SeniVita Sozial gGmbH: Zwischenabschluss zum 30. Juni 2017 - Geschäftsentwicklung im Plan - Operatives Ergebnis gesteigert - Für 2017 und 2018 positives Ergebnis erwartet

Nachricht vom 02.10.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 02.10.2017 / 12:37

Die SeniVita Sozial gGmbH (SVS) hat im zweiten Quartal 2017 nach einer der Planung entsprechenden Geschäftsentwicklung ein positives Betriebsergebnis (EBITDA) in Höhe von 0,5 Mio. Euro erzielt. Auf Halbjahressicht erhöhte es sich damit auf 1,1 Mio. Euro (Vorjahr: 0,9 Mio. Euro), wie aus dem jetzt vorliegenden Zwischenabschluss (per Ende Juni 2017) hervorgeht. Die Geschäftsführung hält daher weiter an dem Ziel fest, das laufende Geschäftsjahr 2017 insgesamt mit einem Überschuss abzuschließen. 2018 soll dieser weiter ansteigen.

Das zweite Quartal 2017 stand dabei weiterhin im Zeichen der operativen Sanierung der auf die Erbringung von Pflegedienstleistungen spezialisierten Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH (SSC). Im Mai hatte sich die SSC mit Betriebsrat und Gewerkschaft abschließend über die Umsetzung des Sanierungskonzepts geeinigt. In diesem Zusammenhang war neben der Schließung der defizitär arbeitenden Sparte Hauswirtschaft auch eine deutliche Absenkung der Sachkosten vorgesehen. Dies konnte mittlerweile realisiert werden, so dass die SSC auch wieder operativ positiv wirtschaftet.

Die SVS betreibt selbst drei Pflegeeinrichtungen für schwerstbehinderte Kinder und Jugendliche und erzielt zudem Grundstückserträge als Eigentümer diverser Pflegeimmobilien. Daraus flossen dem Unternehmen im zweiten Quartal Erlöse von rund 2,0 Mio. Euro zu, auf Habjahressicht erwirtschaftete die SVS damit Umsatzerlöse von rund 4,4 Mio. Euro. Dem standen betriebliche Aufwendungen in Höhe von 3,2 Mio. Euro gegenüber, davon 2,5 Mio. Euro für Personal. Damit verbesserte sich das EBITDA im Vergleich zum Vorjahr von 0,9 auf 1,1 Mio. Euro, worin sich insbesondere eine deutliche Verringerung des Wirtschafts- und Verwaltungsbedarfs widerspiegelt.

Nach Abschreibungen und Aufwendungen für Instandhaltung und Instandsetzung belief sich das operative Ergebnis (EBIT) zum Halbjahr auf 0,6 Mio. Euro (Vorjahr; 0,4 Mio. Euro). Unter Berücksichtigung von Zinszahlungen sowie der Vergütungen für Genussrechte und -scheine verblieb zum 30. Juni 2017 noch ein Fehlbetrag von 0,2 Mio. Euro.

"Der volle Effekt der Sanierung der Tochtergesellschaft SeniVita Social Care wird sich erst im zweiten Halbjahr in den Zahlen bemerkbar machen. Wenn wir weiter wie geplant vorankommen, dann werden wir unser Jahresziel erreichen und 2017 mit einem Überschuss abschließen", so SVS-Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent bei der Vorlage des Zwischenabschlusses.

Der Zwischenabschluss der SVS zum 30. Juni 2017 ist auf der Homepage unter www.senivita-sozial.de einzusehen.

Erläuterungen und weitere Informationen dazu gibt die Geschäftsführung der SeniVita Sozial gemeinnützige GmbH den Genussrechts- und Genussschein-Investoren im Rahmen einer
Telefonkonferenz am Donnerstag, 05. Oktober 2017, um 10 Uhr. Interessenten können sich dafür unter info@senivita.de anmelden und erhalten dann die Einwahldaten per E-Mail zugeschickt.

 

Ansprechpartner für weitere Informationen:
 
SeniVita Sozial gGmbH
Sebastian Brunner
Unternehmenskommunikation
Unternehmenskommunikation
Parsifalstraße 31
Tel: 0175/5604673
95445 Bayreuth
E-Mail: sebastian.brunner@brunner-communications.de
Tel: 0921/507087-30
 
E-Mail: info@senivita.de
 
 
 
 
 

 

1

 


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: SeniVita Sozial gGmbH
Schlagwort(e): Dienstleistungen
02.10.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SeniVita Sozial gGmbH

Parsifalstraße 31

95445 Bayreuth


Deutschland
Internet:
www.senivita-sozial.de
ISIN:
DE000A1XFUZ2
WKN:
A1XFUZ
Börsen:
Freiverkehr in Hamburg, Stuttgart; Open Market in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


615029  02.10.2017 




PfeilbuttonAURELIUS: „2017 wird das beste Jahr in unserer Unternehmensgeschichte” - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonHanseYachts: „Unser Verkaufsapparat läuft inzwischen wie eine geölte Maschine“ - Exklusiv-Interview
PfeilbuttonNOXXON Pharma: DEWB-Beteiligung steht vor wichtigen Meilensteinen - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.10.2017 - Geely bring Polestar gegen Tesla in Stellung
17.10.2017 - Stern Immobilien: Es bleiben Fragezeichen
17.10.2017 - Capital Stage: News und eine Kaufempfehlung
17.10.2017 - Drillisch: United Internet übernimmt Plätze im Aufsichtsrat
17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Deutsche Bank und BYD Aktie an den Top-Positionen
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Airbus wird strategischer Partner bei Bombardiers C-Serie
17.10.2017 - Hapag-Lloyd holt sich 352 Millionen Euro an der Börse
17.10.2017 - Hypoport: Immobilienmarkt bremst das Wachstum - Aktie unter Druck


Chartanalysen

17.10.2017 - Commerzbank Aktie: Es winken gute Nachrichten
17.10.2017 - Heidelberger Druck Aktie: Droht ein Kurseinbruch?
17.10.2017 - Daimler Aktie: Das sollten Anleger wissen!
17.10.2017 - Geely Aktie: Darauf sollten alle achten!
17.10.2017 - co.don Aktie: Starkes Kaufsignal voraus?
17.10.2017 - BYD Aktie: Eine ganz wichtiger Impuls!
17.10.2017 - Bitcoin Group Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch?
16.10.2017 - MBB Aktie: Schlechte News zum Wochenauftakt
16.10.2017 - Aixtron Aktie - Diagnose: Fortschreitende Topbildung?
16.10.2017 - Aurelius Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?


Analystenschätzungen

17.10.2017 - Novo Nordisk Aktie: Klarer Optimismus für Semaglutid
17.10.2017 - Airbus Aktie: Doppelte Hochstufung nach Bombardier-Deal
17.10.2017 - Sartorius: Nach der Warnung – Modell wird überarbeitet
17.10.2017 - Rio Tinto: Mehr auf der positiven Seite
17.10.2017 - Dialog Semiconductor: Die iPhone-Folge
17.10.2017 - Daimler: Agilität als Argument
17.10.2017 - Airbus und der Bombardier-Deal
17.10.2017 - Aixtron: Starke Veränderung beim Kursziel, aber...
17.10.2017 - Metro: Unterschiedliche Ansichten
17.10.2017 - Südzucker: Vorsicht wächst


Kolumnen

17.10.2017 - Deutschland: Konjunkturerwartungen bleiben (vorsichtig) optimistisch - Nord LB Kolumne
17.10.2017 - ZEW-Konjunkturerwartungen klettern auch im Oktober weiter nach oben - VP Bank Kolumne
17.10.2017 - Auf der Suche nach neuen Warnsignalen an den Anleihemärkten der Schwellenländer – Sarasin Kolumne
17.10.2017 - Drohungen aus Nordkorea lassen die Kapitalmärkte kalt - National-Bank
17.10.2017 - Österreich steht vermutlich vor einem Regierungsbündnis von ÖVP und FPÖ - Commerzbank Kolumne
17.10.2017 - Lufthansa Aktie: Die Hausse bleibt intakt - UBS Kolumne
17.10.2017 - DAX: Erstmals über 13.000 Punkte geschlossen - UBS Kolumne
16.10.2017 - China: Überraschende Dynamik bei den Produzentenpreisen - Nord LB Kolumne
16.10.2017 - Katalonische Regionalregierung muss heute Vormittag Farbe bekennen - National-Bank
16.10.2017 - Microsoft Aktie: Neues Allzeithoch bestätigt Hausse-Trend - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR