DGAP-News: Maricann Group Inc.: Neue Lizenz von Health Canada erlaubt Maricann Group Inc. die Erhöhung der Cannabis-Produktion um über 480% auf 6.250.000 Gramm

Nachricht vom 08.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Maricann Group Inc. / Schlagwort(e): Marktbericht/Umsatzentwicklung

Maricann Group Inc.: Neue Lizenz von Health Canada erlaubt Maricann Group Inc. die Erhöhung der Cannabis-Produktion um über 480% auf 6.250.000 Gramm
08.11.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Neue Lizenz von Health Canada erlaubt Maricann Group Inc. die Erhöhung der Cannabis-Produktion um über 480% auf 6.250.000 GrammTORONTO, Ontario, 8. November 2017 - Maricann Group Inc. (CSE: MARI; OTCQB: MRRCF, FRANKFURT: 75M) ("Maricann" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass Health Canada Maricann Inc. eine neue Lizenz vergeben hat, welche die jährlichen Produktionsbeschränkungen für die zugelassenen medizinischen Cannabis-Produkte in der aktuellen Produktionsstätte in Langton, Ontario, aufhebt. Diese neue Lizenz erhöht die Kapazität auf 6.250.000 Gramm in der Produktionsstätte zu einem beliebigen Zeitpunkt. Dies ist eine Zunahme gegenüber der früheren jährlichen Lizenz, die die Produktion auf insgesamt 1.282.000 Gramm (930kg getrocknetes Marihuana und 352kg Cannabis-Öl) pro Jahr beschränkte. Diese neue Lizenz repräsentiert einen Anstieg der Produktionskapazität um über 480% und ist bis zum 9. Oktober 2020 gültig. Maricanns neue Produktionsstätte wird zwei zusätzliche Tresorräume mit einer möglichen lizenzierten Lagerkapazität von 30.000.000 Gramm (jeder 15.000.000 Gramm) haben.

"Diese neue Lizenz gibt uns mehr Flexibilität, da wir in der Lage sind das Produktionsvolumen zu erhöhen und eine größere Lagerkapazität für Cannabis-Produkte zu bieten einschließlich aufbereitetes Harz zur Deckung der zukünftigen Nachfrage," sagte Ben Ward, CEO von Maricann. "Da sich die Phase 1 der Erweiterung unserer hochmodernen Anbau- und Produktionsstätte in Langton der Fertigstellung nähert und beide Tresorräume gegossen und eingerichtet wurden, werden wir in der Lage sein, die Größe unserer Anlage voll auszunutzen. Wir unterhalten weiterhin ein sehr sicheres Anbaumilieu, das die Vorschriften gemäß Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations ("ACMPR") erfüllt oder übertrifft."

Am 20. April 2017 wurde Maricann Inc. zu einem Teil des börsennotierten Unternehmens Maricann Group Inc. Die Lizenz des Unternehmens gemäß Access to Cannabis for Medical Purposes Regulations ("ACMPR") wurde von Health Canada erneut ausgestellt, um diese Veränderung in Maricanns Unternehmensstatus zu reflektieren. Diese Neuausstellung der Lizenz beseitigt die jährlichen Produktionsbeschränkungen für die zugelassenen medizinischen Cannabis-Produkte. Maricann ist jetzt lizenziert, um bis zu 6.250.000 Gramm Cannabis in der Produktionsstätte zu lagern, 3.125.000 Gramm in jedem Tresorraum. Maricann hat zurzeit zwei Tresorräume in Betrieb.

Diese neu ausgestellte Lizenz ist eine von zwei Lizenzen, die von Health Canada an Maricann ausgestellt wurden. Am 5. September 2017 gab Maricann bekannt, dass es eine zweite Vertriebsstandortlizenz für seinen Standort in Burlington, Ontario, durch seine sich vollständig in Unternehmensbesitz befindliche Tochtergesellschaft Maricann Inc. gesichert hat. Die Vertriebslizenz für Burlington, Ontatio, ist die zweite Lizenz, die von Health Canada an Maricann vergeben wurde. Die erste Lizenz wurde für die Anbau- und Produktionsstätte in Langton, Ontario, vergeben.

Über Maricann Group Inc.
Maricann ist ein vertikal integrierter Produzent und Vertriebshändler von Marihuana für medizinische Zwecke. Das 2013 gegründete Unternehmen ist in Toronto, Kanada und München, Deutschland, ansässig und hat Produktionsstätten in Langton, Ontario, Kanada. In Langton betreibt das Unternehmen einen Betrieb zum Anbau medizinischem Cannabis, zur Extraktion, Rezeptierung und Vertrieb gemäß der bundesstaatlichen Lizenzen der Regierung Kanadas. Maricann expandiert zurzeit ihren Anbaubetrieb und Hilfsanlagen in Kanada in einem vollständig finanzierten 217.000 Quadratfuß (20.159m2) großen Anbau, in dem 22.245.000 Gramm Cannabis pro Jahr zur Unterstützung der bestehenden und zukünftigen Patientenzuwachsrate produziert werden.

Für weitere Informationen über Maricann besuchen sie bitte unsere Webseite: www.maricann.ca.

Für weitere Informationen:
Investor Relations:
ir@maricann.ca

Corporate Headquarters (Kanada)
Maricann Group Inc. (Toronto)
845 Harrington Court, Unit 3
Burlington Ontario L7N 3P3
Canada
Tel. 289-288-6274

European Headquarters (Deutschland)
Maricann GmbH
Thierschstrasse 3
80538 München, Deutschland

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.












08.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



626279  08.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - Steinhoff Aktie: Was macht die Börse aus diesen Neuigkeiten?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Interessante News!
20.02.2018 - FCR Immobilien: Bei weitem keine Vollplatzierung
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
20.02.2018 - Mologen holt neuen Investor ins Boot
20.02.2018 - PSI: Neuer Auftrag aus der Schiffsbraubranche
20.02.2018 - The Grounds: Neues Wohnprojekt in Magdeburg


Chartanalysen

21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?


Analystenschätzungen

21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste
20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft
20.02.2018 - RWE: Zu hohe Erwartungen?
20.02.2018 - ProSiebenSat.1: Spannung vor den Quartalszahlen
20.02.2018 - Freenet: Kursziel deutet Risiko an
20.02.2018 - E.On: Im Vorteil gegenüber RWE
20.02.2018 - Daimler: Aufschlag beim Kursziel der Aktie


Kolumnen

21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR