DGAP-News: Dr. Greger & Collegen: Nachzahlungsansprüche ehemaliger Postbank-Aktionäre gegenüber der Deutschen Bank AG gerichtlich bestätigt!

Nachricht vom 07.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Dr. Greger & Collegen / Schlagwort(e): Rechtssache

Dr. Greger & Collegen: Nachzahlungsansprüche ehemaliger Postbank-Aktionäre gegenüber der Deutschen Bank AG gerichtlich bestätigt!
07.11.2017 / 13:51


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Gericht bestätigt Nachzahlungsansprüche ehemaliger Postbank-Aktionäre gegenüber der Deutschen Bank AG ! Ausführliche Entscheidungsgründe des Landgerichts Köln liegen vor:
Die 2. Kammer für Handelssachen am Landgericht Köln hat mit Urteil vom 20.10.2017 den Nachbesserungsanspruch ehemaliger Postbank-Aktionäre, die im Jahr 2010 das freiwillige Übernahmeangebot der Deutschen Bank AG in Höhe einer Abfindungszahlung von 25,- EUR je Postbank-Aktie angenommen haben, bestätigt. Zwischenzeitlich liegen die vollständigen und sehr ausführlichen Entscheidungsgründe vor. Demnach stehen nur denjenigen Aktionären, die das freiwillige Übernahmeangebot der Deutschen Bank AG angenommen haben, Nachzahlungsansprüche in Höhe von 32,25 EUR je Aktie zuzüglich Zinsen zu. Das Landgericht Köln bestätigt die Rechtsauffassung, wonach die "angemessene Gegenleistung" im Rahmen des freiwilligen Übernahmeangebots 57,25 EUR je Postbank-Aktie betragen hätte. Wörtlich führt das Landgericht Köln dazu aus:

"Die angemessene Gegenleistung für die von den Klägern im Rahmen des freiwilligen Angebots veräußerten Postbank-Aktien beträgt EUR 57,25 je Postbank-Aktie. Aufgrund der von der Beklagten bereits gezahlten EUR 25,00 je Aktie beträgt die Differenz zur angemessenen Gegenleistung EUR 32,25 je Aktie. Insofern sind die Zahlungsansprüche der Kläger, die das freiwillige Übernahmeangebot der Beklagten angenommen haben, begründet." 


Das Gericht bestätigt damit, dass die Deutsche Bank AG bereits mit der zwischen ihr und der Deutschen Post AG, als Muttergesellschaft der Postbank AG, abgeschlossenen Vereinbarung vom 12. September 2008 die Kontrolle über die Postbank AG erlangt hat. Die Kontrolle über die Postbank AG hat die Deutsche Bank AG nach Ansicht der für das Verfahren zuständigen Richter selbst dann erlangt, wenn sie durch die Vereinbarung noch nicht unmittelbar mindestens 30% der Stimmrechte an der Postbank erworben hat, da ihr aufgrund diverser Vereinbarungen mit der Deutschen Post AG deren Postbank-Stimmrechte zugerechnet werden können. Das Gericht stellt dazu fest: 
 

"Die technischen Klauseln dienten nicht ausschließlich der Sicherung des Status quo bzw. der bereits schuldrechtlich erworbenen Minderheitsbeteiligung, sondern sie ermöglichten der Beklagten eine vorzeitige Ausübung der Stimmrechte aus der beabsichtigten Übernahme der Mehrheit der Postbank-Aktien." 


Auch wenn das klagestattgebende Urteil gegen die Deutsche Bank AG noch nicht rechtskräftig ist, sollten ehemalige Postbank-Aktionäre, die im Jahr 2010 das freiwillige Übernahmeangebot in Höhe von 25,- EUR angenommen haben, nach Ansicht von Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Stephan Greger jetzt unverzüglich handeln. Das Landgericht Köln hat in seinem Urteil ausgeführt, dass derartige Nachzahlungsansprüche zum 31.12.2017 zu verjähren drohen. Die Kanzlei Dr. Greger & Collegen bietet betroffenen Postbank-Aktionären eine kostenfreie Registrierungsmöglichkeit auf deren Homepage an (https://www.dr-greger.de/kontakt/beratung-fuer-anleger), um zu diesem Thema kurzfristig weitere kostenlose Informationen zur weiteren Vorgehensweise zu erhalten. Eine Kontaktaufnahme per Email ist möglich unter postbank-aktionaere@dr-greger.de.  

Kontakt:
Rechtsanwälte
Dr. Greger & Collegen
Dr.-Leo-Ritter-Str. 7
93049 Regensburg
Tel.: 0941 / 630 99 60
Fax: 0941 / 630 99 620
Web: www.dr-greger.de











07.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



626009  07.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Deutsche Telekom: Höttges bleibt Vorstandschef, Dannenfeldt geht
21.02.2018 - cyan plant den Börsengang
21.02.2018 - ProSiebenSat.1: Dyson-Chef Conze wird Ebeling-Nachfolger
21.02.2018 - Gerry Weber erweitert Vorstand - neue Restrukturierungen
21.02.2018 - eMovements: Crowdfunding für Serienproduktion
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Heliad Equity Partners: Gewinnplus dank FinTech Group
21.02.2018 - Telefonica Deutschland kündigt Dividende an
21.02.2018 - Intershop will 2018 erneut operativ schwarze Zahlen erzielen


Chartanalysen

21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!


Analystenschätzungen

21.02.2018 - mic: Fast 100 Prozent sind möglich
21.02.2018 - Deutsche Bank: Eine leichte Kritik
21.02.2018 - Vestas: Hochstufung beim Konkurrenten von Nordex
21.02.2018 - Deutsche Börse: Prognose erscheint konservativ
21.02.2018 - Patrizia Immobilien: Prognose kommt gut an
21.02.2018 - Rheinmetall: Langfristiger Wachstumswert
21.02.2018 - Covestro: 20 Euro Aufschlag
21.02.2018 - Deutsche Pfandbriefbank: Interessante Dividende möglich
21.02.2018 - Puma: Aktie wird hochgestuft
21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste


Kolumnen

21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR