DGAP-News: curasan Inc. schließt Private Label Vertriebspartnerschaft im Orthopädiebereich ab

Nachricht vom 02.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: curasan AG / Schlagwort(e): Vereinbarung/Strategische Unternehmensentscheidung

curasan Inc. schließt Private Label Vertriebspartnerschaft im Orthopädiebereich ab
02.11.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
curasan Inc. schließt Private Label Vertriebspartnerschaft im Orthopädiebereich ab
- Stärkere Marktpenetration im Wachstumsmarkt USA- Erste signifikante Umsätze aus Partnerschaft ab 2018 erwartet
Kleinostheim / Research Triangle Park, 2. November 2017 - Die US-amerikanische Tochtergesellschaft der curasan AG (ISIN DE0005494538), einem führenden Spezialisten für Medizinprodukte aus dem Bereich der Orthobiologie, hat eine Private Label Vertriebsvereinbarung mit Xtant Medical (NYSE: XTNT, Belgrad, Montana USA), einem führenden Entwickler und Vermarkter von regenerativen orthopädischen Fixationsmedizinprodukten, abgeschlossen.

Xtant Medical wird mehrere zentrale orthopädische Produkte aus dem Portfolio von curasan in den USA und Kanada vertreiben, wobei curasans CERASORB Foam-Technologie unter der Marke Matriform von Xtant vermarktet werden wird. Durch die Erweiterung des Xtant Portfolios um den "Matriform Foam" bietet Xtant so nun eine innovative synthetische Plattform, die ihr derzeitiges Allograft- und Hardware-Portfolio ergänzt und Chirurgen eine breite Auswahl von Knochenregenerationsmaterialien bietet.

"Wir freuen uns, unser biologisches Portfolio um eine Reihe von synthetischen Materialien erweitern zu können, was uns zu einem umfassenden biologischen Lieferanten für unsere Kunden und deren Patienten macht", sagt Carl O'Connell, CEO von Xtant Medical. "Unser Team hat intensiv nach einem Partner gesucht, dessen Produktportfolio unsere Erwartungen an ein überlegenes Handling und die klinische Wirksamkeit mit erwiesenen Wirkmechanismen erfüllt."

"Durch die Zusammenarbeit mit einem so zukunftsorientierten Unternehmen wie Xtant Medical werden wir unser Vertriebspotential in Nordamerika nun deutlich auszubauen", freut sich Michael Schlenk, Vorstand der curasan AG. "Xtant hat einen hervorragenden Marktzugang, um orthopädischen Chirurgen innovative und relevante Produkte anbieten zu können." Mit signifikanten Umsatzbeiträgen aus der Kooperation rechnet das Unternehmen daher ab dem Jahr 2018.

Kontakt curasan AG:
Investor Relations &
Corporate Communications
+49 6027 40 900-51
ir@curasan.com

Über die curasan AG
curasan entwickelt, produziert und vermarktet Biomaterialien und andere Medizinprodukte aus dem Bereich der Knochen- und Geweberegeneration. Als Branchenpionier hat sich das Unternehmen vor allem auf biomimetische Knochenregenerationsmaterialien spezialisiert, die im Dentalbereich, der Kiefer- und Gesichtschirurgie sowie in der Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie eingesetzt werden. Dabei handelt es sich um Materialien, die biologische Strukturen nachahmen. Zahlreiche Patente und eine umfangreiche Liste an wissenschaftlichen Dokumentationen belegen den klinischen Erfolg der Produkte und die hohe Innovationskraft von curasan. Weltweit profitieren klinische Anwender im Dental- und Orthopädiebereich vom hochwertigen und anwenderorientierten Portfolio des Technologieführers. Das Unternehmen unterhält seinen eigenen High-Tech Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsstandorts in Frankfurt/Main. Neben dem Stammsitz betreibt der Konzern eine Tochtergesellschaft, curasan Inc., in der Research Triangle Park Region, nahe Raleigh, N.C, USA. curasan's innovative Produkte sind von der US Food and Drug Administration (FDA) und vielen anderen internationalen Behörden zertifiziert und in rund 50 Ländern weltweit erhältlich. Die Aktien der curasan AG sind im General Standard an der Frankfurter Börse gelistet.

Über Xtant Medical Holdings Inc.
Xtant Medical Holdings Inc. (NYSE: XTNT) entwickelt, produziert und vermarktet branchenführende regenerative Medizinprodukte für den nationalen und internationalen Markt. Xtant-Produkte erfüllen die speziellen Bedürfnisse von orthopädischen und neurologischen Chirurgen, einschließlich orthobiologischer Produkte zur Förderung der Knochenheilung, Implantaten und Instrumenten zur Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und Gewebetransplantationen bei orthopädischen Erkrankungen und Biologika zur Förderung der Heilung nach Schädel-, Fuß- und Knöcheloperationen. Mit Kernkompetenzen in biologischen und nicht-biologischen chirurgischen Technologien nutzt Xtant seine Ressourcen, um in globalen Märkten für neurologische und orthopädische Chirurgie erfolgreich zu bestehen. Weitere Informationen finden Sie unter www.xtantmedical.com.












02.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
curasan AG

Lindigstraße 4

63801 Kleinostheim


Deutschland
Telefon:
06027/40 900 0
Fax:
06027/40 900 29
E-Mail:
info@curasan.de
Internet:
www.curasan.de
ISIN:
DE0005494538
WKN:
549453
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




623977  02.11.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - Cewe schafft die Vorgaben
19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR