DGAP-News: FinLab AG: Personelle Veränderung bei der FinLab AG

Nachricht vom 18.10.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FinLab AG / Schlagwort(e): Personalie

FinLab AG: Personelle Veränderung bei der FinLab AG
18.10.2017 / 10:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Kai Panitzki verlässt Vorstand einvernehmlich zum 1. November 2017

- Aufgaben werden von den bisherigen Vorstandsmitgliedern übernommen

Frankfurt, 18.10.2017. Kai Panitzki (45), für Strategie und Marketing verantwortlicher Vorstand, verlässt im gegenseitigen Einvernehmen die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806, ISIN DE0001218063, Ticker A7A.GR), um sich neuen unternehmerischen Aufgaben zuzuwenden, bleibt aber der FinLab AG und den angeschlossenen Unternehmen eng verbunden. Der Aufsichtsrat entschied heute in seiner Sitzung die Beendigung des Vertrages mit Wirkung zum 1. November 2017. Der Vorstand der FinLab AG wird damit verkleinert und von den beiden bisherigen Vorstandsmitgliedern Stefan Schütze (verantwortlich für Investments, Recht und Personal) und Juan Rodriguez (CFO) weiter geführt, welche die von Herrn Panitzki verantworteten Bereiche übernehmen werden.

Axel Benkner, Vorsitzender des Aufsichtsrats der FinLab AG, erklärte zu den Veränderungen im Vorstand: "Der gesamte Aufsichtsrat der FinLab AG - und ich ganz persönlich - danken Herrn Panitzki für die erfolgreiche Arbeit, die er als Vorstand unseres Unternehmens während der letzten Jahre geleistet hat. Mit seinem Wissen und seinem Einsatz hat er die positive Entwicklung und Ausrichtung der FinLab AG maßgeblich mitgeprägt und vorangetrieben. Persönlich werden wir Herrn Panitzki weiterhin eng verbunden bleiben. Wir wünschen ihm bei der Erreichung seiner künftigen Ziele weiterhin großen Erfolg."

Kai Panitzki ergänzte: "Gemeinsam haben wir es geschafft, die FinLab AG sehr gut im Markt zu positionieren. Heute ist die FinLab einer der führenden Fintech-Investoren und Inkubatoren in Europa. Besonders danken möchte ich meinen Vorstandskollegen und den Aufsichtsräten der FinLab AG für das hohe Maß an Vertrauen, das die Zusammenarbeit während der vergangenen Jahre besonders ausgezeichnet hat."

Über die FinLab AG:Die börsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A:GR) ist einer der ersten und größten auf den Financial Services Technologies ("FinTech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher FinTech-Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital für deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Darüber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in FinTech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.Pressekontakt:
FinLab AG:
investor-relations@finlab.de
http://www.finlab.de
Telefon: +49 69 719 12 80 0

 











18.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
FinLab AG

Grüneburgweg 18

60322 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 719 12 80 - 0
Fax:
+49 (0)69 719 12 80 - 011
E-Mail:
investore-relations@finlab.de
Internet:
www.finlab.de
ISIN:
DE0001218063
WKN:
121806
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




620047  18.10.2017 





(Werbung)

PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonShop Apotheke Europe hat potenzielle Übernahmen in Deutschland im Blick
PfeilbuttonQSC will an der Börse und bei Kunden in die Offensive
PfeilbuttonSTARAMBA SE: „Das Potenzial für STARAMBA.spaces ist riesig“


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.01.2018 - tick Trading Software peilt Gewinnzuwächse an
16.01.2018 - Eyemaxx beteiligt sich an Immobilienentwickler
16.01.2018 - Deutsche Bank: Neue Kooperation
16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Verbund: Dividende steigt - bereinigter Gewinn über Erwartungen
16.01.2018 - Schneekoppe: Weltmeister weitet Engagement aus
16.01.2018 - mwb fairtrade meldet Gewinnanstieg für 2017
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?


Chartanalysen

16.01.2018 - Gilead Aktie: Jetzt wird es spannend!
16.01.2018 - Commerzbank Aktie: Vorsicht, Risiko!
16.01.2018 - RWE Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.01.2018 - Co.Don Aktie: Zurück zu zweistelligen Euro-Kursen?
16.01.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Nach der Enttäuschung…
16.01.2018 - QSC Aktie: Achtung, geht da was?
16.01.2018 - Nordex Aktie: Ist die große Wende perfekt?
15.01.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Das wird spannend!
15.01.2018 - Lufthansa: Fatale Gefahr für den Aktienkurs?
15.01.2018 - SGL Carbon Aktie: Unterwegs zum nächsten Kaufsignal?


Analystenschätzungen

16.01.2018 - Hamburger Hafen: Belastende Faktoren
16.01.2018 - Infineon: Gutes Jahr steht an
16.01.2018 - Volkswagen: Gute Laune am Markt
16.01.2018 - Innogy: Coverage wird wieder aufgenommen
16.01.2018 - Daimler: Russland und Brasilien als Treiber
16.01.2018 - Nordex: Plus 65 Prozent, aber...
16.01.2018 - E.On: Ein Favorit der Analysten
16.01.2018 - SAP: Ein wenig Sorge
16.01.2018 - Allianz: Gibt es eine neue Prognose?
16.01.2018 - Volkswagen: Ein dickes Plus


Kolumnen

16.01.2018 - Treten die USA aus dem Freihandelsabkommen NAFTA aus? - Commerzbank Kolumne
16.01.2018 - EZB: Abruptes Ende der Anleihekäufe unwahrscheinlich - National-Bank Kolumne
16.01.2018 - DAX: Neujahrs-Rally hat an Dynamik verloren - Donner & Reuschel Kolumne
16.01.2018 - Adidas Aktie: Der Abwärtstrend ist intakt - UBS Kolumne
16.01.2018 - DAX: Frische Impulse fehlen - UBS Kolumne
15.01.2018 - USA: Ende der Woche könnte der „shut down” der Verwaltung drohen - National-Bank Kolumne
15.01.2018 - DAX: „Pokerface“ und Inverse SKS - Donner & Reuschel Kolumne
15.01.2018 - Münchener Rück Aktie: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
15.01.2018 - DAX: Unterstützung bei 13.200 Punkten hat erneut gehalten - UBS Kolumne
12.01.2018 - USA: Höhere Kernrate erhöht Wahrscheinlichkeit für Rate Hike im März - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR