DGAP-News: VERBUND AG: Ergebnis Quartale 1-3/2017: Rückläufige Ergebnisentwicklung aufgrund niedriger Wasserführung und dem Wegfall positiver Einmaleffekte aus dem Vorjahr. Ergebnisprognose für Gesamtjahr moderat angehoben.

Nachricht vom 08.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: VERBUND AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognoseänderung

VERBUND AG: Ergebnis Quartale 1-3/2017: Rückläufige Ergebnisentwicklung aufgrund niedriger Wasserführung und dem Wegfall positiver Einmaleffekte aus dem Vorjahr. Ergebnisprognose für Gesamtjahr moderat angehoben.
08.11.2017 / 07:58


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

In unserer Strategie fokussieren wir uns auf unsere Kernmärkte in Österreich und Deutschland und erzeugen fast ausschließlich CO2-freien Strom aus kostengünstiger Wasserkraft. Als umweltfreundlicher Stromanbieter mit Grünstrom- und Flexibilitätsprodukten auf Basis unseres flexibel einsetzbaren Kraftwerksparks mit Pump-, Speicherkraftwerken und unserem Gas-Kombikraftwerk Mellach leisten wir einen wichtigen Beitrag, um die steigenden Volatilitäten im Netz auszugleichen und die Versorgungssicherheit in Österreich sicherzustellen. Das regulierte Stromnetz und der Netzentwicklungsplan haben dabei für unsere Tätigkeit enorme Wichtigkeit. Zudem haben wir uns als lösungsorientierter Dienstleister mit energienahen Dienstleistungen in den Bereichen Industrie, Haushalt und e-Mobility positioniert.

Am Energiemarkt zeigte sich im Quartal 3/2017 eine Preiserholung. Die EEX-Stromgroßhandelpreise sind in den letzten Monaten insbesondere aufgrund gestiegener Steinkohle- und CO2-Preise gestiegen. Dabei haben die höheren Kohleimporte Chinas zu einem Anstieg der globalen Steinkohlepreise und die aktuell diskutierte Reform des ETS zu einer höheren CO2-Preiserwartung geführt.

Die Ergebnisentwicklung für die Quartale 1-3/2017 war trotz der sich verbessernden Rahmenbedingungen rückläufig. Dies ist insbesondere auf das deutlich schwächere Ergebnis im Segment Netz und die unterdurchschnittliche Wasserführung zurückzuführen. Die Wasserführung der Flüsse lag mit einem Erzeugungskoeffizienten von 0,94 um 7 Prozentpunkte unter dem Niveau der Quartale 1-3/2016 und um 6 Prozent unter dem langjährigen Durchschnitt. Die Erzeugung aus Wasserkraft fiel dadurch um 1.360 GWh. Insgesamt war die Eigenerzeugung von VERBUND mit 24.785 GWh um 1,2 % niedriger als im Vergleichszeitraum des Vorjahrs. Dies konnte auch die deutlich gestiegene thermische Erzeugung sowie die höhere Erzeugung aus neuen erneuerbaren Energiequellen nicht kompensieren. Im Bereich der thermischen Erzeugung konnten zwar höhere Deckungsbeiträge aus dem Engpassmanagementeinsatz des Gas-Kombikraftwerks Mellach realisiert werden, insgesamt ergab sich aber dennoch ein geringeres EBITDA als im Vorjahr, weil das EBITDA im Vorjahr von sonstigen betrieblichen Erträgen aus der Bereinigung offener Themen zwischen VERBUND und der EconGas GmbH geprägt war. Positiv auf die Ergebnisentwicklung wirkten, neben den deutlich höheren Beiträgen aus den Flexibilitätsprodukten, die gesetzten Maßnahmen der thermischen Restrukturierung sowie die Maßnahmen aus den Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsprogrammen. Das EBITDA fiel daher von 809,7 Mio. EUR um 18,1 % auf 663,5 Mio. EUR. Das Konzernergebnis lag mit 269,5 Mio. EUR um 20,7 % unter den Vergleichsquartalen des Vorjahrs. Bereinigt um Einmaleffekte sank das EBITDA moderater von 698,4 Mio. EUR um 5,0 % auf 663,5 Mio. EUR, das bereinigte Konzernergebnis sank von 276,4 Mio. EUR um 8,8 % auf 252,1 Mio. EUR.

Ausblick 2017
Auf Basis einer durchschnittlichen Wasserführung und eines durchschnittlichen Winddargebots im
Quartal 4/2017 erwartet VERBUND für das Gesamtjahr unverändert ein EBITDA von rund 830 Mio. EUR. Das Konzernergebnis 2017 wird - aufgrund der im Quartal 3/2017 berücksichtigten Einmaleffekte im thermischen Bereich - rund 320 Mio. EUR betragen. Die geplante Ausschüttungsquote für 2017 liegt bei 40- 45 % des um Einmaleffekte bereinigten Konzernergebnisses in Höhe von rund 300 Mio. EUR.

 
 
 
 
 
Kennzahlen
 
 
 
 
 
Einheit
Q1-3/2016
Q1-3/2017
Veränderung
Umsatzerlöse
Mio. EUR
2.122,8
2.161,6
1,8 %
EBITDA
Mio. EUR
809,7
663,5
-18,1 %
Operatives Ergebnis
Mio. EUR
466,4
429,5
-7,9 %
Konzernergebnis
Mio. EUR
339,9
269,5
-20,7 %
Ergebnis je Aktie
EUR
0,98
0,78
-20,7 %
EBIT-Marge
%
22,0
19,9
-
EBITDA-Marge
%
38,1
30,7
-
Cashflow aus operativer Tätigkeit
Mio. EUR
657,6
483,8
-26,4%
Free Cashflow vor Dividende
Mio. EUR
489,8
320,2
-34,6%
Nettoverschuldungsgrad
%
59,4
52,7
-
 
 
 
 
 

 


Weitere Informationen sowie den Zwischenbericht 1-3/2017 finden Sie auf www.verbund.com >
Investor Relations > Aktuelles Finanzergebnis.

Kontakt:
Mag. Andreas Wollein
Leiter Finanzmanagement, M&A und Investor Relations
T.: +43 (0)5 03 13 - 52604
F.: +43 (0)5 03 13 - 52694
mailto:investor-relations@verbund.com












08.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
VERBUND AG

Am Hof 6A

1010 Wien


Österreich
Telefon:
0043-1-53113-52604
Fax:
0043-1-53113-52694
E-Mail:
investor-relations@verbund.com
Internet:
www.verbund.com
ISIN:
AT0000746409
WKN:
877738
Indizes:
ATX
Börsen:
Auslandsbörse(n) Wien (Amtlicher Handel / Official Market)

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




626369  08.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus
19.02.2018 - Allianz: Ein leichtes Plus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR