DGAP-News: Agora Invest GmbH: platziert Anleihekapital von institutionellen Investoren in Immobilienportfolio

Nachricht vom 27.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Agora Invest GmbH / Schlagwort(e): Finanzierung

Agora Invest GmbH: platziert Anleihekapital von institutionellen Investoren in Immobilienportfolio
27.09.2017 / 10:03


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
AGORA INVEST platziert Anleihekapital von institutionellen Investoren in Immobilienportfolio 

Fünf Anleihen mit über 15 Millionen Euro am Kapitalmarkt platziert
Investoren erhalten über zehn Prozent Rendite 
Alle Anleihen des Portfolios sind über Immobilienprojekte besichert und börsennotierend

Düsseldorf, 27. September 2017
 
AGORA INVEST, Spezialist für bankenunabhängige Finanzierungslösungen, hat im dritten Quartal des laufenden Jahres vier renommierte Immobilienprojektentwickler bei der Strukturierung einer diversifizierten Finanzierungs- und Kapitallösung beraten und die erfolgreichen Einzelplatzierungen der jeweiligen Anleihen verantwortet. Die Zeichner der Anleihen sind ausschließlich institutionelle Investoren aus dem Netzwerk der AGORA INVEST.
 
Die Transaktionen erfolgten über die Zeichnung von projektbezogenen Inhaberschuldverschreibungen durch einen zusammenhängenden Investoren-Pool sowie dem Fonds AGORA INVEST REM 2 SICAV SIF als Anleger. Die Investoren erhalten einen zweistelligen Zins aus dem Portfolio, bei kurzen Laufzeiten zwischen 6 und 36 Monaten.
 
Finanziert wurden rund 320 Wohneinheiten in fünf Immobilienprojekten an ausgewählten Standorten in Deutschland. Die Entwicklungen sind überwiegend den Segmenten "Luxus-Wohnen" an den TOP-7 Standorten zuzuordnen. Außerdem wurden Mikro-Apartments im Segment "Gehobenes Wohnen" an einer Top-Lage in der Region Niederrhein finanziert. Das gesamte projektierte Immobilienvolumen beläuft sich auf über 100 Millionen Euro. Die jeweiligen Projektentwicklungen umfassen die Bereiche Neubau, Bestandsoptimierung und Flächenerweiterung. Die jeweiligen Verkaufspreise liegen zwischen 4.500 Euro pro Quadratmeter im Segment gehobenes Wohnen und bis über 11.000 Euro pro Quadratmeter im Luxus-Segment. "Die Diversifikationsstrategie des Fonds sowie der eingebundenen Investoren wurde mit den Investments hinsichtlich Entwickler, Immobilienkonzepte, Standorte und Preise vollumfänglich abgedeckt. Die im Portfolio auftretenden Anleiheemittenten erfüllen höchste Bonitätsanforderungen an Besicherungen und Kapitalmarktvorgaben.", sagt Martin Sander, der als Geschäftsführer verantwortlich für die Projektauswahl und Transaktion der Kapitalinvestments ist.
 
 
AGORA INVEST nutzt die weiterhin günstige Marktsituation im Immobiliensegment und schafft lukrative Investitionsmöglichkeiten für kleinere und mittlere institutionelle Investoren. "Banken fordern bei Projektfinanzierungen weiterhin hohe Eigenkapitalquoten sowie unverhältnismäßig hohe Zinsen. Dadurch können wir nachhaltige und verlässliche überdurchschnittliche Renditen von über 10 Prozent bei kurzen Projektlaufzeiten für unsere Investoren erzielen. Die mehrstufige Prüfung der Projekte gewährleistet eine verlässliche Due Diligence. Alle Finanzierungsprojekte sind über nachrangige Grundschulden oder vergleichbare belastbare Sicherheiten gesichert.", sagt Michael F. Legnaro, einer der drei geschäftsführenden Gesellschafter von AGORA INVEST.
 
Aktuell läuft noch die Platzierung des offenen Spezialfonds AGORA INVEST REM 2 SICAV SIF. Die Erhöhung des Zielfondsvolumens auf 200 Millionen Euro ist für das Jahr 2018 vorgesehen. Der Fonds umfasst ein diversifiziertes Anlagevermögen von gelisteten und besicherten Inhaberschuldverschreibungen für Immobilienprojektentwicklungen in Deutschland. Er zeichnet sich durch eine risikominierte Struktur, hohe Diversifikation, kurze Laufzeiten und überdurchschnittlich hohe Kupons aus. Der Fonds erwirtschaftet "Fixed Income"-Einnahmen für institutionelle Investoren nach der Anlageverordnung. Die Eigenkapitalunterlegung für Gesellschaften mit Solvency II-Anforderungen wurde von einer namhaften Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit aktuell 3,27% berechnet.
 
AGORA INVEST GmbH ist ein unabhängiges inhabergeführtes Beratungsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf. Die Spezialgebiete sind die Konzeption, Strukturierung und Platzierung von Banken-unabhängigen Finanzierungs- und Kapitallösungen von Projekten sowie die Schaffung von Investitionsstrukturen für institutionelle und semi-institutionelle Investoren in Deutschland. Bis heute hat AGORA INVEST über 200 Mio. Euro Immobilienvolumen durch Fonds-Kapital und seine Investoren begleitet.
 
Rückfragen beantwortet gern Herr Michael F. Legnaro.
 Kontakt:
 
AGORA INVEST GmbH
Michael F. Legnaro
Mörsenbroicher Weg 200
40470 Düsseldorf
 
Tel.: +49 (0) 211 64 90 40 901
Email:  m.legnaro@agorainvest.de.
Internet: www.agorainvest.de










27.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



611949  27.09.2017 





(Werbung)
PfeilbuttonOhne Depotgebühren. Mit Kosten-Airbag. Das Wertpapierdepot der MERKUR BANK.

4investors Exklusiv-Berichte und Interviews:
PfeilbuttonMensch und Maschine: „Auf Jahre hinaus noch genug Renditepotenziale“
PfeilbuttonStern Immobilien: In den attraktivsten Nischenmärkten Europas tätig
PfeilbuttonPNE Wind: Lesser sieht „attraktive Opportunitäten für Zukäufe“
PfeilbuttonIPO-Kandidat STEMMER IMAGING AG: „Wir wollen den europäischen Markt weiter konsolidieren“

Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.02.2018 - German Startups: Elgeti steigt ein
22.02.2018 - Fuchs Petrolub: Leichtes Plus bei der Dividende
22.02.2018 - Datron kündigt Dividendenzahlung an
22.02.2018 - Krones hält die Margen konstant
22.02.2018 - Lang + Schwarz sieht sich auch 2018 auf Rekordkurs - Dividende steigt
22.02.2018 - Nanogate: „Erhebliches Marktpotenzial für N-Metals Design”
22.02.2018 - MBB will schneller als bisher geplant wachsen
22.02.2018 - Delignit steigert 2017 Umsatz und Gewinn
22.02.2018 - NanoFocus startet Crowdfunding-Kampagne
22.02.2018 - mVISE will in den nächsten Jahren deutlich wachsen


Chartanalysen

22.02.2018 - Steinhoff Aktie: Neue Verkaufssignale! Halten die Gläubiger still?
22.02.2018 - Evotec Aktie: Alles super?
22.02.2018 - Baumot Aktie: Heute wird es noch einmal spannend!
22.02.2018 - Paion Aktie erwacht aus dem Tiefschlaf - was passiert hier?
21.02.2018 - Aixtron Aktie: Durchbruch nach oben geschafft?
21.02.2018 - Medigene Aktie: Kein Tag für schlechte Nerven
21.02.2018 - Baumot Aktie profitiert von Daimler-News - Kaufsignal
21.02.2018 - Evotec Aktie: Kommt die Kursrallye wirklich?
21.02.2018 - 4SC Aktie: Das Ende der Kursparty?
20.02.2018 - Aumann Aktie: Kaufsignal und TecDAX-Phantasie


Analystenschätzungen

22.02.2018 - Bet-at-home: Ziele erreichbar
22.02.2018 - PNE Wind: Weitere Fortschritte
22.02.2018 - Xing: Unter dem Konsens
22.02.2018 - Volkswagen: Was für ein Kursziel
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Neues Kursziel nach den Quartalszahlen
22.02.2018 - Deutsche Telekom: Uneinigkeit bei den Analysten
22.02.2018 - Hochtief: Keine Verkaufsempfehlung mehr
22.02.2018 - Gerry Weber: Analysten reduzieren Erwartungen deutlich
22.02.2018 - Aixtron: Verkaufen vor den Zahlen
22.02.2018 - Adidas: Doppelte Hochstufung


Kolumnen

22.02.2018 - ifo-Geschäftsklima sinkt deutlich – Wirtschaft startet aber schwungvoll ins Jahr - Nord LB Kolumne
22.02.2018 - ifo Index: Rückgang, aber es gibt kein Grund zur Sorge - VP Bank Kolumne
22.02.2018 - Einkaufsmanagerindizes geben stärker als erwartet nach - Commerzbank Kolumne
22.02.2018 - DAX mit schwachem Stand: „Long-Legged-Doji“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.02.2018 - ThyssenKrupp Aktie: Der Abwärtstrend könnte sich fortsetzen - UBS Kolumne
22.02.2018 - DAX: Warten auf frische Impulse - UBS Kolumne
21.02.2018 - Ende der Schönwetterperiode – Sarasin Kolumne
21.02.2018 - Aufbruchsstimmung in Südafrika - Commerzbank Kolumne
21.02.2018 - BASF Aktie: Weiteres Erholungspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
21.02.2018 - DAX: Neuer Anlauf auf 12.500-Punkte-Widerstand - UBS Kolumne

Werbung

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR