DGAP-News: MedDay unterstützt heutiges Satellitensymposium und präsentiert zusätzliche Daten zu MD1003 zur Behandlung von progredienter Multipler Sklerose auf dem ECTRIMS - ACTRIMS Treffen

Nachricht vom 26.10.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: MedDay Pharmaceuticals GmbH / Schlagwort(e): Konferenz/Studienergebnisse

MedDay unterstützt heutiges Satellitensymposium und präsentiert zusätzliche Daten zu MD1003 zur Behandlung von progredienter Multipler Sklerose auf dem ECTRIMS - ACTRIMS Treffen
26.10.2017 / 07:06


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
MedDay unterstützt heutiges Satellitensymposium und präsentiert zusätzliche Daten zu MD1003 zur Behandlung von progredienter Multipler Sklerose auf dem ECTRIMS - ACTRIMS Treffen

MedDay stellt während des Treffens am Messestand D30 aus

Paris (Frankreich) - 26. Oktober 2017 - MedDay Pharmaceuticals S.A., ein innovatives pharmazeutisches Unternehmen, das sich auf die Behandlung von Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS) konzentriert, gibt bekannt, dass es ein Satellitensymposium auf dem vom 25. bis 28. Oktober 2017 in Paris, Frankreich, stattfindenden 7. gemeinsamen ECTRIMS - ACTRIMS Treffen unterstützt. Das Symposium "Neue Horizonte in der progredienten Multiplen Sklerose" findet heute von 07:45 - 08:45 Uhr in Halle D (Raum Amphi Bordeaux) unter dem Vorsitz von Dr. Jack Antel (Kanada) und Dr. Don Mahad (UK) statt. Auf die Präsentationen folgt jeweils eine Q&A-Session.

Das Satellitensymposium schließt folgende Präsentationen ein:

Begrüßung (07:45 - 07:50 Uhr)
 
Neue Einstufung und Herausforderungen in der progredienten Multiplen Sklerose (MS)
B.A. Cree, San Francisco, USA (07:50 - 08:05 Uhr)
 
Status-Update zu den an der neuronalen Degeneration beteiligten Mechanismen
M. Kerschensteiner, München (08:05 - 08:15 Uhr)
 
Innovation in der progredienten MS: der metabolische Ansatz
O. Gout, Paris, Frankreich (08:15 - 08:25 Uhr)
 
Rehabilitation in der progredienten MS: von der Evaluation bis zur Behandlung
M. Haupts, Isselburg-Anholt (08:25 - 08:35 Uhr)
 
Q&A und Abschluss (08:35 - 08:45 Uhr)
"Nach dem Beleg seiner Wirksamkeit und Sicherheit in der Behandlung von Patienten mit primärer und sekundärer progredienter MS, bin ich überzeugt, dass MD1003 das Potential besitzt, eine der ersten Therapieoptionen für die Behandlung von progredienter Multipler Sklerose in Europa zu werden", sagte Frédéric Sedel, Chief Executive Officer und Mit-Gründer von MedDay. "Nach den erfolgreichen Phase-III-Ergebnissen der MS-SPI-Studie erreichen uns laufend weitere ermutigende Ergebnisse mit MD1003. Wir setzen uns nach wie vor dafür ein, das Leben von Patienten zu verbessern, indem wir uns des unbefriedigten medizinischen Bedarfs in der progredienten MS und anderen Erkrankungen des Zentralnervensystems annehmen."

Ferner wird Dr. Douglas Arnold heute um 14:00 - 15:30 Uhr einen Vortrag mit dem Titel "MD1003 zur Behandlung von progredienter Multipler Sklerose: 24-Monats-Gehirn-Kernspin-Daten aus der MS-SPI Studie" (Originaltitel: "MD1003 in progressive multiple sclerosis: 24-Month brain MRI results of the MS-SPI Trial") halten. In der Präsentation werden volumetrische 24-Monats-MRT-Daten aus der MS-SPI-Studie diskutiert, die den Schwund des Gehirnvolumens insgesamt sowie eine Verringerung des Volumens an grauer Substanz in dem mit MD1003 behandelten Studienarm in Vergleich zu Plazebo belegen. Ein Schwund dieser Volumina wurde auch in der Plazebo-Gruppe, die auf MD1003 umgestellt hat, beobachtet. Nach 24 Monaten wurden keine Unterschiede zwischen den Gruppen beobachtet. Diese Ergebnisse sind insgesamt konsistent mit einem Phänomen von Pseudo-Atrophie, das in Zusammenhang mit einem Rückgang des Hirnwasservolumens infolge der Aufnahme der Behandlung mit MD1003 steht. Dies unterstützt die Erwartung, dass der Wirkungsmechanismus von MD1003 den Energiestoffwechsel anregt.

MedDay präsentiert auf der Konferenz anhand mehrerer Poster außerdem neue unterstützende klinische Daten von MD1003 zur Behandlung von progredienter Multipler Sklerose.

MD1003, eine Formulierung aus hochdosiertem, pharmazeutisch reinem Biotin (high dose Pharmaceutical grade Biotin, hdPB) durchläuft derzeit eine groß angelegte klinische -Studie, die SPI2-Studie, um die Wirksamkeit von MD1003 in der Behandlung von Patienten mit progredienter Multipler Sklerose zu bestätigen. Das Medikament steht in einigen Europäischen Ländern bereits im Rahmen eines Early-Access-Programms zur Verfügung.

-Ende-

Über MD1003
Das am weitesten entwickelte Produkt von MedDay, MD1003, ist eine patentierte Formulierung aus hochdosiertem, pharmazeutisch reinem Biotin (high dose Pharmaceutical grade Biotin, hdPB), die sich zur Behandlung von progredienter Multipler Sklerose (MS) und weiterer demyelinisierender Erkrankungen derzeit in der Entwicklung befindet. MD1003 hat in der Behandlung von Patienten mit progredienter Multipler Sklerose bereits Wirksamkeit gezeigt. MD1003 verfügt über einen einzigartigen Wirkungsmechanismus, der möglicherweise an zwei Zielen ansetzt, die mit progredienter MS in Zusammenhang stehen: 1. aktiviert MD1003 den Krebszyklus und damit den Haupt-Stoffwechselweg der Energieproduktion, die vor axonaler Degeneration (dem Abbau der Nervenfortsätze) schützt, und 2. aktiviert MD1003 die Acetyl-CoA-Carboxylasen ACC1 und ACC2, und damit die geschwindigkeits-limitierenden Enzyme in der Synthese von Fettsäuren, die zum Myelin-Aufbau benötigt werden.

Im April 2015 zeigte die klinische pivotale Phase-III-Studie MS-SPI, dass MD1003 seinen primären Endpunkt erfolgreich erreichen und Wirksamkeit sowie Sicherheit in der Behandlung von primärer und sekundärer progredienter Multipler Sklerose unter Beweis stellen konnte. Die Ergebnisse wurden im Multiple Sclerosis Journal veröffentlicht.

Zusätzliche Ergebnisse der Studie zeigten, dass die Patienten eine Verbesserung des klinischen Gesamteindrucks (Clinical Global Impression of change) erlebten, dessen Veränderung sowohl vom Arzt als auch vom Patienten nach zwölf Monaten evaluiert wurde. MedDay hat bei der Europäischen Arzneimittelagentur einen Antrag auf Marktzulassung für MD1003 gestellt, der gegenwärtig geprüft wird.

MD1003 durchläuft derzeit eine groß angelegte klinische -Studie, die SPI2-Studie, um die Wirksamkeit von MD1003 in der Behandlung von Patienten mit progredienter Multipler Sklerose zu bestätigen. Das Medikament steht in einigen Europäischen Ländern bereits im Rahmen eines Early-Access-Programms zur Verfügung.Über MedDay
MedDay ist ein internationales, innovatives pharmazeutisches Unternehmen, das in der Behandlung von Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS) am Gehirnstoffwechsel ansetzt. Das Unternehmen wurde im Jahr 2011 von Frédéric Sedel, MD, PhD (Chief Executive Officer), einem führenden Neurologen und Neurowissenschaftler, und Guillaume Brion, MD (Chief Operating Officer), der über eine 25-jährige Erfahrung in der Medikamentenentwicklung und der klinischen Forschung in der pharmazeutischen Industrie verfügt, gegründet. Das am weitesten entwickelte Produkt des Unternehmens, MD1003, ist eine Formulierung aus hochdosiertem, pharmazeutisch reinem Biotin (high dose Pharmaceutical grade Biotin, hdPB), das sich zur Behandlung von progredienter Multipler Sklerose und weiterer demyelinisierender Erkrankungen derzeit in der Entwicklung befindet. Die Entwicklungspipeline umfasst außerdem MD1103 zur Behandlung von autistischen Störungen und MD1105 zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit.

MedDay untersucht die Wege des Hirnstoffwechsels anhand seiner Metabolomics-Plattform SPECMET und treibt damit die Erschließung zusätzlicher Pipeline-Assets voran. SPECMET analysiert die Rückenmarksflüssigkeit (cerebrospinal fluid, CSF) von Patienten mit unterschiedlichsten Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS), um Störungen der Stoffwechselwege zu identifizieren. So werden Wirkstoffe, von denen bekannt ist, dass sie diese Stoffwechselwege beeinflussen, identifiziert und weiterentwickelt. SPECMET wurde in Zusammenarbeit mit der Kommission für Atomenergie (Commissariat à la l'Energie Atomique, CEA) entwickelt. Im März 2017 akquirierte MedDay die Division für Gesundheit der Profilomic SA, einem innovativen Unternehmen, das im Jahr 2010 aus der CEA ausgegründet wurde. Die Übernahme hat MedDays Forschungskapazitäten signifikant im Ausbau seiner Entwicklungspipeline gestärkt.

MedDay ist durch Investoren wie Sofinnova Partners, InnoBio, Edmond de Rothschild Investment Partners und Bpifrance Large Venture sehr solide finanziert. Der Hauptsitz von MedDay befindet sich in Paris (Frankreich). Das Unternehmen verfügt über weitere Standorte in Maidenhead (England), Boston (USA) und Hamm in Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Weitere Informationen finden Sie unter www.medday-pharma.com.

Folgen Sie uns auf Twitter: @MedDayPharm.

MedDay Pharmaceuticals
Dr. Heike Niermann
MedDay Pharmaceuticals GmbH
Telefon: +49 2381 4272003heike.niermann@medday-pharma.com
Media Relations
Anne Hennecke
MC Services AG
Telefon: +49 211 52925222anne.hennecke@mc-services.eu












26.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



622503  26.10.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - Steinhoff Aktie: Was macht die Börse aus diesen Neuigkeiten?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Interessante News!
20.02.2018 - FCR Immobilien: Bei weitem keine Vollplatzierung
20.02.2018 - Bilfinger will Schadenersatz von früheren Vorständen
20.02.2018 - Mologen holt neuen Investor ins Boot
20.02.2018 - PSI: Neuer Auftrag aus der Schiffsbraubranche
20.02.2018 - The Grounds: Neues Wohnprojekt in Magdeburg


Chartanalysen

21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie
20.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Achtung, Kaufsignal!
20.02.2018 - Steinhoff Aktie unter Druck: Schlechte News, aber…
20.02.2018 - Daimler Aktie: „Bad news” bringen keinen großen Schaden
20.02.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht sehr interessant aus!
19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?


Analystenschätzungen

21.02.2018 - Vestas: Nordex-Konkurrent fliegt von der Liste
20.02.2018 - Volkswagen: Ein starkes Kursziel
20.02.2018 - Lufthansa: Auf Wachstumskurs
20.02.2018 - Aareal Bank: Aktie wird abgestuft
20.02.2018 - RWE: Zu hohe Erwartungen?
20.02.2018 - ProSiebenSat.1: Spannung vor den Quartalszahlen
20.02.2018 - Freenet: Kursziel deutet Risiko an
20.02.2018 - E.On: Im Vorteil gegenüber RWE
20.02.2018 - Daimler: Aufschlag beim Kursziel der Aktie
20.02.2018 - Deutsche Telekom: Klare Chancen


Kolumnen

21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne
20.02.2018 - ZEW-Umfrage: Positives Konjunkturbild lässt Inflationserwartungen steigen - Nord LB Kolumne
20.02.2018 - Schwellenländerbörsen korrigieren nach glänzendem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
20.02.2018 - DAX: Bearish-Engulfing und schlechter ZEW - Donner + Reuschel Kolumne
20.02.2018 - Adidas Aktie: Seitwärtsphase hält an - UBS Kolumne
20.02.2018 - DAX: Erneut an wichtigem Widerstand abgeprallt - UBS Kolumne
19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR