der Datron Technology Ltd. UK gewonnenen EBIT-Sonderertrag i.H.v. TEUR 870 erzielte die DATRON AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2017 ein EBIT von TEUR 2.449 (Vorjahreswert TEUR 1.457). Das Ergebnis je Aktie belief sich auf EUR 0,50 (Vorjahreswert EUR 0,27).

Auf Quartalsebene erwirtschaftete die DATRON AG in den Monaten Juli bis September 2017 einen Auftragseingang von TEUR 13.697, einen Umsatz von TEUR 11.112 sowie ein EBIT von TEUR 275. "Nicht zuletzt durch unseren sehr erfolgreichen EMO-Auftritt konnten wir im abgelaufenen Quartal vor allem beim Auftragseingang deutlich zulegen. Unsere (r)evolutionäre Maschinensteuerung DATRON next wurde dort erstmalig auf unserem Standard-Maschinen-Portfolio vorgestellt und hat im Markt entsprechende Aufmerksamkeit erregt, die wir durch nachhaltige Marketing-Maßnahmen ausbauen werden. Unsere aktuelle Maschinenpipeline reflektiert die weiter ansteigende Nachfrage nach DATRON Produkten. Wir freuen uns über bereits gut gefüllte Auftragsbücher, so dass wir im letzten Quartal 2017 umsatzseitig rund EUR 15 Mio. als Ergebnis erwarten. Unser Zielwert für das gesamte Geschäftsjahr 2017 bleibt somit unverändert: Inklusive dem Sonderertrag aus dem UK-Beteiligungsverkauf peilen wir ein Ergebnis (nach Steuern) von EUR 0,91 je Aktie an," resümiert Michael Daniel, CFO der DATRON AG, zur Geschäftslage 2017.

Die aktuelle Geschäftsentwicklung stimmt die DATRON AG zudem optimistisch, auch in 2018 die Wachstumsrate der Agenda 2025 fortschreiben zu können. Unter Voraussetzung einer anhaltend positiven gesamtwirtschaftlichen Entwicklung aus DATRON Sicht plant die Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2018 mit einem organischen Wachstum von mindestens 10% (d.h. einem Umsatzniveau von ca. EUR 55 Mio.) bei weiterer Steigerung der Ertragskennzahlen (EBIT rund EUR 5 Mio., entspricht einer EBIT-Marge von 9%).
 

Über DATRON:
Die DATRON AG entwickelt, produziert und vertreibt innovative CNC-Fräsmaschinen für die Bearbeitung von zukunftsorientierten Werkstoffen wie Aluminium und Verbundmaterialien, Dentalfräsmaschinen für die effiziente Bearbeitung aller gängigen Zahnersatzmaterialien in Dentallaboren, High-Speed Fräswerkzeuge sowie Hochleistungs?Dosiermaschinen für industrielle Dicht? und Klebanwendungen. Durch neueste Technologie, abgesichert durch zahlreiche Patente und die Einbindung in ein umfangreiches Dienstleistungspaket, bietet DATRON einzigartige Lösungen an.

DATRON Maschinen zeichnen sich durch eine hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit bei sehr niedrigem Energieverbrauch aus. Eingesetzt werden DATRON Lösungen unter anderem in der Elektrotechnik, der Metall-, Kunststoff? und Automobilindustrie, der Luftfahrt sowie in der Dentaltechnik. Unsere derzeit aktiven 2.000 Maschinenkunden aus dem In? und Ausland arbeiten mit etwa 4.000 DATRON Maschinensystemen.

DATRON befindet sich seit Jahren auf profitablem Wachstumskurs. So wurde 2016 mit mehr als 25 Vertretungen weltweit ein Umsatz von rund EUR 45,7 Mio. und ein EBIT von EUR 2,9 Mio. erzielt. Derzeit beschäftigt DATRON über 250 Mitarbeiter.

DATRON wurde in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet. Das Beratungsunternehmen Munich Strategy Group (MSG) zählt die DATRON AG in seiner Ende 2016 veröffentlichten unabhängigen Studie zu Deutschlands Wachstums- und Ertragsstars und hat DATRON als TOP 100 Unternehmen prämiert. Zuletzt erhielt die DATRON AG den red dot industrial design award 2016 für die neue DATRON neo CNC-Fräsmaschine und den red dot communication award für die Steuerungssoftware DATRON next.
 

Weitere Informationen finden sich unter www.datron.de.

Kontakt:
DATRON AG
In den Gänsäckern 5
64367 Mühltalir@datron.dewww.datron.de

 












09.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Datron AG

In den Gänsäckern 5

64367 Mühltal


Deutschland
Telefon:
06151 1419 0
Fax:
06151 1419 29
E-Mail:
info@datron.de
Internet:
www.datron.de
ISIN:
DE000A0V9LA7
WKN:
A0V9LA
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




627121  09.11.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.01.2018 - S Immo kündigt Neuemission von zwei Anleihen an
19.01.2018 - Steinhoff: Eine interessante Entwicklung
19.01.2018 - Pantaflix: „Hot Dog” verdrängt „Star Wars”
19.01.2018 - wallstreet:online: Zahlen übertreffen die Prognose
19.01.2018 - Süss Microtec: Gewinnwarnung lässt Aktienkurs phasenweise einbrechen
19.01.2018 - Nordex Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Steinhoff Aktie klettert deutlich - das sind die Gründe!
19.01.2018 - asknet hebt Ergebnisprognose an


Chartanalysen

19.01.2018 - Aixtron Aktie: Kaufsignal vor dem Wochenende?
19.01.2018 - Adva Aktie: Achtung, hier könnte etwas passieren!
19.01.2018 - Daimler Aktie: Kommt endlich neue Dynamik in den Aktienkurs?
19.01.2018 - Gazprom Aktie: Auf schmalem Grat unterwegs!
19.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Der Aktienkurs will nach oben, aber…
19.01.2018 - Infineon Aktie: Das wird dramatisch!
18.01.2018 - Gilead Aktie: Geht die Kursrallye weiter?
18.01.2018 - General Electric Aktie: Der nächste Kurseinbruch droht!
18.01.2018 - Bitcoin Group Aktie: Entwarnung vom Chart?
18.01.2018 - Wirecard Aktie: Die Bullen wehren sich!


Analystenschätzungen

19.01.2018 - Airbus Aktie: Emirates-Deal verschafft Luft, aber…
19.01.2018 - BASF: Kursziel für die Aktie wird erhöht
19.01.2018 - BMW Aktie: Neue Analystenstimmen
19.01.2018 - Ceconomy: Analysten gelassen, Börse in Panik
19.01.2018 - Software AG: Das sagen die Experten
19.01.2018 - BASF Aktie: Gute News bringen höheres Kursziel
19.01.2018 - Daimler Aktie bekommt neues Kursziel
19.01.2018 - Volkswagen: Ein neues Kursziel
19.01.2018 - Morphosys: Abstufung sorgt für Kursminus
18.01.2018 - Nokia: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

19.01.2018 - USA: Lässt sich der „shut down” der Verwaltung noch vermeiden? - National-Bank Kolumne
19.01.2018 - Lufthansa: Einer der Gewinner aus der Marktkonsolidierung - Commerzbank Kolumne
19.01.2018 - Infineon Aktie: Neues zyklisches Hoch in Greifweite - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: Technische Erholung sorgt für Entlastung - UBS Kolumne
19.01.2018 - DAX: „Inverse SKS“ und „Morning Star“ - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Gold: Auf zum nächsten Widerstand? - Donner & Reuschel Kolumne
18.01.2018 - Der Green-Bonds-Boom geht 2018 weiter - AXA IM Kolumne
18.01.2018 - China BIP: Wachstumsverlangsamung nur eine Frage des Timings!? - Nord LB Kolumne
18.01.2018 - Wie wird es den US-Politikern gelingen, den shut down zu verhindern? - National-Bank Kolumne
18.01.2018 - Inflationsraten wieder auf normaleren Niveaus - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR