DGAP-News: Scout24 AG mit gutem Umsatz- und Ertragswachstum in den ersten neun Monaten

Nachricht vom 08.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Scout24 AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

Scout24 AG mit gutem Umsatz- und Ertragswachstum in den ersten neun Monaten
08.11.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Scout24 AG mit gutem Umsatz- und Ertragswachstum in den ersten neun Monaten

- Konzernumsatz steigt um 8,3% auf 353,5 Millionen Euro

- EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit bei 52,5%

- Starker Anstieg der Cash Contribution um 10,4%

- Weiter auf Kurs, die Ziele für das Geschäftsjahr 2017 zu erreichen

Berlin / München, 8. November 2017 - Die Scout24 AG ("Scout24" oder "die Gruppe"), der führende Betreiber digitaler Marktplätze mit Fokus auf Immobilien und Automobile in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern, hat das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2017 mit guten Umsatz- und Ertragssteigerungen abgeschlossen.

Laut dem ungeprüften Konzernzwischenabschluss stieg der Konzernumsatz im dritten Quartal 2017 um 8,7% auf 120,1 Millionen Euro (Q3 2016: 110,5 Millionen Euro). Das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit des Konzerns verbesserte sich um 7,7% auf 62,7 Millionen Euro (Q3 2016: 58,2 Millionen Euro). Die Cash Contribution stieg um 4,2% und unterstreicht damit nicht nur das Potenzial der Gruppe, hohe Cashflows zu generieren, sondern unterstützt auch ihre finanzielle Flexibilität.

"Die Scout24 Gruppe hat ihren nachhaltigen Wachstumspfad bei Umsatz und Erträgen im dritten Quartal des Geschäftsjahres fortgesetzt. Unsere Akquisition in Österreich hat die Position von AutoScout24 als führender digitaler Marktplatz für Automobile in Europa weiter gestärkt. Durch eine vorzeitige Tilgungszahlung auf unser Bankdarlehen haben wir zudem unsere finanzielle Flexibilität im Schlussquartal verbessert. Insgesamt befindet sich Scout24 voll auf Kurs, die Ziele für 2017 zu erreichen", sagte Christian Gisy, Finanzvorstand der Scout24 AG.Finanzkennzahlen im Überblick

Einen ausführlichen Überblick über die Finanzkennzahlen des Konzerns für die neun Monate und das dritte Quartal zum 30. September 2017 gibt die nachfolgende Tabelle.

Wesentliche Finanzkennzahlen

(in Millionen Euro)
Q3 2017*
Q3 2016
% Veränderung
9M 2017*
9M 2016
%
Veränderung
Außenumsätze
120,1
110,5
8,7%
353,5
326,3
8,3%
IS24
75,5
71,3
5,9%
222,1
211,5
5,0%
AS24
43,2
37,8
14,3%
126,9
110,5
14,8%
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit1
62,7
58,2
7,7%
185,5
167,6
10,7%
IS24
47,4
45,6
3,9%
138,8
133,5
4,0%
AS24
22,5
17,7
27,1%
62,0
47,5
30,5%
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
52,2%
52,7%
-0,5pp
52,5%
51,4%
1,1pp
IS24
62,7%
64,0%
-1,3pp
62,5%
63,1%
-0,6pp
AS24
52,0%
46,8%
5,2pp
48,9%
43,0%
5,9pp
EBITDA2
59,4
53,9
10,3%
171,5
153,6
11,7%
IS24
44,1
40,9
7,8%
128,8
120,3
7,1%
AS24
20,7
15,8
31,0%
55,5
41,9
32,5%
Investitionen
6,3
4,1
53,0%
15,7
13,7
14,6%
Cash Contribution3
56,3
54,0
4,2%
169,8
153,9
10,4%
Cash Conversion4
89,9%
92,9%
-3,0pp
91,5%
91,8%
-0,3pp

*Sämtliche Zahlen in dieser Tabelle sind exklusive der Ergebnisse von Gebrauchtwagen.at

1 EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit entspricht dem EBITDA bereinigt um nicht-operative und Sondereffekte; die EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit eines Segments ist definiert als das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit im Verhältnis zu den externen Umsatzerlösen des jeweiligen Segments.2 EBITDA wird definiert als Ergebnis vor Netto-Finanzierungsaufwand, Ertragsteuern, Abschreibungen, Wertberichtigungen und den Ergebnissen aus den Veräußerungen von Tochterunternehmen.3 Cash Contribution ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen.4 Cash Conversion ist definiert als EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit vermindert um Investitionen im Verhältnis zum EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit.

Die Quartalsmitteilung, einschließlich des Konzernzwischenabschlusses und weiteren Informationen auf Segmentebene, ist unter www.scout24.com/finanzberichte verfügbar.

GeschäftsentwicklungKonzern
Scout24 hat das gute Wachstum auch im dritten Quartal 2017 fortgesetzt. Wesentlich für die Entwicklung waren insbesondere der starke Anstieg des Kernhändler ARPU (durchschnittlicher Umsatz je Kernhändler) im Segment AutoScout24 ("AS24"), die erwartungsgemäß leichte Verbesserung der Kernmaklerumsätze bei ImmobilienScout24 ("IS24") und steigende Umsätze aus Initiativen zur Monetarisierung der Dienstleistungsangebote für Nutzer.

Laut dem ungeprüften Konzernzwischenabschluss stieg der Konzernumsatz (ohne Berücksichtigung von Umsätzen der jüngsten Akquisition Gebrauchtwagen.at) im dritten Quartal um 8,7% auf 120,1 Millionen Euro (Q3 2016: 110,5 Millionen Euro).

Das Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit (ohne Ergebnisbeiträge von Gebrauchtwagen.at) verbesserte sich um 7,7% auf 62,7 Millionen Euro (Q3 2016: 58,2 Millionen Euro). Das EBITDA des Konzerns im dritten Quartal 2017 nahm gegenüber dem dritten Quartal 2016 um 10,3% von 53,9 Millionen Euro auf 59,4 Millionen Euro zu. Darin enthalten waren nicht-operative Kosten in Höhe von 3,2 Millionen Euro. Diese sind auf Kosten im Zusammenhang mit M&A-Aktivitäten sowie Personalaufwand zurück zu führen. Der Personalaufwand beinhaltet hauptsächlich Aufwendungen im Zusammenhang mit Reorganisationsmaßnahmen aber auch anteilsbasierte Vergütung aus Managementbeteiligungsprogrammen sowie leistungsbasierte Vergütung aus Kaufvertragsverpflichtungen. Das auf die Aktionäre der Muttergesellschaft entfallende Konzernergebnis für den Berichtszeitraum betrug 28,7 Millionen Euro (Q3 2016: 19,5 Millionen Euro). Dies entspricht einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von 0,27 Euro (Q3 2016: 0,18 Euro).

Die Cash Contribution stieg um 4,2% auf 56,3 Millionen Euro und unterstützt damit die finanzielle Flexibilität der Gruppe. Die Cash Conversion Rate, bezogen auf das EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit, lag im dritten Quartal 2017 aufgrund erhöhter Investitionen bei 89,9%, leicht unter dem vergleichbaren Vorjahreswert (Q3 2016: 92,9%). Im Neunmonatsvergleich blieb die Cash Conversion Rate mit 91,5% auf hohem Niveau stabil (9M 2016: 91,8%). Trotz der Übernahme von Gebrauchtwagen.at und einer freiwilligen vorzeitigen Tilgungszahlung auf das Bankdarlehen im August beliefen sich die liquiden Mittel zum 30. September 2017 auf 52,9 Millionen Euro. Diese Entwicklung unterstreicht auch den starken Free Cashflow. Die Nettofinanzverbindlichkeiten betrugen somit 593,7 Millionen Euro. Der Verschuldungsgrad (Verhältnis von Nettofinanzverbindlichkeiten zu Konzern-EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit der letzten zwölf Monate) lag bei 2,46:1 (31. Dezember 2016: 2,82:1).

ImmobilienScout24 (IS24)

(in Millionen Euro)
Q3 2017
Q3 2016
% Veränderung
9M 2017
9M 2016
% Veränderung
Umsatzerlöse von Kernmaklern (Deutschland)
40,1
39,2
2,3%
118,8
117,1
1,5%
Umsatzerlöse von sonstigen Maklern
9,0
8,9
1,1%
26,9
26,3
2,3%
Sonstige Umsatzerlöse
26,4
23,2
13,8%
76,3
68,1
12,0%
Außenumsätze gesamt
75,5
71,3
5,9%
222,1
211,5
5,0%
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
47,4
45,6
3,9%
138,8
133,5
4,0%
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
62,7%
64,0%
-1,3pp
62,5%
63,1%
-0,6pp
EBITDA
44,1
40,9
7,8%
128,8
120,3
7,1%
Investitionen
4,6
2,6
76,1%
9,9
7,7
27,4%

 

Die Umsatzerlöse mit Kernmaklern stiegen im Jahresvergleich leicht auf 40,1 Millionen Euro, gestützt durch die geringere Kündigungsrate von Kernmaklern. Mit 17.230 stieg die Zahl der Kernmakler gegenüber Juni 2017 (17.046 Kernmakler) leicht an. Gegenüber September 2016 verringerte sie sich um 0,8%, hauptsächlich aufgrund von Geschäftsaufgaben. In Q3 2017, stieg die Zahl der Kernmakler auch unter Berücksichtigung von Geschäftsaufgaben gegenüber Q2 2017, hauptsächlich aufgrund sehr geringer Kündigungs- sowie nachhaltig hoher Kundenrück- und Neugewinnungsraten und liegt damit über der Prognose. Umsatzerlöse von sonstigen Maklern waren im Jahresvergleich nahezu unverändert. Sonstige Umsatzerlöse stiegen im dritten Quartal 2017 um 13,8% auf 26,4 Millionen Euro (Q3 2016: 23,2 Millionen Euro), hauptsächlich aufgrund der Initiativen zur Monetarisierung der Dienstleistungsangebote für Nutzer.

Aufgrund des umfangreichen Angebots behielt IS24 auch im dritten Quartal 2017 einen großen Wettbewerbsvorsprung sowohl beim Anzeigenmarktanteil als auch bei Besucherzahlen ("Traffic") und Nutzeraktivität.AutoScout24 (AS24)

(in Millionen Euro)
Q3 2017*
Q3 2016
% Veränderung
9M 2017*
9M 2016
% Veränderung
Umsatzerlöse von Kernhändlern (Deutschland)
16,6
14,0
18,6%
48,7
40,7
19,7%
Umsatzerlöse von Kernhändlern (Benelux/Italien)
14,9
12,6
18,3%
42,9
36,1
18,8%
Umsatzerlöse von anderen Händlern
3,5
3,5
0,0%
10,5
10,2
2,9%
Sonstige Umsatzerlöse
8,2
7,8
5,1%
24,8
23,5
5,5%
Außenumsätze gesamt
43,2
37,8
14,3%
126,9
110,5
14,8%
EBITDA aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
22,5
17,7
27,1%
62,0
47,5
30,5%
EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit
52,0%
46,8%
5,2pp
48,9%
43,0%
5,9pp
EBITDA
20,7
15,8
31,0%
55,5
41,9
32,5%
Investitionen
1,7
1,3
29,3%
5,3
5,6
-5,9%

*Sämtliche Zahlen in dieser Tabelle sind exklusive der Ergebnisse von Gebrauchtwagen.at

Das Segment AS24 verzeichnete in Q3 2017 ein starkes Wachstum der Außenumsätze von 14,3% gegenüber Q3 2016. Diese dynamische Entwicklung spiegelt im Wesentlichen den nachhaltigen Anstieg der Umsatzerlöse von Kernhändlern in Deutschland (18,6%) und in Benelux/Italien (18,3%) wider. Umsatzerlöse von anderen Händlern und sonstige Umsatzerlöse stiegen nicht ganz so stark wie erwartet, was auf die weniger dynamische Entwicklung in den Bereichen "Express Verkauf" bzw. Display Advertising zurückzuführen ist.

Gemessen an der Zahl der Anzeigen, verglichen mit Wettbewerbern aus dem Bereich der allgemeinen Kleinanzeigen- als auch aus dem Bereich der Automobilkleinanzeigenportale, ist AS24 weiterhin Marktführer in Belgien, den Niederlanden und Italien. In Deutschland arbeitet AS24 weiter daran, die Lücke zu seinem Wettbewerber zu schließen.

Ausblick

Die Geschäftsentwicklung der Scout24 Gruppe in den ersten neun Monaten 2017 lag mit einem prozentualen Umsatzwachstum im hohen einstelligen Bereich und einer um rund einen Prozentpunkt gestiegenen EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit insgesamt weiter im Rahmen der Erwartungen des Vorstands. Scout24 ist daher sehr zuversichtlich, die am 9. August 2017 genannten Ziele für das Geschäftsjahr 2017 zu erreichen. Aufgrund zusätzlicher Investitionen in die Produktentwicklung geht Scout24 davon aus, dass sich die Investitionen auf insgesamt rund 22,0 Millionen Euro belaufen und damit leicht höher ausfallen werden als bisher kommuniziert. Außerdem werden zusätzliche nicht-operative Kosten durch die Integration der übernommenen Gebrauchtwagen.at erwartet.

Nähere Informationen zur Prognose enthält der Zwischenbericht über das erste Halbjahr 2017, der im Investor Relations Bereich auf www.scout24.com öffentlich verfügbar ist. Scout24 wird den Ausblick für das Geschäftsjahr 2018 zusammen mit den Ergebnissen für das Geschäftsjahr 2017 im März 2018 veröffentlichen.

Telefonkonferenz

Am Mittwoch, den 8. November 2017, 13:00 Uhr MEZ, wird Scout24 eine Telefonkonferenz und einen Webcast für Finanzanalysten und Investoren abhalten. Sie können sich unter folgenden Nummern einwählen:

DE: +4969222229043
UK: +442030092452
USA: +18554027766
Teilnehmer PIN: 82438614#

Der Webcast, sowie eine Wiederholung der Konferenz, ist abrufbar unter:http://scout081117-live.audio-webcast.comNächste Termine

Am 14. November 2017 findet in Berlin der erste Capital Markets Day der Scout24 AG statt.
 

Über Scout24

Mit unseren führenden digitalen Marktplätzen ImmobilienScout24 und AutoScout24 in Deutschland und Europa inspirieren wir die Menschen zu ihren besten Entscheidungen, wenn es darum geht, ein Zuhause oder ein Auto zu finden. Mehr als 1.000 Mitarbeiter arbeiten am Erfolg unserer Produkte und Dienstleistungen. Wir stellen unsere Nutzer in den Mittelpunkt und schaffen ein vernetztes Angebot für Wohnen und Mobilität. Die Scout24 AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft und wird an der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN: DE000A12DM80, Ticker: G24) gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.scout24.com, auf unserem Corporate Blog und Tech Blog oder folgen Sie uns auf Twitter und LinkedIn.

Ansprechpartner für Investor Relations

Britta Schmidt
Vice President Investor Relations & Controlling
Tel.: +49 89 44456 3278
E-Mail: ir@scout24.comAnsprechpartner für die Presse

Marie Fabiunke
Director Corporate Communications & PR
Tel.: +49 30 24301 1427
E-Mail: marie.fabiunke@scout24.comHinweis:

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind sorgfältig ermittelt worden. Es wird jedoch keine Haftung irgendeiner Art übernommen für die hierin enthaltenen Informationen und/oder ihre Vollständigkeit. Die Gesellschaft, ihre Organmitglieder, Führungskräfte und Mitarbeiter und sonstige Personen geben keine Garantie oder Zusicherung, weder ausdrücklich noch konkludent, für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen ab und jegliche Haftung für jeglichen Schaden oder Verlust, der direkt oder indirekt aus dem Gebrauch dieser Informationen oder daraus in anderer Weise abgeleiteter Meinungen resultiert, ist ausgeschlossen.

Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen können jederzeit geändert, revidiert oder aktualisiert werden. Einige in diesem Dokument wiedergegebene Darstellungen enthalten in die Zukunft gerichtete Aussagen, die die derzeitigen Erwartungen und Planungen der Gesellschaft bzw. des Senior Managements der Gesellschaft in Bezug auf künftige Ereignisse widerspiegeln. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen naturgemäß Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse einschließlich der Finanzlage und der Profitabilität der Gesellschaft wesentlich von denjenigen abweichen, und auch negativer ausfallen können als diejenigen, die in diesen Aussagen ausdrücklich oder implizit angenommen oder beschrieben werden. Aussagen, die in diesem Dokument enthalten sind, die sich auf vergangene Entwicklungen oder Aktivitäten beziehen, dürfen nicht als Zusicherung verstanden werden, dass diese Entwicklungen oder Aktivitäten in Zukunft andauern oder fortgesetzt werden. Die Gesellschaft übernimmt keine wie auch immer geartete Verpflichtung, irgendwelche Informationen (einschließlich der in die Zukunft gerichteten Aussagen), die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren oder zu korrigieren, sei es als Ergebnis neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus sonstigen Gründen. In die Zukunft gerichteten Aussagen und Darstellungen, die sich lediglich auf das Datum dieser Mitteilung beziehen, sollten Sie nicht über Gebühr vertrauen.

Scout24 verwendet zur Erläuterung der Ertragskennzahlen auch alternative Leistungskennzahlen, die nicht nach IFRS definiert sind. Diese sollten nicht isoliert, sondern als ergänzende Information betrachtet werden. Sondereinflüsse, die für die Ermittlung einiger alternativer Leistungskennzahlen verwendet werden, resultieren aus der Integration erworbener Unternehmen, Restrukturierungen, außerplanmäßigen Abschreibungen, dem Veräußerungsergebnis bei Devestitionen und Beteiligungsverkäufen sowie sonstigen Aufwendungen und Erträgen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs von Scout24. Die von Scout24 verwendeten alternativen Leistungskennzahlen sind im Kapitel "Glossar" des Scout24 Geschäftsberichts 2016 definiert, der unter www.scout24.com/finanzberichte öffentlich verfügbar ist.

Aufgrund von Rundungsdifferenzen ist es möglich, dass bei der Summierung der in diesem Bericht veröffentlichten Einzelpositionen Unterschiede zu den angegebenen Summen auftreten und aus diesem Grund auch Prozentsätze nicht die genaue Entwicklung der absoluten Zahlen widerspiegeln.

 












08.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Scout24 AG

Dingolfinger Str. 1 - 15

81673 München


Deutschland
Telefon:
+49 89 44456 - 0
Fax:
+49 89 44456 - 3000
E-Mail:
ir@scout24.com
Internet:
www.scout24.com
ISIN:
DE000A12DM80
WKN:
A12DM8
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




626301  08.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR