DGAP-News: Vorläufige Q3 Zahlen: Zalando wächst weiter stark und führt Beauty-Kategorie ein

Nachricht vom 18.10.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Zalando SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis/Quartalsergebnis

Vorläufige Q3 Zahlen: Zalando wächst weiter stark und führt Beauty-Kategorie ein
18.10.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
VORLÄUFIGE Q3 ZAHLEN: ZALANDO WÄCHST WEITER STARK UND FÜHRT BEAUTY-KATEGORIE EIN

1.064-1.081 Millionen Euro Umsatz im dritten Quartal (27,5-29,5% Wachstum), bereinigtes EBIT zwischen -5 und 5 Millionen Euro (-0,5 bis 0,5% Marge)
Neunmonatsumsatz bei 3.145-3.162 Millionen Euro (23,5-24,1% Wachstum), bereinigtes EBIT zwischen 97-107 Millionen Euro (3,1-3,4% Wachstum)
Zalando führt ab Frühjahr 2018 Beauty-Kategorie ein
BERLIN, 18. OKTOBER 2017 // Zalando SE, Europas führende Online-Plattform für Mode, hat den Umsatz im dritten Quartal 2017 nach vorläufigen Zahlen um 27,5-29,5% auf 1.064-1.081 Millionen Euro gesteigert (Q3 2016: 835 Millionen Euro, 17,1% Wachstum). Für den gleichen Zeitraum erwartet Zalando ein bereinigtes EBIT zwischen -5 und 5 Millionen Euro. Das entspricht einer bereinigten EBIT-Marge zwischen -0,5 und 0,5% (Q3 2016: 20 Millionen Euro, 2,3% Marge).

Im Neunmonatszeitraum 2017 erzielte Zalando einen Umsatz in Höhe von 3.145-3.162 Millionen Euro, was einem Wachstum von 23,5-24,1% entspricht (Neunmonatszeitraum 2016: 2.547 Millionen Euro, 21,9% Wachstum). Zalando erwartet für den gleichen Zeitraum ein bereinigtes EBIT in Höhe von 97-107 Millionen Euro, oder eine Marge von 3,1-3,4% (Neunmonatszahlen 2016: 121 Millionen Euro, 4,7% Marge).

"Wir setzen unsere Wachstumsstrategie mit Hochdruck um und gewinnen dabei weiter Marktanteile", sagte Co-CEO Rubin Ritter. "Das dritte Quartal unterstreicht einmal mehr, dass wir unseren Expansionskurs mit Investitionen in unsere Technologie- und Logistikinfrastruktur, das Kundenerlebnis und unsere Markenpartner wesentlich vorantreiben. Der Einstieg in den Markt für Beauty-Produkte ist für uns der nächste logische Schritt und spiegelt die Wünsche unserer Kunden wider."

Zalando wird zum Frühjahr 2018 in den Beauty-Markt einsteigen, um die Chancen des Onlinehandels in diesem Bereich zu nutzen und das eigene Modesortiment zu ergänzen. Zalando wird ein breites Sortiment entlang der gesamten Produktpalette und zu verschiedenen Preiskategorien anbieten - darunter beispielsweise Kosmetik, Hautpflege oder Parfüm. Die Produkte werden zunächst in Deutschland verkauft, nach einer erfolgreichen Anlaufphase sollen weitere Märkte folgen.

Alle genannten Zahlen für das dritte Quartal 2017 sind vorläufig. Zalando gibt die Geschäftszahlen für das dritte Quartal 2017 planmäßig am 7. November 2017 bekannt.

HINWEIS AN REDAKTEURE

ÜBER ZALANDO
Zalando (https://corporate.zalando.de) ist Europas führende Online-Plattform für Mode. Wir bieten unseren Kunden eine umfassende Auswahl an Bekleidung, Schuhen und Accessoires für Damen, Herren und Kinder bei kostenfreiem Versand und Rückversand. Das Sortiment reicht von fast 2.000 weltweit bekannten Marken über lokale und Fast-Fashion Brands bis hin zu selbst designten Private Labels. Die Zalando-Shops sind lokal auf die Bedürfnisse der Kunden in 15 verschiedenen europäischen Märkten zugeschnitten: Belgien, Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Italien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königreich. Zalandos Logistiknetzwerk mit vier zentralen Logistikzentren in Deutschland, ermöglicht die effiziente Versorgung aller Kunden in ganz Europa, unterstützt durch die auf die lokalen Kundenbedürfnisse fokussierten Standorte in Norditalien und Frankreich. Wir sind überzeugt, dass der Dreiklang aus Mode, Technologie und Logistik unseren Kunden und Markenpartnern einen Mehrwert bietet.
Die internationalen Zalando-Shops verzeichnen monatlich rund 200 Millionen Besuche, von denen im zweiten Quartal 2017 70 Prozent von mobilen Endgeräten kamen. Die Zahl aktiver Kunden stieg im gleichen Zeitraum auf 21,2 Millionen.

Alexander Styles // Finanzkommunikationalexander.styles@zalando.de
+49 30 20968 2022












18.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Zalando SE

Tamara-Danz-Straße 1

10243 Berlin


Deutschland
E-Mail:
presse@zalando.de
Internet:
https://corporate.zalando.de
ISIN:
DE000ZAL1111
WKN:
ZAL111
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




619979  18.10.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.02.2018 - Cewe schafft die Vorgaben
19.02.2018 - United Labels springt in die schwarzen Zahlen
19.02.2018 - mybet: Hauptversammlung macht Weg frei für Kapitalmaßnahme
19.02.2018 - GEA: Auftrag aus der Lithiumbranche
19.02.2018 - K+S: Erfolg vor Gericht
19.02.2018 - Linde will 7 Euro Dividende je Aktie zahlen
19.02.2018 - Siemens: Börsengang nimmt Form an
19.02.2018 - TLG Immobilien kauft Bürohaus in Eschborn
19.02.2018 - KAP Beteiligung steigert Umsatz und Gewinn
19.02.2018 - Consus: Finanzvorstand verstorben


Chartanalysen

19.02.2018 - Steinhoff Aktie: Ein interessanter Blick auf den Aktienkurs
19.02.2018 - Bitcoin Group Aktie: Neuer Schwung für die Kurserholung?
19.02.2018 - Daimler Aktie unter Druck: Was ist hier los?
19.02.2018 - Nordex Aktie: Starke Nerven sind gefragt
16.02.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung voraus?
16.02.2018 - Paragon Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye?
15.02.2018 - Wirecard Aktie: „Insiderkauf” beflügelt! Durchbruch nach oben?
15.02.2018 - Aixtron Aktie: Die nächsten Kaufsignale sind möglich!
15.02.2018 - 4SC Aktie: Was ist hier los?
14.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Sorgen!


Analystenschätzungen

19.02.2018 - Patrizia Immobilien: Kaufen nach den Zahlen
19.02.2018 - Mensch und Maschine: Neues Kaufrating
19.02.2018 - Klassik Radio: Coverage startet – Starke Kursentwicklung
19.02.2018 - Infineon: Weiteres Aufwärtspotenzial
19.02.2018 - QSC: Keine Sorge vor den Zahlen
19.02.2018 - Dialog Semiconductor: Intakte Situation
19.02.2018 - Ströer: Im Wachstumsmodus
19.02.2018 - Daimler: Kurs gerät nach US-Meldung unter Druck
19.02.2018 - Vossloh: Kursziel gerät stark unter Druck
19.02.2018 - Fresenius: Die Dollarschwäche wirkt sich aus


Kolumnen

19.02.2018 - Allianz Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Fortsetzung der Erholung stimmt positiv - UBS Kolumne
19.02.2018 - DAX: Weiterhin Stabilisierung nach gesundem Abverkauf - Donner + Reuschel Kolumne
16.02.2018 - Lufthansa Aktie: Mittelfristiger Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
16.02.2018 - DAX: Erholung setzt sich nur zögernd fort - UBS Kolumne
15.02.2018 - Übernahme- und Fusionsfieber - Commerzbank Kolumne
15.02.2018 - Vierte Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank wird immer wahrscheinlicher- National-Bank Kolumne
15.02.2018 - Daimler Aktie: Erholung könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
15.02.2018 - DAX: Die Kursschwankungen bleiben hoch - UBS Kolumne
14.02.2018 - US-Einzelhandel: Kälte als Belastungsfaktor - Nord LB Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR