DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG: Geschäftsverlauf entspricht den Erwartungen

Nachricht vom 29.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Deutsche Rohstoff AG: Geschäftsverlauf entspricht den Erwartungen
29.09.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche Rohstoff AG: Geschäftsverlauf entspricht den Erwartungen
Halbjahresbericht online/Starker Anstieg der produzierenden Bohrungen

Mannheim. Der Deutsche Rohstoff-Konzern hat im ersten Halbjahr, wie schon am 14. August im Rahmen der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen gemeldet, einen Konzernumsatz (alle Zahlen nach HGB und ungeprüft) in Höhe von 32,1 Mio. EUR und ein Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern (EBITDA) in Höhe von 23,5 Mio. EUR erzielt. Das Konzernergebnis belief sich zum 30. Juni 2017 auf 5,0 Mio. EUR. Es wurde durch Währungsverluste in EUR/USD um rund 3 Mio. EUR geschmälert.

Das Eigenkapital im Konzern erhöhte sich gegenüber dem 31. Dezember 2016 leicht auf 66,9 Mio. EUR. Dies entspricht einer Eigenkapitalquote von 35,2 % gegenüber 34,2 % Ende 2016. Die liquiden Mittel (Guthaben bei Kreditinstituten plus Wertpapiere des Anlage- und Umlaufvermögen) beliefen sich auf 47,1 Mio. EUR (31. Dezember 2016: 74,6 Mio. EUR).

In den kommenden Monaten erwartet die Deutsche Rohstoff einen starken Anstieg der produzierenden Bohrungen im Konzern. Alle drei US-Gesellschaften zusammen sind derzeit an mehr als 50 neuen Bohrungen beteiligt. Cub Creek Energy hat bereits vor wenigen Tagen sieben Bohrungen in Produktion gebracht, 16 weitere werden im ersten Quartal 2018 folgen. Elster Oil & Gas beteiligt sich an 20 Bohrungen mit 2 und 2,5 Meilen Länge, die ebenfalls im ersten Quartal 2018 in Produktion gehen sollen. Salt Creek Oil & Gas erwartet den Produktionsbeginn von zwölf 2-Meilen-Bohrungen bis Anfang 2018. Netto, d. h. auf einen 100 % Anteil der drei Gesellschaften umgerechnet, wird die Zahl der produzierenden Bohrungen damit voraussichtlich von derzeit 28 auf ca. 59 steigen.

Auch bei den Bergbaubeteiligungen gab es in den vergangenen Monaten erfreuliche Entwicklungen. Generell profitierten sie von steigenden Metallpreisen. Der Preis für Wolfram-APT legte von Anfang Juli bis Mitte September um 50 % auf rund 315 USD/mtu zu. Die Preise für Seltene Erden stiegen teilweise noch stärker.

Almonty Industries, an der die Deutsche Rohstoff rund 13,6 % hält, konnte im Quartal von April bis Juni ein EBITDA von 3,3 Mio. CAD ausweisen nach 0,9 Mio. CAD im ersten Quartal und -0,4 Mio. CAD im 4. Quartal 2016. Zudem gelang es, das Eigenkapital deutlich zu stärken und die Verschuldung zu senken. Der Aktienkurs hat sich seit dem Tiefstand Ende Juni verdreifacht. Diese positive Entwicklung ist für die Deutsche Rohstoff insofern bedeutsam, als die Beteiligung Almonty mit einem Wert von rund 16,5 Mio. EUR in der Bilanz steht. Dieser Wert ist durch den jetzigen Aktienkurs von Almonty annähernd gedeckt.

Der Halbjahresbericht, der online auf der Homepage der Gesellschaft unter www.rohstoff.de abrufbar ist, enthält eine ausführliche Darstellung der Entwicklung der wesentlichen Rohstoffprojekte im Konzern.

Mannheim, 29. September 2017

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de

Kontakt

Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag
Tel. +49 621 490817-0
info@rohstoff.de












29.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche Rohstoff AG

Q7, 24

68161 Mannheim


Deutschland
Telefon:
0621 490 817 0
Fax:
0621 490 817 22
E-Mail:
gutschlag@rohstoff.de
Internet:
www.rohstoff.de
ISIN:
DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,
WKN:
A0XYG7, A1R07G
Indizes:
Entry Standard (Performance TOP 30)
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




614339  29.09.2017 





PfeilbuttonAnleihe-Emission von Euges: „Wollen eine Vertrauensgrundlage aufbauen“ - Exklusiv-Interview!
PfeilbuttonBitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
PfeilbuttonNanogate: „Nächster Wachstumssprung“ - Exklusiv-Interview mit Ralf Zastrau
PfeilbuttonErgomed: „Evotecs fantastischer Erfolg ist ein positives Signal“ - Exklusiv-Interview
Pfeilbuttonmic AG: „Wir wollen Industrie 4.0 und Blockchain verbinden“ - Exklusiv-Interview


+++ Exklusive Interviews und Analysen - gratis in Ihre Mailbox! +++

Tragen Sie sich jetzt für unseren kostenlosen 4investors Newsletter ein.


Bestätigungslink nicht per Mail bekommen? Bitte kontrollieren Sie Ihren Spamordner!

Der 4investors Newsletter erscheint unregelmäßig, i.d.R. 2 bis 6 Mal pro Monat. Wir geben ihre Mailadresse an keinen Dritten weiter! Sie können den kostenlosen 4investors Newsletter jederzeit problemlos wieder abbestellen.
comments powered by Disqus


Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2017 - Borussia Dortmund holt Stöger für Bosz
10.12.2017 - Steinhoff Aktie nach dem Absturz: Die „Chaostage” gehen weiter
10.12.2017 - Qiagen Aktie soll an die NYSE wechseln
10.12.2017 - Borussia Dortmund: Trainer Bosz nach Bremen-Pleite vor der Entlassung
08.12.2017 - Asian Bamboo: Vorstand tritt ab
08.12.2017 - Vtion: Delisting naht
08.12.2017 - Steinhoff: Wichtiges Treffen wird verschoben
08.12.2017 - wallstreet:online: Gewinnexplosion
08.12.2017 - Staramba startet Optionsprogramm
08.12.2017 - AlzChem: Rolle rückwärts der Großaktionäre


Chartanalysen

08.12.2017 - Zeal Network Aktie: Trendwende nach der Baisse in Sicht?
08.12.2017 - Evotec Aktie: Jetzt kommt Schwung in die Sache!
08.12.2017 - First Sensor Aktie: Treffer! Und nun?
08.12.2017 - Commerzbank Aktie: Achtung, Kaufsignal!
08.12.2017 - Deutsche Bank Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Entscheidung
08.12.2017 - Dialog Semiconductor Aktie: Achtung, Bodenbildung?
08.12.2017 - Aixtron Aktie: Bärenparty vorbei? Die Chancen steigen!
08.12.2017 - Evotec Aktie: Kommt jetzt das Comeback?
07.12.2017 - QSC Aktie: Erfolgreiche Trendwende nach oben?
07.12.2017 - Nordex Aktie: Kommt die Phantasie zurück?


Analystenschätzungen

08.12.2017 - ProSiebenSat.1: Noch überwiegt die Zurückhaltung
08.12.2017 - Hella: Starkes Plus beim Kursziel der Aktie
08.12.2017 - Deutsche Bank: Guter Wochenausklang
08.12.2017 - Commerzbank: Wenige Unsicherheiten
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Ab 2019 wird es schwierig
08.12.2017 - Patrizia Immobilien: Ein guter Jahresverlauf
08.12.2017 - Deutsche Post: Plus 5 Prozent
08.12.2017 - RWE: Neues Kaufrating für die Strom-Aktie
08.12.2017 - Daimler: Kursziel der Aktie legt zu
08.12.2017 - Dialog Semiconductor: Kursziel wird halbiert


Kolumnen

08.12.2017 - Bitcoins, Tulpen und die Lust auf schnelles Geld
08.12.2017 - USA: Starker Beschäftigungsaufbau, nur schwacher Lohndruck! - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - China Außenhandel: Binnendynamik (noch) robust; Made in China gefragt - Nord LB Kolumne
08.12.2017 - Risk-off zum Wochenausklang dürfte vermutlich kursstützend wirken - National-Bank Kolumne
08.12.2017 - Bayer Aktie: An massiver Unterstützung angelangt - UBS Kolumne
08.12.2017 - DAX: Es fehlen frische Impulse - UBS Kolumne
08.12.2017 - Aufschwung in Deutschland weiter intakt - Commerzbank Kolumne
08.12.2017 - DAX: Weiße Kerze zum 2. Advent - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2017 - EU-Kommission mit Vorstoß zur Vertiefung der Integration - National-Bank Kolumne
07.12.2017 - Black Friday und Cyber Monday mit neuen Umsatzrekorden - Commerzbank Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2014 Stoffels & Barck GbR