DGAP-News: mic AG: Hohe Auftragseingänge bei den Töchtern der mic AG und Vertriebsoffensive

Nachricht vom 28.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: mic AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge/Vertriebsergebnis

mic AG: Hohe Auftragseingänge bei den Töchtern der mic AG und Vertriebsoffensive
28.09.2017 / 10:40


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
fibrisTerre Systems GmbH, 51%ige Tochter der Smarteag AG, verzeichnet hohe Auftragseingänge
micData AG mit Ihren Tochtergesellschaften Diso AG und dimensio informatics GmbH vor Vertriebsoffensive
München, 28. September 2017 - Der neue Vorstand der mic AG kann operative Erfolge im Hinblick auf die Entwicklung von Cash-Flow positiven Tochtergesellschaften verkünden.

Die fibrisTerre Systems GmbH, eine Beteiligung der zu 100% von der mic AG gehaltenen Business Unit Smarteag AG, erhielt in den letzten Wochen weitere internationale Aufträge zur Lieferung ihrer faseroptischen Sensorsysteme zur Überwachung von Pipelines und anderer Großprojekte im Bereich technischer Infrastrukturen. Das Gesamtvolumen beträgt rund EUR 0,35 Mio.

"Mit ihrer einzigartigen und patentierten BOFDA-Technologie [Brillouin Optical Frequency Domain Analysis] setzt fibrisTerre einen neuen Standard in Zuverlässigkeit, Präzision und Usability für ihre Kunden," so Geschäftsführer Nils Nöther.

"Wie geplant werden die Beteiligungen der mic AG nun schrittweise finanziell unabhängig. Schon heute muss die mic AG kaum noch Working Capital zur Verfügung stellen," so Andreas Empl, Alleinvorstand der mic AG.

Die Schweizer Diso AG, eine 51%ige Tochter der micData AG, ist seit über 20 Jahren am Markt tätig und ist ein renommierter IT-Dienstleister und langjähriger Oracle-Vertriebspartner mit Schwerpunkten in den Bereichen Big Data, IT-Security, Datenbanken und Cloud-Lösungen.

Die Business Unit micData AG hat mit den Töchtern Diso AG und dimensio informatics GmbH (64,75%) eine europaweite Vertriebsoffensive gestartet. "Wir werden micData AG sukzessive in eine operative Gesellschaft ausbauen, um die innovativen und einzigartigen Produkte der Diso AG gemeinsam mit der dimensio informatics GmbH im EU-Raum zu bündeln und zu vermarkten. Der Fokus liegt hier ganz klar auf Kunden- und Partnersuche. Dies wird sich insbesondere in 2018 durch Umsatz- und Gewinnsteigerungen äußerst positiv zeigen," so Erhard Raible Vorstand der micData AG.

Wie in der letzten Corporate News veröffentlicht, arbeitet der neue Vorstand der mic AG weiter an der Weiterführung eines genauen Aktionsplans für die nächsten Wochen.

Über die Diso AG
Die Diso AG ist ein renommierter IT-Dienstleister und Oracle-Vertriebspartner in der Schweiz mit Schwerpunkten in den Bereichen Datenbanken und Cloud-Lösungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Komplettlösungen im Sinne von Planung, Integration, Support inklusive Betrieb und Überwachung von IT-Infrastrukturen, Datenbanksystemen und Cloud-Lösungen an. Auf die Kompetenz des traditionsreichen IT-Dienstleisters und Mittelständlers vertrauen bereits namhafte Kunden aus den Schwerpunktbranchen Banken, Versicherungen und öffentliche Verwaltung. Weitere Informationen zur Diso AG erhalten interessierte Anleger unter www.diso.chÜber fibrisTerre Systems GmbH:
Die fibrisTerre Systems GmbH steht für die neueste Generation von verteilter faseroptischer Temperatur- und Dehnungssensorik. fibrisTerres Sensoriklösungen bedienen die Nachfrage nach zuverlässiger Überwachung und Prozessoptimierung in Pipelines, Stromkabeln, Tunnelbau, Bahndämmen sowie geotechnischer Infrastruktur und differenzieren sich vom Wettbewerb durch die patentierte und voll digitale Technologie der Brillouin-Frequenzbereichsanalyse - führend in Datengenauigkeit, Robustheit und Energieeffizienz. Mehr Informationen zu fibrisTerre erhalten interessierte Anleger unter www.fibristerre.deÜber micData AG:
Die micData AG und die mit ihr verbundenen Unternehmen, Diso AG sowie dimensio informatics GmbH ist ein Technologie- und Lösungsanbieter. Das Wachstumsfeld Big Data und der Fokus auf-Anwendungen zur Optimierung, Analyse und Bearbeitung großer Datenmengen zählen zum Geschäftsmodell. Die micData AG ist die Muttergesellschaft dieses Big Data-Verbundes, welcher Mehrheitsbeteiligungen an innovativen, wegweisenden Software- und Hardwareunternehmen in diesem Technologiefeld hält. Mehr Informationen zu micData AG erhalten interessierte Anleger unter www.micdata.comÜber die mic AG:
Als aktiver Investor mit langfristigem Investmenthorizont beteiligt sich die mic AG als Ergänzung zu ihren disruptiven Technologien an mittelständischen Unternehmen in den Wachstumsmärkten Big Data, Industrie 4.0, Infrastruktur- und Energiemanagement, Internet of Things und Digitalisierung. Die mic AG hat sich damit zum Technologielieferanten für die Industrie und internationale Organisationen entwickelt. Mit den Business-Units verhilft die mic-Gruppe ihren Beteiligungen zur raschen und erfolgreichen Positionierung und unterstützt sie bei der Suche nach Investoren für die Wachstumsfinanzierung. Die mic AG ist seit Oktober 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und seit März 2017 in das Scale-Segment einbezogen (Börsenkürzel: M3B, ISIN: DE000A0KF6S5). Mehr Informationen zur mic AG erhalten interessierte Anleger unter www.mic-ag.euKontakt mic AG:
Andreas Empl
Vorstand mic AG
Denisstr. 1b
D-80335 München
Tel: +49 89 244192 200
Fax: +49 89 244192 230
andreas.empl@mic-ag.eu
www.mic-ag.eu
ISIN: DE000A0KF6S5 | WKN: A0KF6S | Symbol: M3B

Haftungsausschluss:
Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf der gegenwärtigen Sicht, Erwartungen und Annahmen des Managements der mic AG und beinhalten bekannte sowie unbekannte Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächliche Faktenlage, Ergebnisse oder Ereignisse erheblich von den darin enthaltenen ausdrücklichen oder impliziten Aussagen abweichen können. Die tatsächlichen Resultate, Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den darin beschriebenen abweichen aufgrund von, unter anderem, Veränderungen des allgemeinen wirtschaftlichen Umfelds oder der Wettbewerbssituation, Risiken in Zusammenhang mit Kapitalmärkten, Wechselkursschwankungen und dem Wettbewerb durch andere Unternehmen, Änderungen in einer ausländischen oder inländischen Rechtsordnung insbesondere betreffend das steuerrechtliche Umfeld, die mic AG betreffen, oder durch andere Faktoren. mic AG übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren.











28.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
mic AG

Denisstr. 1b

80335 München


Deutschland
Telefon:
+49 89 244192 200
Fax:
+49 89 244192 230
E-Mail:
info@mic-ag.eu
Internet:
www.mic-ag.eu
ISIN:
DE000A0KF6S5
WKN:
A0KF6S
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




613881  28.09.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.02.2018 - Volkswagen meldet Zahlen: Dividende wird fast verdoppelt - Aktie rutscht ab
23.02.2018 - RIB Software: Kooperation mit Microsoft
23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - BMW: MINI-Jointventure mit Great Wall Motor geplant
23.02.2018 - Rhön-Klinikum erwartet 2018 Gewinnanstieg
23.02.2018 - OHB: Neuer Bundeswehr-Auftrag
23.02.2018 - CytoTools: Gericht macht Weg für Wandelanleihe frei
23.02.2018 - Telefonica Deutschland will profitabler werden und Dividende stützen
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?


Chartanalysen

23.02.2018 - Steinhoff Aktie gewinnt deutlich: Was ist hier los?
23.02.2018 - Baumot Aktie: Enttäuschung, aber…
23.02.2018 - E.On Aktie: Das Comeback läuft - oder?
23.02.2018 - Allianz mit News - was macht die Aktie?
23.02.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Weitere Impulse sind gefragt!
23.02.2018 - Mensch und Maschine Aktie: Was ist hier los?
22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?


Analystenschätzungen

23.02.2018 - Mensch und Maschine: Starke Zahlen sorgen für neues Kursziel
23.02.2018 - Capital Stage: Aktie bleibt ein Kauf
23.02.2018 - Deutsche Konsum REIT: Expansion geht weiter
23.02.2018 - Süss MicroTec: Nichts Neues
23.02.2018 - E.On: Gute Nachricht aus Frankreich
23.02.2018 - Ströer: Veränderung beim Kursziel
23.02.2018 - ProSiebenSat.1: Keine gute Nachricht für Investoren
23.02.2018 - Deutsche Telekom: Eine Hochstufung der Aktie
23.02.2018 - Aixtron: 2018 kann ein sehr gutes Jahr werden – Aktie mit starker Entwicklung
22.02.2018 - Splendid Medien: Differenz zwischen Kurs und Kursziel


Kolumnen

23.02.2018 - Vonovia und Co.: Zinssorgen belasten Wohnaktien, fundamentales Bild intakt - Commerzbank Kolumne
23.02.2018 - FMC Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Die Volatilität bleibt hoch - UBS Kolumne
23.02.2018 - DAX: Erholung zum Wochenende - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR